Klimaanlage nachrüsten - was macht Sinn und hat sich bewährt?

  • Hallo Christian,

    ja, dichten und kleben sind unterschiedliche Anwendungen (wobei kleben auch dicht ist aber dichten alleine nicht hält und noch verschraubt wird).

    Beispiel:

    Sikaflex 252 kleben, z.B Halter für Solarpanelen.

    Sikaflex 221 dichten, z.B Abdichten von Fenterrahmen oder Odachluken.


    Beste Grüße und sorry fürs falsch kommentieren, Peter

    A7200RSL auf Iveco 50C17, Differentialsperre, Retarder, Luftfederung Hinterachse, AHK, Heckleiter

  • Hallo Peter,


    ich vermute da hast Du uns falsch verstanden. Hätte jetzt gerne mich auch deinen Text bezogen, konnte es aber nicht als Zitat machen (Du hast leider deinen Text in mein Zitat gefügt, deshalb kopiere ich es mal raus.


    Zitat von Peter ;)

    „Ihr klebt den Rahmen aufs Dach? Ich dachte dass Rahmen fürvDachluken nur eingedichtetvwerden. Das ist ein elementarer Unterschied, weil die Dichtmassen sollen ja dauerelastisch und lösbar bleiben. Egal ob Dekasil oder Sikaflex oder andere Hersteller solcher Produkte., alle haben für den jeweiligen Zweck Klebe- oder Dicht-Stoffe.

    Ich klebe z.B. Die Halter für die Solarpanelen und nehme Butyl-Dichtmasse wenn ich ein Dachfenster neu einsetze...


    Oder hab ich Daches falsch verstanden?„


    Erkläre mir bitte mal den Unterschied zwischen Kleben und eindichten? In meinen Augen fast das Gleiche, kommt nur auf den Werkstoff an. Das eine klebt mehr, das andere ist elastischer. Ich haben den Rahmen mit TEC7 aufgebracht. Also dicht, elastisch und wieder mechanisch lösbar. Also genau wie es in meinen Augen sein soll.


    Und damit auch alles wirklich hält, habe ich den Rahmen mit den beigefügten Schrauben verschraubt.


    Gruß

    Christian



  • A7200RSL auf Iveco 50C17, Differentialsperre, Retarder, Luftfederung Hinterachse, AHK, Heckleiter

  • Ich habe soeben mal eine kleine Sequenz (in-out u. out-in) aufgenommen.


    Zu meiner Verwunderung ist kein Fiepen mehr wahrnehmbar. 8)


    Meine Vermutung:

    Entweder hat die Demontage/Montage des Vents und die Schmierung mit Ballistol am Ende des Tages doch geholfen, oder es ist abhängig von der Luftfeuchtigkeit, oder es gibt noch einen anderen Grund ....


    However, heute tritt das Problem nicht mehr auf .... mal schauen, ob das so bleibt .... :/


    Viele Grüße

    Ulrich

  • Da ich vor kurzem den Gesundheitscheck für C/CE Führerschein gemacht habe und dem eigentlich durchaus positivem Ergebnis ein Überweisungsschein für den HNO-Facharzt wegen C4-Senke beilag, glaube ich jetzt nicht an ein besonderes Hörvermögen, sondern eher an ein deutlich hörbares Geräusch. 8)

  • So taub bin ich nun auch wieder nicht Uwe! 8)

    Ist nur ein leises Fiepen, das sofort die Synapsen auf „Ölkännchen“ schaltet.

    Hi Det,


    ich muss mal schauen, ob sich die Frequenz über das Handy messen, resp. eingrenzen läßt, dann könnten wir die Frequenzkurven nebeneinander legen ;-), anscheinend sind wir ja die einzigsten mit dem Problem.


    Vielleicht ist es bei uns ja doch ein Fertigungsfehler - oder unser Hörvermögen ist besonders ausgeprägt ... ;-)


    Leider kann man .mp3 nicht uploaden, sonst würde ich mal eine Hörprobe 'hochschießen' ;-).


    Viele Grüße

    Ulrich

  • So taub bin ich nun auch wieder nicht Uwe! 8)

    Ist nur ein leises Fiepen, das sofort die Synapsen auf „Ölkännchen“ schaltet.

    Mag bei Dir ja so sein. Bei mir piepte nix bis zu dem Fehler. Und wenn ich den Pfostenstecker der Tastatur abziehe, ist alles leise wie früher ohne Piepen.

    Wir wünschen euch immer eine gute Fahrt und viel Freude am Hobby.
    Christel + Uwe
    ( RSL 7500 auf Iveo 6,5to 6-Gang Agile, BJ 2013 )


    'Ja stimmt, manchmal führe ich Selbstgespräche. Auch ich brauche ab und an mal einen Expertenrat!´

  • Nein, bei uns machte er keine Geräusche, besonders bei 10-20 % absolut geräuschlos, deshalb bin ich nach wie vor begeistert vom Fan. Dass er nicht luftdicht ist, ist bekannt wegen der Zwangsbelüftung. Da gibt es auch ein Video im Netz, wie man das abdichtet.

    Uns gefällt das gut, da wir so im Alkoven auch bei geschlossenem Venti immer eine gute Belüftung haben.


    Geräusche macht er, wenn er nicht ganz sauber ist. Also immer schön die Flügel reinigen.


    Das Piepsen ist bei mir eindeutig elektronisch. Ist der Bestätigungspiepser, wenn der Fan ein Kommando erhält.

    Bei mir kommt es mit angeklemmter Tastatur im Halbsekundentakt unabhängig von der Lüftergeschwindigkeit.

    Wir wünschen euch immer eine gute Fahrt und viel Freude am Hobby.
    Christel + Uwe
    ( RSL 7500 auf Iveo 6,5to 6-Gang Agile, BJ 2013 )


    'Ja stimmt, manchmal führe ich Selbstgespräche. Auch ich brauche ab und an mal einen Expertenrat!´

  • Nur etwas irritiert mich etwas: Geräusche von aussen, wie vorbeifahrende Autos/Züge etc., werden hier deutlich weiter geleitet. Ich meine immer, ich hätte ein Fenster offen. Fällt Euch das auch auf?

    Ich denke ds liegt daran, dass die Lüftschlitze immer offen sind, auch wenn die Haube eigentlich zu ist.


    Fiepen hatten wir auch noch nicht.

    Herzliche Grüße


    Eugen


    __________________________________________________________________
    Wenn Du mit einem Finger auf jemanden zeigst, zeigen 3 Finger auf Dich selbst!



    PhoeniX 7200 RS Alkoven Bj. 2004 auf DB Sprinter 616 Automatik, Vanglas-Fenster und PV-Anlage 480Wp mit 200 AH LiFeYPo4-Batterie, Marquardt-Stroßdämpfer vorn und hinten

  • Hallo Ulrich!

    Stimmt, ist bei uns genau so. Fiept nur mit minimaler Saugleistung, alles Andere ist ruhig und es gibt auch keine Stellen zum schmieren.


    Uwe, das ist uns auch von Anfang an aufgefallen. Ist wohl auch bei Fahrtwind so.

  • Hallo zusammen,


    bei uns 'fiept' der Maxxfan auch.


    Allerdings nur, wenn wir Lauft von außen nach innen saugen lassen und das unabhängig von der Drehzahl.


    Er ist gerade mal ein halbes Jahr alt, hat dieses Verhalten aber von Anfang an gezeigt.


    Da wir meist ein Fenster leicht öffnen, nutzen wir i.d.R. die 'Unterdruck-Funktion' soll heißen: Wir lassen Luft von innen nach außen saugen = Frischluft durch das leicht geöffnete Fenster und ein leichter Windhauch in der Kabine.


    Ich habe das Gitter mal abgenommen und den Vent gelöst, dann mit Balistol in Richtung Welle versucht ein wenig Öl einzuspritzen.


    Nutzen der Aktion gleich Null, wahrscheinlich auch, weil zumindest der Motor wasserdicht sein soll (sonst würde er nach meiner Aktion wohl schon nicht mehr laufen ;-) ), zur Welle gibt es keine Angaben, ob diese auch nach unten hin abgedichtet ist.


    Ich vermute, dass das 'fiepen' prinzipbedingt ist, dies würde aber heißen, dass es bei allen verbauten Maaxfan auftreten müsste.


    Wie ist es bei Euch - 'fiept' Eurer Maaxfan auch, wenn ihr die Luft von außen nach innen pusten laßt ?


    Viele Grüße

    Ulrich

  • Ich bin - nach 16 Monaten - von dem Teil immer noch begeistert ... nachdem ich vorher mit anderen Systemen ähnliche Erfahrungen sammeln durft, wie sie hier schon beschrieben wurden!


    Nur etwas irritiert mich etwas: Geräusche von aussen, wie vorbeifahrende Autos/Züge etc., werden hier deutlich weiter geleitet. Ich meine immer, ich hätte ein Fenster offen. Fällt Euch das auch auf?

    Was mir auffällt, bei Wind zieht es unter dem Ventilator, als sei die Haube noch geöffnet. Da war der Alte „dichter“.

    Gruß Uwe


    Steht Dir das Wasser auch bis zum Halse, dann laß denn Kopf nicht hängen!
    Midi Alkoven RSL7100 auf MB Sprinter 516CDI

  • Ich bin - nach 16 Monaten - von dem Teil immer noch begeistert ... nachdem ich vorher mit anderen Systemen ähnliche Erfahrungen sammeln durft, wie sie hier schon beschrieben wurden!


    Nur etwas irritiert mich etwas: Geräusche von aussen, wie vorbeifahrende Autos/Züge etc., werden hier deutlich weiter geleitet. Ich meine immer, ich hätte ein Fenster offen. Fällt Euch das auch auf?

    Acki hörst du auch Stimmen :D:D

    Nee Spass bei Seite, ist mir noch nicht aufgefallen.

    Gruß Michael

    6500 RSL, C50-210, 3 Liter, 8 Gang Hi-Matic, 5,6 To, 02-2019, VANglas Fenster, Rühl Leder

  • Nein bisher noch nicht, da ich die Quelle des Übels noch nicht gefunden habe bzw. nicht weiß wo ich ansetzen soll mit dem Spray.


    @Hans

    Dein PhoeniX hat doch nur 12V? 8o

  • Ich bin - nach 16 Monaten - von dem Teil immer noch begeistert ... nachdem ich vorher mit anderen Systemen ähnliche Erfahrungen sammeln durft, wie sie hier schon beschrieben wurden!


    Nur etwas irritiert mich etwas: Geräusche von aussen, wie vorbeifahrende Autos/Züge etc., werden hier deutlich weiter geleitet. Ich meine immer, ich hätte ein Fenster offen. Fällt Euch das auch auf?

    Gruss Acki


    A 6500 RSL, C50-210, 3 Liter, 8 Gang Hi-Matic, 5,8 t - 03/2019

  • Mein MaxxFan hat nach knapp einem Jahr einen Defekt. Auf der letzten Fahrt wollte ich ihn über das Touchpad ausschalten. Dann fing er an zu piepen und lief einfach weiter. Alle anderen Tasten waren auch ohne Funktion. Die Fernbedienung hat aber noch komplett funktioniert.

    Ich musste dann den Pfostenstecker, der das Touchpad mit der Elektronikplatine verbindet, trennen, damit das blöde Piepsen aufhört.

    Grundsätzlich könnte ich ihn ja über die FB weiter benutzen, aber ist halt nicht so schön, wenn das Touchpad nicht geht.


    Jetzt bin ich mal gespannt, wie der Lieferant (Camping Wagner) mit der Reklamation umgeht ....

    Wir wünschen euch immer eine gute Fahrt und viel Freude am Hobby.
    Christel + Uwe
    ( RSL 7500 auf Iveo 6,5to 6-Gang Agile, BJ 2013 )


    'Ja stimmt, manchmal führe ich Selbstgespräche. Auch ich brauche ab und an mal einen Expertenrat!´

  • Soll ich eure Euphorie mal bremsen? Habe den Fan gerade auf kleinster Stufe laufen und er quietscht unerträglich. Ich hoffe jetzt mal sehr, dass ich das Silikonspray nicht zuhause vergessen habe. ;-)

    Det, meine Euphorie ist immer noch ungebremst ;)


    Der vorherige Vent war einfach nur Schrott, wo man kaum etwas machen konnte. Selbst das Reinigen wurde zur Tortur mit Blessuren an den Händen, weil alles so scharfkantig war.

  • Hallo Matthias,.....


    wollte auch gerade antworten, wie wäre es mit messen? ;)

    Lieber Christian,


    wenn ich soviel Platz auf dem Dach hätte, dann würde ich auch nicht fragen. Aber heute haben wir gemessen. ES müsste passen - bis auf die letzten 5 mm ist alles passend :-).

  • Hatte mit dem Dekaseal, welches ich verwendet hatte, noch eine zusätzliche externe Klebeprobe gemacht. Bin etwas enttäuscht, da defacto nur eine sehr geringe Klebeleistung besteht. Ich kann nach 3 Tagen mit geringem Kraftaufwand meine Testklebung auseinander ziehen. Bin nur beruhigt, das die Haube komplett verschraubt ist. Jedoch scheint es eine echt fette Dichtschicht zu geben. Hoffe daher nicht auf irgendwelche Undichtigkeiten.

    Ich habe bisher einmal Dekaseal verwendet und war nicht überzeugt. Deshalb auch der Schwenk hin zum TEC7. Das Datenblatt sah auch sehr gut aus. Kein Schwund, Klebekraft 26kg/cm2 und es kann neuer Kleber auf die alten Wülste aufgebracht werden. Kleber verbindet sich.

  • Christian,

    sehr schön geworden. Sehe, Du hast auch die Fuge "glattgezogen"....hatte im Nachgang gelesen, dass die Empfehlung ist einfach die Wulst, die aus dem angepressten Außenrahmen quillt, stehen zu lassen. Denke, ist eher eine Frage der Optik und weniger der Dichtigkeit.


    Hatte mit dem Dekaseal, welches ich verwendet hatte, noch eine zusätzliche externe Klebeprobe gemacht. Bin etwas enttäuscht, da defacto nur eine sehr geringe Klebeleistung besteht. Ich kann nach 3 Tagen mit geringem Kraftaufwand meine Testklebung auseinander ziehen. Bin nur beruhigt, das die Haube komplett verschraubt ist. Jedoch scheint es eine echt fette Dichtschicht zu geben. Hoffe daher nicht auf irgendwelche Undichtigkeiten.


    Was meinst Du mit "Schraubensicherungslack"? Ist damit der idR. rote Pitlock Lack gemeint, damit die Schrauben gesichert sind? Das würde doch nur beim Einschrauben Anwendung finden; oder denke ich da falsch?


    Hatte heute den Innenrahmen gesetzt und doch einige Mühe gehabt die Kabel sauber und einigermaßen knickfrei zu platzieren. Zusätzlich habe ich die Schaumstoffdämmung der alten Haube übernommen und wieder in die Hohlräume eingeklemmt. Mal sehen.


    Erster Test des neuen Fan's bestätigt alle Vorredner: Leiser, Stärker, Komfortabler ..... passt. Nun folgt nächste Woche der Test, wenn das Teil bei der Fahrt auf der Autobahn im Einsatz sein wird.......


    Gruß aus Hamburg...in Erwartung der Sahara Hitze

    ....mit schöne Grüße aus Hamburg....,
    Jürgen


    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden (Mark Twain)

  • Sodala, Abschlussarbeiten sind erledigt.

    Heute habe ich alle Schrauben am Aussenrahmen etwas nachgezogen und nach Aufsetzen des Ventilators auch den Innenrahmen gekürzt (ca. 1cm) und angeschraubt.


    Dem Ventilator musste ich mit etwas Druck nachhelfen um die seitlichen Schrauben in die vorgesehenen Löcher zu bekommen. Aber aufpassen, er ist offen und nicht auf großen Druck von oben ausgelegt.


    Morgen werden alle Schrauben nochmal nachgezogen und mit einem Schraubensicherungslack bepinselt. Halten muß er nicht viel, aber ich sehe gleich wenn sich eine gelockert hat.


    Jetzt brauche ich nur noch losfahren und testen ;)

    703B5406-A4AC-4A14-A411-05373A4F4589.jpeg0C0873F7-3629-4B4A-9966-86322E1C4D69.jpeg35460ED2-C6C7-4D05-9275-29ADC205B913.jpegBC9CC7FE-EE3A-45C5-AD8A-F515325096F9.jpeg0AA67155-9C63-44E1-9572-928D22BDBC0B.jpeg997C04E3-A0F5-490F-8E77-4CFB8881744D.jpeg

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!