Phoenix-Servicecenter: Das musste mal gesagt werden!

  • Hallo zusammen,


    freut mich sehr, dass Ihr so mit dem SC zufrieden seid, aber unsere Erfahrungen mit dem SC, PhoeniX und vor allem der Fa. Schell sind da deutlich anders.


    Möchte ich jetzt hier nicht wieder im Detail darstellen; Ihr findet den entsprechenden Thread im Forum.


    Viele Grüße Axel


    P.S.: mit unserem PhoeniX sind wir aber absolut glücklich und zufrieden

  • Hallo Frank,


    Zunächst einmal herzlich Willkommen im Forum des PhoeniX- Reisemobil-Club.

    Dein Start hier kann man wohl als Fehlstart beschreiben. Es ist möglich und gewünscht sich sachlich über alle Themen, die ein PhoeniX Reisemobil betreffen, auszutauschen. Hier kommt es aber auch auf die Art und Weise wie man das tut an. Für mich „hört“ sich das was Du beschrieben hast an, wie ein Elefant im Porzellanladen.

    Auch meine ich herauszuhören, das Du selbst in der Lage bist, Arbeiten am Reisemobil auszuführen.

    Wenn der Auftrag, den Du im SC erteilt hast, nicht korrekt ausgeführt wurde, kann man das reklamieren. In Schlüsselfeld wird Dir dann auch geholfen. Meine Erfahrungen dort sind ausschließlich positiv, auch wenn es mit Herrn Kraus, dem Vorgänger von Herrn Rili nicht immer einfach war.

    Ich wünsche Dir bei den nächsten Auftragserteilungen ein glückliches Händchen und das Du bald die richtige Werkstatt gefunden hast. Für Deinen Wohnort kann ich Dir leider keinen Tipp geben.

    Danke dafür das Deine folgenden Postings sachlich und emotionsfrei formuliert sind.:)

    Viele Grüße

    Toni
    ————————————————————————————————
    Eine Reise von 1000 Meilen beginnt mit dem ersten Schritt.“ (Lao-Tse)
    PhoeniX A 8300 BMGX (2019), Iveco Daily 75C210 Hi-Matic

  • Guten Morgen Sweethome Frank,


    Ich würde Arbeiten am Wohnmobil in drei Bereiche unterteilen.

    Basisfahrzeug, bei dir MAN, da gibt es tatsächlich Fachwerkstätten, die sich sicherlich auch unterscheiden. Günstig ist davon aber keine. Selbst eine kleine Inspektion (Durchsicht mit Ölwechsel liegt bei mehr als 1.000 Euro.

    Aufbau, heisst für mich alles außer Technik. Da ist für mich der Hersteller, bei Phoenix das Servicecenter immer 1. Wahl. Die wissen was sie tun und haben alle Teile. Günstig werden die aber nie sein.

    Technik ist der letze Teil. Dafür gäbe es ach den Hersteller, aber auch Spezialisten wie zum Beispiel den Boschdienst Seitz.


    Jetzt hast du wie du schreibst einen 15.000 Euro Auftrag beim Servicecenter erteilt. Ich sehe hier ein klassisches Problem zwischen Erwartungshaltung und Ausführung un möchte das an einem Beispiel festmachen.


    Wenn der Auftrag heisst Duschkabine versiegeln, gehört der Austausch einer rostigen Schelle definitiv nicht zum Auftrag. Wenn durch den Bruch der Schelle ein Wasserschaden entsteht hat den nicht der Ausführende verursacht, sondern das Alter des Fahrzeuges. Hier solltest du im Forum suchen und vorsorglich alle Verbinder, Schellen und Schläuche tauschen.


    Ansonsten ist wahrscheinlich viel Geld des Auftrages in die Änderung des Möbelbaus geflossen.


    mathematik:


    Servicecenter = sehr gute Arbeit (aber) teuer = ungeeignet für Sparfüchse


    Dein Posting erweckt aber bei mir den Eindruck, dass es dir am Ende keine Werkstatt recht machen kann.


    " Werkstätten wollen nur Unser Bestes


    Ob du dir mit einem 18 Jahre altem Wohnmobil einen Gefallen getan hast, wage ich zu bezweifeln.


    Der Aufbau und der Möbelbau sind absolut solide und gut für die doppelte Zeit. Die Technik, nimm es als komplette Hausversorgung bestehend aus Elektrik inkl. Speichern und Spannungswandlung (bei dir 230 Volt, 24 Volt und 12 Volt), Wasser- und Abwasserversorgung sowie Heizung wird selbst bei Eigenreparatur dir manches Male aufgrund der Ersatzteilpreis die Zornesröte ins Gesicht schreiben.


    Das ist dann so als wenn an einem Youngtimer (bei mir ein CLk Cabrio aus 2003) der Klimakompressor, Kondensator und viele Teile des Fahrwerks erneuert werden müssen. nor die Teile mit 3.000 Euro entsprechen mehr als ein Drittel des Wertes des gesamten Fahrzeugs).


    Warum du Leute wie zum Beispiel Bernhard (Heimdahl) mit deinem Posting angreifst, verstehe ich nicht und halte das auch nicht passend für dieses Forum.


    Viele Grüße

    Thomas

  • Moin Moin in die Runde,

    zunächst einmal willkommen Frank im Womo Club mit dem Lächeln 😊.

    Ich musste direkt schmunzeln, wie ich Deinen Einstieg hier verfolgt habe. Ich bin damals in die gleiche Falle getappt. Man findet den Weg hierher manchmal nicht über die Freude einen Vogel sein Eigen zu nennen, sondern über eine Frustbewältigung, ob der Erlebnisse und Erfahrungen, die man rund um das Vögelein gerade gemacht hat.

    Auch ich wurde „höflichst“ gebeten mich doch erst einmal vorzustellen, bevor ich hier so rumpoltere... 🙃

    Wenn man sich dann hier eine Zeit lang durch die vielen Stories gelesen hat und regelmäßig das Geschehen verfolgt, versteht man, dass dieser Club anders ist, als z.B. die Rezessionsseite bei Amazon und viele andere Frustabladestationen im www.

    Vielleicht liegt es an den vielen liebenswürdigen Gestalten, die diese Forum mit Leben füllen, vielleicht auch das schon eher gesetztere Alter von den meisten, wo Weisheit und Erfahrung im Leben, die Spontanität und das impulsive abgelöst haben. Vielleicht ist es auch einfach das Gefühl als Eigner eines PhöniX angekommen zu sein. Man blickt von seinem mobilen Sofa doch eher gelassen und mit einem Lächeln hinunter auf das Geschehen um einen herum...(es sei denn man steht neben einem Morelo 🤣)


    So, und nun noch mal konkret zu Deinem Problem. Ich hab bis heute geglaubt, das CS in Schlüsselfeld ist das Mekka 🕋 aller Womo Bastelbuden. Und dann kommst Du da mit Deinen ungeschminkten Erlebnissberichten und holst einen wieder in die Wirklichkeit zurück. Wenn ich es richtig verstanden habe ist Hr Rilli neu im SC und wurde mit viel Vorschusslorbeer hier im Forum bedacht. Neben guter Arbeit ist natürlich auch immer das zwischenmenschliche ein ganz wichtiger Punkt im Arbeitsleben. Man sollte dabei versuchen tunlichst keine Leichen im Keller zu stapeln. Ganz offensichtlich bist Du hier ganz unglücklich ins Vogelleben gestolpert. Ich denke, es gibt hier einige mit ganz engem Draht nach Bayern, die können hier vielleicht mal vermitteln. Eines ist sicher, mit dem Kauf eines PhöniX hast bestimmt nichts falsch gemacht. Wenn er auch schon ein paar Flugstunden auf dem Buckel hat.

    Vielleicht sieht man sich ja mal an der ein oder anderen Pennertonne und bis dahin alles Gute mit Deinem Vogel.

    Herzliche Grüße Thomas

    PS. rede Deiner Frau doch bitte die Geschichte mit Palm Grün Metallic aus😘

  • Hallo Sweethome,


    Meine Mutter sagte immer: Der Ton macht die Musik!


    Wenn es hier auch keine Tonspur gibt, hat jeder diese im Kopf und bei dieser Art zu schreiben, ist es kein guter Ton auf der Tonspur!


    Würde ich künftig ändern.

    LG aus dem schönen Taunus.


    Michael & Audrey

    PhoeniX A 7500 RSL auf Daily 65C18, in freudiger Erwartung unseres Alkoven 7900 RSL auf EuroCargo 75E21

    “We all have two lives. The second one starts when we realise that we only have one.”

  • Guten Abend Herr Heimdahl,

    Mein Name ist Frank Pleinert, geb. Schurau. Geb . 25.10.1966 in Bottrop

    Wohne in Freudenberg NRW.

    Gelernter Energieanlagenelktroniker und Dipl. Ing. der elektrischen Energietechnik.

    Nahm an das man das im Profil sieht.

    Wenn nicht . Sorry hierfür.

    Bin NEU hier, kein Profi und nahm an das mit der Registrierung alles zu sehen ist.

    Muss mich erst noch reinarbeiten.

    Hatte ganz bewusst am Anfang nicht die Werkstatt/Händler erwähnt.

    Weil jeder seine Erfahrung macht.

    Meine ist nun mal, leider die ich nach Aufforderung geschildert habe.

    Vorab, ich muss und brauche nicht zu lügen.

    Wir haben eine Rechnung von MAN über diesen Vorfall.

    Sie können auch Bilder bekommen, wenn es hilft.

    Ich wollte nur eine Werkstatt.

    Nicht mehr und nicht weniger. Wusste nicht das dafür der Lebenslauf wichtig ist.

    Hier sind nun mal viele Gleichgesinnte, wie wir, die Erfahrungen austauschen und wo man vielleicht viel Lehrgeld einsparen kann.

    Ich wollte niemanden zu nahe treten oder diskriminieren .

    Mfg Frank Pleinert

  • Bevor das mit dem namenlosen Gemecker hier so weiter geht, schlage ich vor, das Sweethome dazu ein neues Thema aufmacht.

    Irgendwie passt das für mich nicht recht ins Bild, dass hier viele sehr zufrieden sind und dann jemand hier neu dazu kommt und in diesem Ton, ohne Namen und ohne Vorstellung seine Meinung kundtut.

    Aber der ist doch nicht Namenlos siehe Profil 🤷🏻‍♂️

  • Bevor das mit dem namenlosen Gemecker hier so weiter geht, schlage ich vor, das Sweethome dazu ein neues Thema aufmacht.

    Irgendwie passt das für mich nicht recht ins Bild, dass hier viele sehr zufrieden sind und dann jemand hier neu dazu kommt und in diesem Ton, ohne Namen und ohne Vorstellung seine Meinung kundtut.

  • Hallo Michael,

    Unser Womo ist auch von Reisemobile Plus. 😀😂

    Der muss wohl voll krass sein.

    Der Vorbesitzer hat 2 Phoenix Womos dort gekauft, Mengenrabatt 😂

    Sollten in Silber bestellt werden, Reisemobil Pls hat weiße bestellt und diese silbern lackieren lassen. Kein Fenster, keine Dachluke wurde ausgebaut.

    Echt krass, was in Deutschland veranstaltet wird.

    Nur beschiss. Wie gesagt, Unsere Autos sehen keine Werkstatt.

    Deshalb gibt es Sie noch, der Älteste ist 45 ein 1 ser Scirocco in Palm Grün Metallic.

    Uns so soll der Vogel werden, sagt meine Frau 😳

  • Moin Michael, kann man so machen, aber selbst bei Dir sind es 400km und wenn es dann schon 600 sind, wie bei uns, ist ne nahe Werkstatt schon die bessere Lösung, es sei denn, es geht um ne abzuarbeitene Liste oder Garantiearbeiten, aber für die vielen Kleinigkeiten....ich weiss ja nicht...

    Da hast du wohl recht aber wenn ich so arbeiten würde wie unser Händler dann müsste ich jedem Kunden zu seinem neuen Dach einen Regenschirm schenken, ist schon traurig heutzutage. Bei uns am Wagen ist nur das nicht in Ordnung was Reisemobil Plus eingebaut hat selbst vorgenommene Reparaturen sind eine Katastrophe 🤷🏻‍♂️

  • Mmmmmmh

    Die erste Werkstatt war SC in Schlüsselfeld.

    Ich habe noch niiiiiiie im Leben, so ne schl..... Wekstatt erlebt.

    Labern kann Herr Rilli, dann hört es aber auch auf.

    Wir haben uns bewusst ein Wohnmobil aus der guten alten Zeit gekauft.

    Aus 1 ter Hand , leider nicht überall gut erhalten, aber das ist normal für ein 18 Jahre altes Womo. Wir wollten keine Einzelbetten sondern lieber ein großes .

    Kein Ding sagt Herr Rilli, unten drunter machen wir ne Tür mit Stufen hin. Preis wurde festgelegt, doch Tür und Stufen fehlen, der Preis blieb. 😡

    Abzokke pur.

    Duschkabine sollte komplett neu abgedichtet werden. Für 270€ netto bekamen wir obendrein noch nen Wasserschaden geliefert, weil die verrostete Klemme nicht für 1,50€ gewechselt wurde. Von der Ausführung ganz zu schweigen, in den Ecken nicht glattgezogen und hinter der Abdeckung von der Brausearmatur wurde das alte Silikon ( löchrig) belassen.

    Bei der Abholung musste ich wieder 300 km ohne Womo zurück.

    Warum? 😂Weil die bei der schl.... Montage der neuen Rückfahrkamera den Stecker vom Luftfahrwerk (hinten) abgezogen haben. Die Entschuldigung von PHOENIX, Herrn Rilli) das waren wir nicht.

    Der MAN-Service, der extra deswegen auch noch nach Schlüsselfeld in die Werkstatt gekommen ist, hat den Fehler sofort gefunden und behoben.

    Kein Entgegenkommen seitens Herrn Rilli oder Phoenix, für die Unannehmlichkeiten.

    Auf meine Frage wie funktioniert der Backofen ? War die Antwort seines Stellvertreters,

    Lesen Sie gefälligst die Bedienungsanleitung.

    Service und Kompetenz sieht für mich anders aus.

    Nun seht Ihr warum Wir Uns nach einer guten Werkstatt sehnen.

    Wir wollten eigentlich die Dachluken, usw noch dort machen.

    Doch wir haben Angst das die diese ohne Dichtung und verkehrtherum einbauen.

    Das krasse ist, man muss erst bezahlen und dann bekommt man sein Fahrzeug.

    Das was dort abgezogen wird, grenzt schon an Betrug.

    Der Auftrag belief sich auf fast 15t€

    Bei Bürstner lief auch nicht immer alles reibungslos ab, aber dort wurde der Fehler eingesehen und sofort behoben und das nicht auf Kosten des Kunden.

    Für gute Tips bezüglich einer guten Werkstatt sind wir sehr Dankbar.

    Schöne Grüße aus Freudenberg NRW

  • Moin Michael, kann man so machen, aber selbst bei Dir sind es 400km und wenn es dann schon 600 sind, wie bei uns, ist ne nahe Werkstatt schon die bessere Lösung, es sei denn, es geht um ne abzuarbeitene Liste oder Garantiearbeiten, aber für die vielen Kleinigkeiten....ich weiss ja nicht...

    Viele Grüße aus Hamburg Andreas


    Sind in der Warteschleife bis 02/2021 ( hoffentlich) für

    PhoeniX 8600 BMQRSLX auf MAN TGL

  • Hallo Frank, ein Fehler war der Umstieg mit Sicherheit nicht. Was ich aber nie wieder machen würde ist irgendetwas vom Händler einbauen lassen. Also wenn es um den Aufbau geht würde ich immer zum SC nach Aschbach fahren und eine gute MAN Werkstatt wirst Du mit Sicherheit auch noch finden👍🏻

  • Moin, ich heisse Andreas, steht doch auch in der Signatur unten:P..... Deine Ecke ist leider nicht meins :(aber es wird sicher hier jemanden geben, der Tips für Dich haben wird... vielleicht schreibst Du mal Deine Probleme konkret auf...

    Viele Grüße aus Hamburg Andreas


    Sind in der Warteschleife bis 02/2021 ( hoffentlich) für

    PhoeniX 8600 BMQRSLX auf MAN TGL

  • Hallo HarzerAK,

    Freudenberg bei Siegen.

    Wir waren schon bei einer Werkstatt, nur diese war nicht mal in der Lage die Dusche ordentlich abzudichten. Ich schraube viel an Oldtimer und Youngtimer.

    Mein Motto " Werkstätten wollen nur Unser Bestes"

    Unser Geld und nix dafür tun.

    Ich werde mich natürlich auch in den MAN einarbeiten, aber das Elsbeere Holz habe ich nirgends im Netz gefunden und haben diese Arbeit in einer Werkstatt machen lassen.

    LEIDER

    Für ne Ordentliche Werksatt fahre ich auch gern weite Strecken, haben ja das Heim dabei 😊

    Es sollte nur ne Ordentliche Arbeit sein zu einem vernünftigen Preis.

  • Hallo, liebe Phoenix Gemeinde.

    Wir sind seit Anfang des Jahres von Bürstner auf Phoenix umgestiegen.

    Wir wissen nun nicht ob dies ein Fehler war oder Wir einfach noch nicht die richtige Werkstatt gefunden haben.

    Wir suchen eine Werkstatt für den Aufbau und eine für das Basisfahrzeug ( MAN).

    Da hier viele Beiträge über Werkstätten zu lesen ist, hoffe ich das meine Suche an dieser Stelle richtig platziert ist.

    Schönen Gruß

  • das Reissen der Flexplatte bei Fahrt, hat den Austausch des Wandlers zur Folge, Kosten ca. 10.000€ im Inland. IVECO hat das Garantiebudget im Dez. 2019 geschlossen,

    Beides nicht richtig.


    Wenn die Flexplatte unterm fahren reißt, muß nicht zwingend das Getriebe in Mitleidenschaft gezogen werden, wie viele Fälle beweisen.

    Iveco hat zwar die diesbezügliche Garantie eingestellt, aber auf Kulanz wird meist der Schaden kostenfrei, bzw. mit Kostenbeteiligung übernommen.

    Schönen Gruß,
    Hans


    Phoenix 7500 RSL auf Iveco Daily MaXi-Alkoven 65C21

  • Hallo zusammen,


    Dieses Thema wurde hier schon ausführlich behandelt:


    Getriebeprobleme ZF und Daily


    Das Forum hat eine ausgezeichnete Suchfunktion, die für solche Fälle auch mal bemüht werden sollte !

    Viele Grüße

    Toni
    ————————————————————————————————
    Eine Reise von 1000 Meilen beginnt mit dem ersten Schritt.“ (Lao-Tse)
    PhoeniX A 8300 BMGX (2019), Iveco Daily 75C210 Hi-Matic

  • Moin Helmut,


    und was genau hat das mit dem Thema hier zu tun? :roll:

    Auch finde ich das verweise auf ein anderes Forum immer ein bisschen "geschmäckle" haben...

    Viele Grüße
    Klaus


    PhoeniX Midi 7100 RSL, Iveco VI 125kw, MJ 2016

  • Achtung!!!

    Daily`s bis Baujahr 2017 mit Hi-Matic haben ein Serienproblem mit der Mitnehmerscheibe vom Wandler.

    Die Mitnehmerscheibe reißt und zerschlägt das Getriebegehäuse, wenn diese nicht rechtzeitig ausgetauscht wird.

    Betroffene, die ein solcher Fahzeug haben, sollten dies unbedingt in einer IVECO-Werkstatt prüfen lassen.

    Dieses Manko ist in Fachkreisen bekannt, jedoch weder IVECO noch Phoenix hat seine Kunden darauf hingewiesen.

    In einem herstellerunabhängigen Forum https://linertreff.com/board/t…54-getriebeproblem-daily/habe ich davon gelesen.

    Hatte heute mein Fahrzeug (Bauj. 2016 ca. 58.000Km) in der Werkstatt zur Sichtprüfung derFlexplatte und einen Volltreffer gelandet, mehrere Einrisse wurden festgestellt,so daß der Werkstattmstr. und von einer Weiternutzung des Fahrzeuges abgeraten hat.

    Glück im Unglück, der Tausch der Flexplatte liegt bei ca. 1.000€, das Reissen der Flexplatte bei Fahrt, hat den Austausch des Wandlers zur Folge, Kosten ca. 10.000€ im Inland. IVECO hat das Garantiebudget im Dez. 2019 geschlossen, d.h. der Kunde bleibt auf den Kosten sitzen.

  • ich kann mich seid gestern (unserem ersten Werkstattbesuch) dem positiven Eindruck des Servicecenter nur anschliessen.


    Gestern morgen Termin 7 Uhr.

    Meine Liste einmal mit Herrn Engert durchgegangen (ein sehr angenehmer Mitarbeiter)


    Und um 16Uhr das Fahrzeug abgeholt.


    Super Arbeit

    Ausser Kleinreparaturen, Klappentausch, ein paar Stellen der Holzverarbeitung, war auch unser Stromproblem beseitigt...der Shunt war defekt.


    Aber auch unsere Tür / Türrahmen zwischen Wohnraum und Bad ist jetzt wieder ok.

    (das war bestimmt unsere aufwendigste Reparatur)


    Super, nochmal herzlichen Dank an das Team, falls jemand von den Verantwortlichen mitliest.



    Eine kleine Anmerkung.....

    Alles testen bevor ihr vom Hof fahrt.


    Ein kleiner Fehler hatte sich anscheinend in dieser Hauruck Aktion eingestellt.

    Erstmals wollten wir nach 200km einmal die Senseo probieren....aber leider war der Wechselrichter nicht zu starten.


    Nach Telefonat mit Herrn Rilli haben wir den Wechselrichter im Panel in den Einstellungen per telefon wieder aktiviert.


    Nun alles super.


    LG

    Gunther

  • Ich kenne Herrn Rilli seit 2007 aus der Schmidtmeier-Zeit. Er hat viel Dinge in unseren damaligen Hobby bis zum Bose- Soundsystem eingebaut. Er war dort temporär sehr jung auch Werkstattleiter. Er ist fachlich sehr kompetent, denn er weiss von was er spricht. Er ist ein Gewinn für Schells und sehr guter Nachfolger für Herrn Krauss. Er ist von seiner Person sehr verbindlich und wirkt fränkisch sachlich. Es gibt wenig so kompetente Leute in der Branche.

    Gruß aus Sindelfingen


    Dietmar Kirsch



    Phoenix A 8800 BMGX auf EC 75/21
    Erstzulassung: 14.12.18

  • Das ist alles den SAP‘s dieser Welt geschuldet. Seit diese Software in den Unternehmen Einzug gehalten hat ist selbst atmen kalkuliert.

    Du irrst. Es war die Erfindung des "Controlling" in den 60/70ern durch Lee Iacocca. Bei der Sanierung von Chrysler holte er sich zur Überwachung der Betriebsprozesse ausgediente US-Armisten, die genau hinschauten, wo bei Chrysler das Geld "verschwand". Die sogenannten "Erbsenzähler". Die SAPs dieser Welt bilden diese Erbsenzählerei nur ab. Einer meiner Lieblingssportarten in einem anderen Leben (selbst Betriebswirt) war, diesen Jungs ein Schnippchen (kein Schnäppchen) durch Umbuchungen zu schlagen und dann in vielen Diskussionen zu erklären, warum. Oder ich folgte den Anweisungen der Controller ganz genau. (Das war richtig teuer). Da die meisten Controller nie fertigungsnah gearbeitet haben, ein leichtes Spiel. Für meinen Arbeitgeber leider teuer, aber selbstverschuldet.


    Deine Schlussfolgerungen sind natürlich richtig.


    Ein kleines bisschen mehr Kundenfreundlichkeit erzeugt auch Kundenbindung.


    Da wurde ich bisher vom SC nicht enttäuscht.

    Gruß
    Frank


    Midi RSL7100 - MJ 2015 - EZ 12/2016 - 519 CDI - Tiptronic - Euro 6 - Stand angeblich auf Halde

  • Das ist alles den SAP‘s dieser Welt geschuldet. Seit diese Software in den Unternehmen Einzug gehalten hat ist selbst atmen kalkuliert. Das kann man verstehen wenn man will, muss es aber nicht gutheißen. Das mag betriebswirtschaftlich ja alles seine Berechtigung haben, aber spätestens beim Endkundengeschäft hinterlässt es nur Kopfschütteln 🤦‍♂️.

    Aber der „normale“ Weg wäre ein Besuch beim Service oder Händler seines Vertrauens und dann würde man die Wiedereinlagerung nicht zahlen müssen, aber dafür vermutlich hunderte von Euronen für den Serviceeinsatz 😏

    So gesehen ein Schnäppchen 😜

  • Hallo Ulli,


    Ein- und Auslagern kostet auch Geld/Zeit. Das ist ein ganz normales Prozedere im Geschäftsleben.

    Wie der elaborierte Wert von 8,12€ zustande kommt kann ich zwar nicht verstehen, aber liegt vielleicht an der MwSt.

    Ich hätte es nicht schöner sagen können.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!