Lifepo4 an Victron Multi Plus anschließen

  • Ja diese Hochrechnungen müssen sich erst noch bewahrheiten, auch bezogen auf Bleiakku, die bei uns auch immer über 8 Jahre gehalten haben....allerdings nie Tiefentladen wurden.

    Danach würden sich die neuen Systeme nie rechnen.

    Riesenvorteil ist die Grösse und der Gewichtsunterschied.


    Hans, was hast du für ein System eingesetzt?

  • Hallo Gunther

    Den Multiplus mußt umprogrammieren mit dem Dongle.

    Die Solarregler sowie B2B sollten per Pins O. ä. umzustellen sein auf Lifepo4 und Ladeschlußspannung 14,6 Volt.

    Bei mir ist das 500 Ah System seit 4 Monaten in Betrieb, muss aber zugeben das ich seit 2 Monaten auf meinem Katamaran bin.

    Erfahrungswerte dazu wird es sowieso erst in 5 Jahren geben. Dann trennt sich die Spreu vom Weizen, aber das ist wieder ein ganz anderes Thema.

  • Hallo Gunther

    Den Multiplus mußt umprogrammieren mit dem Dongle.

    Die Solarregler sowie B2B sollten per Pins O. ä. umzustellen sein auf Lifepo4 und Ladeschlußspannung 14,6 Volt.

    Bei mir ist das 500 Ah System seit 4 Monaten in Betrieb, muss aber zugeben das ich seit 2 Monaten auf meinem Katamaran bin.

    Schönen Gruß,
    Hans


    Phoenix 7500 RSL auf Iveco Daily MaXi-Alkoven 65C21

  • So stimmt das nicht ganz, die Lifepo4 kann man unter 0 Grad nicht laden.

    Da unser Fzg. immer auf mind. 5 Grad eingestellt ist, sehe ich da kein Problem.

    "warm werden" war für mich über 0 Grad....ist ein Problem wenn er im Winter beim Beuern in der Halle bei Minusgraden steht.




    Ist der nachfolgende Accu für unsere Elektronik geeignet oder muss etwas ersetzt werden?

    Inkl Transport und Steuern wäre der Preis ja mit dem Accu von dir Thomas vergleichbar.

    Oder ist der schlechter?


    https://www.amazon.de/gp/produ…ref=ask_ql_qh_dp_hza?th=1

  • Hallo Gunther,


    meine Akku sind im Zulauf... Sie befinden sich zur Zeit in Polen in einem Hauptumschlagshub... Ich denke dass sie nächste Woche da sind. ich werde berichten... Es gibt die Möglichkeit per Luftfracht, die war mir aber mit 700 € zu teuer da ich die Batterien nicht so dringend brauche habe ich Sie per Schiene bis Polen und danach mit UPS versenden lassen, dass kostet komplett 260 €.


    Schönen Tag wünscht


    Thomas

  • Ohne Y muss allerdings erst der Wagen warm werden....d.h. bei Fahrtantritt die Lichtmaschine und das Solar trennen, und mit der hoffentlich verbliebenen Batterieleistung (Pumpe & Steuerung usw.) und Gas die Alde erst mal hochheizen.

    So stimmt das nicht ganz, die Lifepo4 kann man unter 0 Grad nicht laden.

    Da unser Fzg. immer auf mind. 5 Grad eingestellt ist, sehe ich da kein Problem.

    Schönen Gruß,
    Hans


    Phoenix 7500 RSL auf Iveco Daily MaXi-Alkoven 65C21

  • Hallo Thomas, da das bei uns auch noch ansteht......


    Gibt es einen Link für die Bestellung bzw. Wie kommt man an das Angebot?


    Sind die Batt schon da?

    , gibt es Fortschritte?


    Ohne Y muss allerdings erst der Wagen warm werden....d.h. bei Fahrtantritt die Lichtmaschine und das Solar trennen, und mit der hoffentlich verbliebenen Batterieleistung (Pumpe & Steuerung usw.) und Gas die Alde erst mal hochheizen.


    Zu beneiden sind ....die das Fahrzeug in der Hausnähe mit Stromanschluss haben um erst mal vorzuheizen oder noch besser das Fahrzeug den Winter durchzuheizen.


    Für die anderen gibt es ja eventuell eine nachträglich einzubauende Frostschutzschaltung...hab ich hier etwas gelesen:


    https://www.robur-akku.de/p/lifepo4-akku-164-ah



    Gunther

  • Ja, es sind LifePO4 ohne Y. Aber ich denke das ist auch nicht so wichtig, da wenn ich das WOMO im Winter nutzen will und die Batterien geladen werden müssen ich auch die Heizung an haben werde und von daher ist es mir egal, wenn die Akkus nicht bei Minusgraden geladen werden können....

  • Hallo Acki,


    Hier habe ich die Lipo`s bestellt...

    Guangzhou QH TechnologyCo.,Ltd

    Besten Dank!


    Also LiFePo4 ... ohne "Y" ?!

    Übrigens. "Lipo" solltest Du eigentlich nicht sagen ... das wäre ja dann nichts Gutes für unsere Belange ;-)

    Gruss Acki


    A 6500 RSL, C50-210, 3 Liter, 8 Gang Hi-Matic, 5,8 t - 03/2019

  • Hallo Thomas


    Würdest Du uns die Quelle verraten?! ;-)

    Gruss Acki


    A 6500 RSL, C50-210, 3 Liter, 8 Gang Hi-Matic, 5,8 t - 03/2019

  • Hallo zusammen,


    Ich habe die Lipo´s direkt in China bestellt. Sie haben gute Werte und für meinen Gebrauch satt außreichende Leistung. Es werden 2x 200Ah mit einer Entladestromleistung von je 100 AH mit einer Spitzenenladeleistung von je 200AH.

    Der Preis direkt in Chine ist unschlagbar. Stückpreis 600$ inklusive BMS und Dieplay. Gewicht 26 Kg das Stück. Wir werden sehen wie sie sich machen.... Der Hersteller ist der größte Chinesische Lipo Hersteller.


    Gruß


    Thomas

  • Hallo Thomas,

    anbei mal die Daten einer 600A Lifepo4 am Victron Multi Plus ,,,,,

    und das Prüfprotokoll für die Batterie Überwachung BMV 700 Prüfprotokoll .pdf

    LG aus La Paz Hermann

    VE Configure LiFeYPO-600AH-12V -1.jpg

    VE Configure LiFeYPO-600AH-12V -3.jpg

    VE Configure LiFeYPO-600AH-12V -5.jpg

    VE Configure LiFeYPO-600AH-12V -2.jpg

    VE Configure LiFeYPO-600AH-12V -4.jpg

    Concorde Charisma III 850 L Iveco EuroCargo 75E18 (Euro5-AdBlue) 7,49t Bj2012

  • Alles klar. Ich würde dann eben zu euch kommen.

    Viele Grüße

    Toni
    ————————————————————————————————
    Eine Reise von 1000 Meilen beginnt mit dem ersten Schritt.“ (Lao-Tse)
    PhoeniX A 8300 BMGX (2019), Iveco Daily 75C210 Hi-Matic

  • Hallo Thomas,


    Einen passenden Dongel habe ich. Wir sind ab dem Wochenende wieder zu Hause und könnte aushelfen.

    Wir wohnen ja nicht so weit auseinander.

    Viele Grüße

    Toni
    ————————————————————————————————
    Eine Reise von 1000 Meilen beginnt mit dem ersten Schritt.“ (Lao-Tse)
    PhoeniX A 8300 BMGX (2019), Iveco Daily 75C210 Hi-Matic

  • Hallo Werner,

    Danke für das Schaubild. Ich werde mir jetzt einen Dongel besorgen, damit ich die Einstellungen ändern kann... Wobei meine Batterien haben ein eingebautes BMS mit over- lowvoltage und Overheatprotection. Laut Datenblatt dürfen die Lipo´s mit 14,6 +-0,4 Volt geladen werden. Entladestrom 200 AH und Ladestrom 60 AH je Batterie. Also bei Parallelschaltung verdoppeln sich die Werte. Muss ich dann am Multiplus überhaupt was ändern?


    Gruß


    Thomas

  • Hallo Thomas,

    das sind meine ausgelesenen Einstellungen seit dem Einbau meiner Victron Lithiumbatterien vor ca. 2 Jahren bei Transwatt.


    2020-06-18 Ausschitt Laden .png


    Um den Multiplus auszulesen und deren Einstellungen zu verändern benötigst du ein Victron MK3-USB, einen PC oder Mac, und die kostenlose Victron Sofware.


    Wie hast du deine neuen Lithiumbatterien gegen zu hoche Ladeströme,

    zu hohe Entladeströme und eine zu hohe Temperatur abgesichert?

    Welche Lithium verwendest du?


    MfG Werner

    PhoeniX A 7500 RSL, EZ 07/2009, Iveco Daily IV 65C18, AHK, Agile, EP Hubstützen, Kloft Retarder, Victron Multiplus 3000, Victron Lithium 2 x 200 Ah, Votronic Lade-Booster 75 Ah, 4 Solarmodule = 760 Watt

    2 Mal editiert, zuletzt von ikarus ()

  • Hallo Stefan,

    Danke für das Angebot, aber wenn Du es in einer Fachwerkstatt verbauen lassen hast, dann hilft mir das glaube ich nicht weiter, da die Werkstatt sicherlich die Softwareeinstellungen am Multiplus durchgeführt haben. Wir ich die Batterien anschließe ist nicht das Problem nur die Softwarw im Multi Plus darauf anzupassen ist die Aufgabe...


    Gruß und Danke


    Thomas

  • Hallo guten Morgen,

    wir haben 2 * 300 AH Li verbaut mit dem Victron Lade/Wechselrichter.

    Da ich selber leider keine Ahnung habe von Elektronik, kann ich dir anbieten falls es hilft,

    das bei uns in Viersen einmal anzuschauen.

    Soweit meine Info ist hat das damals Fa. Transwatt verbaut.

  • Hallo an die Vogelgemeinde,


    Ich beabsichtige meine 3x 240 AH Gelbatterien durch 2x 200 AH LifePo4 zu tauschen. Kann ich die so an den Victron Multiplus 12-3000-120 anschließen? Kann ich die Ladekennlienie im Multiplus ändern? Vieleicht hat einer von euch da Erfahrung. Die 120A Ladeleistung wären gut für meine bestellten Batterrien. Aber den Strom würde ich gerne auf 14,4 Volt begrenzen und die Ladeerhaltung auf 13,5 Volt.


    Gruß aus Mönchengladbach


    Thomas

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!