Dieselstandheizung oder Gasheizung beim Wintercamping ?

  • Jetzt ist mir das Ganze klar.

    Die Funktion 2 ist bei mir nicht möglich, da die Standheizung über den BC gesteuert wird.

    Viele Grüße Elke und Peter

    PhoeniX Alkoven 8800 BML Iveco Eurocargo 80E22

  • Danke für die Blumen Jürgen :saint:


    Antwort

    A) direkt im VL nach der Heizung (Bilder folgen noch)


    B) nein, die Gasheizung geht den direkten Weg ohne über die Autotherm zu gehen, so wie im Standard


    C) Nein, die Autotherm hat seine eigene Punpe, daher ist die Pumpe bei der Alde (2010) bei mir ausgeschaltet .


    lg Jens

  • hallo Taubi,

    danke,

    das wäre auch mein Favorit....direkt, ohne erst über den Wärmetauscher zu gehen.


    A.)Hast du die direkt in den Wasserkreislauf der Alde in "Reihe" gehängt?


    B.)Wenn die Dieselheizung aus ist, muss dann die Alde Pumpe schwerer arbeiten, da nun auch durch die Dieselheizung gepumpt werden muss? Oder ist das Vernachlässigbar?


    C.) Hast du auch eine zweite Pumpe eingebaut, für den Fall dass die Alde komplett aus ist (Oder z.B.defekt) und somit auch die Steuerung der Alde Pumpe nicht mehr funktioniert?


    Schön wären Bilder der Verrohrung, bzw. Link dazu.




    Gunther

  • Wir nutzen die Webasto in unseren Winterurlauben für 2 unterschiedliche Szenarien.


    In Funktion 1 starten wir die Webasto gut 1 Std vor Weiterfahrt.

    Die Webasto hat dann den Motor erwärmt und das Fahrzeuggebläse die Scheiben frei gepustet.

    Für diese Funktion wurde ein zusätzlicher Schalter am Armaturenbrett angebracht.


    Die Funktion 2 am Bedienteil der Webasto nutzen wir bei Minusthemperaturen zusätzlich zur Alde , wenn wir morgens duschen und die Alde vorher auf Priorität Warmwasser geschaltet wird.

    Hierbei wird zwar auch das Kühlwasser erwärmt, aber diese Wärme wird überwiegend durch den Wärmetauscher in den Aufbau transportiert.

    Erst nach stundenlanger Laufzeit erreicht die Motorthemperatur den gleichen Wert wie im 1. Fall.


    Wir haben bereits im Mobil mehrfach bis — 20 Grad erlebt.

    Daher war uns eine unabhängige Zweitheizung sehr wichtig.

    Viele Grüße Jürgen & Ellen



    IVECO Daily I 7800 RSL 70C21 hi-matic


    Bj. 2015 7,95 m 7,2 to

  • Guten Morgen


    Ich habe mir von Autotherm eine Dieselheizung angeschaft und direkt mit dem Aldesystem verbunden > ohne zusätzlichen Wärmetauscher.

    Der verbrannte Dieselgerung ist meist nur am anfang stärker zu riechen.

    Als Schalldämpfer habe ich die große Variante gewählt da ist nichts zu hören

    Im Womo habe ich sie gehört und daher bin ich gerade dabei mit Optimierungen zu arbeiten um das auch noch zu minimieren


    Meine Motorvorwärmung optimiere ich gerade mit einem größeren Wärmetauscher, damit das vielleicht auch noch besser wird.


    Da ich im Womo wohne ist die Dieselheizung nun meine erste wahl aber ich kann jederzeit auch mit Gas heizen > mit der Alde.


    Noch ein nachteil hat die Autotherm > sie ist nicht Innenraumthemperatur gesteuert wie die Alde , daher ist sie nicht so kompfortabel aber das wird sich im Dez/ Jan ändern wenn ich die neue Steuerung bekommen


    lg Taubi

  • Ich zitiere mich hier mal selbst, da trotz vieler engagierter Versuche diese Frage für mich noch nicht beantwortet ist.

    Aus dem Beitrag von Knoelles habe ich entnommen, dass es gehen müsste. Ist das so?


    Der Rest ist mir nun klar (hoffe ich).

    Bernhard,


    Nein, bei der eingebauten Lösung von Fa. Steitz nicht möglich. Zumindest mir nicht bewusst und wurde mir auch von Fa. Steitz so erklärt.

  • Ist es bei eurer von Fa. Steitz eingebauten Lösung denn möglich, die unten genannte Betriebsart 2. , bei der nur der Wärmetauscher und nicht der Motor warm wird, willentlich auszuwählen?


    Ich zitiere mich hier mal selbst, da trotz vieler engagierter Versuche diese Frage für mich noch nicht beantwortet ist.

    Aus dem Beitrag von Knoelles habe ich entnommen, dass es gehen müsste. Ist das so?


    Der Rest ist mir nun klar (hoffe ich).


  • Moin,
    Rainer
    Aus dem echten Norden
    :fahrrad_smilie:


    Phoenix A 8800 BGX auf Iveco Daily IV 65 C 18 mit Agile Bj 2007 aufgelastet auf 7,0t

  • Diese Pumpe findest Du auf der Internetseite von Alde, dann erschließt sich auch die Funktionsweise.

    Macht das Sinn mit dieser Pumpe für den Ausgleichsbehälter? Da kann ich doch gleich eine „normale“ Pumpe als Ersatz mitführen. Oder habe ich einen Denkfehler?

  • Gunther,


    o.k. ich versuche es nochmal ;)


    Die Webasto heizu ganz normal den Kreislauf des Motors auf, so wie es eine Standheizung im PKW auch macht. Dieser Kreislauf wird aber von der Fa. Seitz auch an den Kreislauf des Wärmetauschers angeschlossen. Ist bei vielen ja schon im Fzg. verbaut um den Motor mit der Alde vorzuheizen. Dies funktioniert aber sehr bescheiden und außer Lärm (durch die Pumpe) passiert nix. Zu wenig Power in diese Richtung um einen Motor aufzuwärmen.


    Sollte einmal die Pumpe der Alde ausfallen gibt es eine Lösung über den Ausgleichbehälter (dort muss eine extra Pumpe angebracht werden) der Alde die Flüssigkeit in Zirkulation zu bringen. Und somit funktioniert der Austausch der Wärme wieder.


    Ist aber alles schon mal hier im Forum beschrieben worden.

  • Wie soll das mit dem Ausgleichsbehälter gelöst werden, der ja an oberster Stelle sitzt und da drucklos auch offen ist?


    Diese Pumpe findest Du auf der Internetseite von Alde, dann erschließt sich auch die Funktionsweise.

    Viele Grüße Jürgen & Ellen



    IVECO Daily I 7800 RSL 70C21 hi-matic


    Bj. 2015 7,95 m 7,2 to

  • ok, denke habe es (fast) kapiert...vorher nicht genau gelesen


    Die Dieselheizung sitzt auf der Motorseite und erwärmt anstatt des Fahrzeugmotors das Wasser das zum Wärmetauscher fliesst.


    Hierbei muss dann der Wasserstrang zum Motor kurzgeschlossen werden um den Fahrzeugmotor nicht aufzuheizen.


    Wenn die Alde ganz ausbleiben soll, dann benötigt man eine eigene Pumpe ....klar

    Ist es egal wo die im Alde Kreislauf sitzt?

    Vermutlich aber als Bypass zur Alde, damt im Normalfall das Wasser das mit Alde aufgeheizt wurde nicht durch eine Pumpe gedrückt werden muss, die nur zur Not benutzt wird.


    Wie soll das mit dem Ausgleichsbehälter gelöst werden, der ja an oberster Stelle sitzt und da drucklos auch offen ist?

  • Genau wie eine Klimaanlage sollte auch die Webasto einige Male im Jahr in Betrieb genommen werden und sich richtig „frei brennen“, dann riecht man nur wenig.

    Die Geräuschentwicklung ist gering. Im Fahrzeug hört man nur das Klicken der Dieselpumpe.

    Stimmt, der Geruch hält sich in Grenzen. Sollte allerdings der Schlafplatz in der Nähe der Heizung sein, kann ein sehr hoher Pfeifton stören.

    Bei unserem Alkoven nutzen wir eigentlich das Fahrerhaus im Winter als Kühlschrank. Leider bleibt das Fahrerhaus nicht mehr so eisig wie vor dem Einbau.

    Vorteil: es geht weniger Kälte durch die Abtrennung zum Fahrerhaus in den Aufbau ;)

  • Moin allseits,

    Ich habe heute Morgen diesen Beitrag gelesen und als Anlass genommen, nach 3 Jahren der nicht Nutzung die eingebauten Webasto ST90 einzuschalten.


    Genau wie eine Klimaanlage sollte auch die Webasto einige Male im Jahr in Betrieb genommen werden und sich richtig „frei brennen“, dann riecht man nur wenig.

    Die Geräuschentwicklung ist gering. Im Fahrzeug hört man nur das Klicken der Dieselpumpe.

    Viele Grüße Jürgen & Ellen



    IVECO Daily I 7800 RSL 70C21 hi-matic


    Bj. 2015 7,95 m 7,2 to

  • Kann jemand von euch einmal die Rohre verfolgen.....das interessiert mich nun doch wie das gelöst ist....danke


    Gunther

    Gunther,


    es ist mittlerweile alles gesagt... äh geschrieben. Gibt auch schon Threads dazu und die Fa. Seitz gibt auch sehr kompetent Auskunft.


    Also.... die Webasto ist eine Zusatzheizung für das Basisfahrzeug (ursprüngliche Hauptaufgabe wie jede andere Standheizung bei einem Auto) die auch bei Einbau oder vorhanden sein eines Wärmetauschers für den Aufbau genutzt werden kann. Es gab auch schon bei Promobil einen Vergleichstest zwischen Webasto und Eberspächer. Bitte das Internet zu Rate ziehen.... haben wir letztes Jahr auch erfolgreich geschafft bei der Entscheidung zwischen Gastank oder Webasto Zusatzheitzung.

  • sitzt die Dieselheizung aussen in Reihe zu dem Kühlwasserschlauch und geht über den normalen auch bei uns installierten Wärmetauscher, um die Wärme nach innen zu übertragen?


    Dann muss aber ein Bypass für das Kühlwasser eingebaut sein, damit sich dieses nicht erwärmt.

    Aber es muss auch sichergestellt sein, dass der Kühlkreislauf bei Fahrt nicht unterbrochen ist und der Motor überhitzt.





    Oder....


    Sitzt die Dieselheizung parallel zur Alde mit Umschaltung

    Hierzu würde natürlich auch die Dieselheizung eine Wasserpumpe benötigen


    Und würde über den Wärmetauscher den Motor/Fahrerhaus vorwärmen können wie jetzt schon mit der Alde möglich.


    Aber warum eine Pumpe dann oben beim Ausgleichsbehälter der Alde?





    Kann jemand von euch einmal die Rohre verfolgen.....das interessiert mich nun doch wie das gelöst ist....danke


    Gunther


  • Dieses Pümpchen im Doppelboden schafft es nach 3 Std. beim Iveco das Kühlwasser lauwarm zu machen. Zum Heizen oder Motorvorwärmung taugt das nicht.

    Viele Grüße Jürgen & Ellen



    IVECO Daily I 7800 RSL 70C21 hi-matic


    Bj. 2015 7,95 m 7,2 to

  • Moin allseits,

    Ich habe heute Morgen diesen Beitrag gelesen und als Anlass genommen, nach 3 Jahren der nicht Nutzung die eingebauten Webasto ST90 einzuschalten.

    Der eine oder andere wird jetzt wohl sagen, warum erst jetzt🤪

    Ich habe sie nicht vermisst und auch nicht gebraucht. (sie wurde vom Vorbesitzer montiert)

    Ich kann das von Christian beschriebene Szenario nur bestätigen Stufe 1 Motor vorwärmen Und Stufe 2 Aufbau heizen.

    Mein Fazit

    Die Webasto macht das was Sie soll, selbst der Aufbau wird kuschelig warm.

    Aber ich möchte nicht neben mir stehen 😷 sehr laut und der Geruch ist auch nicht von der Hand zu weisen.

    Letze Woche in Dänemark hatte ich in ca. 4m von mir entfernt einen Hymer stehen der nur eine Dieselheizung eingebaut hat. Am frühen Abend habe ich denn Standort gewechselt.(mir war das zu laut)

    Aber gut zu wissen das es funktioniert wenn mal die Not da ist.


    Moin,
    Rainer
    Aus dem echten Norden
    :fahrrad_smilie:


    Phoenix A 8800 BGX auf Iveco Daily IV 65 C 18 mit Agile Bj 2007 aufgelastet auf 7,0t

  • 7

    Hallo Bernhard


    Bei unserem 7200er sitzt das Ausdehnungsgefäss in der Dusche hinter der schwarzen Glasscheibe.


    Dieselzusatzheizung habe ich nicht, aber den Wärmetauscher.


    Wenn wir jetzt in der kalten Jahreszeit fahren,

    dann schalte ich die Alde ein, aber im Bedienpanel

    Strom auf "off"

    Und darunter die "Gasflamme" auf "off", dass auch diese blau leuchtet.


    Dann oben auf 27Grad....oder auch immer,was ihr wollt.


    Bei unserem Modell sitzt direkt im ersten Stauraum hinter dem Fahrersitz die Absperrung des Kühlwasserkreises zum Phoenix Wärmetauscher....,diesen natürlich auf Durchfluss stellen.


    Nach der Fahrt ist es dann schön warm im Aufbau.



    Was wir noch nicht probiert haben:

    Mit der Alde den Motor vorzuwärmen.


    Hierzu muss dann die Alde auf Strom oder Gas laufen

    Die Absperrung natürlich wieder offen sein

    Dann zirkuliert aber das Wasser erst bis zum Wärmetauscher.


    Jetzt muss im Fahrerhaus die Zusatzpumpe eingeschaltet werden, damit das Kühlwasser vom Motor im Kreislauf mit dem Wärmetauscher zirkuliert und das Fahrerhaus bzw. Motor vorwärmt, denn die Mercedes Pumpe läuft ja bei ausgeschaltetem Motor nicht


    Gunther

  • Soviel ich weiss ist bei unserer (defekten) Eberspächer auch nur die Motorheizung möglich (gewesen).

    Konnte die Funktion aber leider nie testen. Hat mir bisher aber auch nicht gefehlt.

    Kann natürlich sein, dass Funktion 2 erst später dazu kam. :-)

    Herzliche Grüße


    Eugen


    __________________________________________________________________
    Wenn Du mit einem Finger auf jemanden zeigst, zeigen 3 Finger auf Dich selbst!



    PhoeniX 7200 RS Alkoven Bj. 2004 auf DB Sprinter 616 Automatik, Vanglas-Fenster und PV-Anlage 480Wp mit 200 AH LiFeYPo4-Batterie, Marquardt-Stroßdämpfer vorn und hinten

  • Hallo,

    ich habe nur eine Funktion, der Kreislauf der ALDE ist nur über den Wärmetauscher mit dem Kühlwasserkreislauf gekoppelt. Außer der kleinen Zusatzpumpe von Phoenix ist bei mir nichts verbaut.

    Was ist die 2. Funktion?

    Die Standheizung vom Eurocargo scheint ab Werk IVECO eingebaut zu sein, also keine Nachrüstung.

    Viele Grüße Elke und Peter

    PhoeniX Alkoven 8800 BML Iveco Eurocargo 80E22

  • Bei uns geht das nicht, den Wärmekreislauf zu trennen. Stört mich aber nicht, dass der Kreislauf des Basisfahrzeugs mitgeheizt wird. Kann ja auf Gas umstellen wenn ich das möchte ;)


    Bei uns ist das Ausdehnungsgefäß im Kleiderschrank. Hat sich aber glaub ich ab 2015 geändert.


    Wenn wir eine Temperatur einstellen, und die Einstellung Thermo wählen (also nicht kontinuierlich), läuft die Pumpe bis die eingestellte Innenraumtemperatur erreicht ist.

  • Ich lese interessiert mit.


    Ist es bei eurer von Fa. Steitz eingebauten Lösung denn möglich, die unten genannte Betriebsart 2. , bei der nur der Wärmetauscher und nicht der Motor warm wird, willentlich auszuwählen?

    Das lese ich zum ersten Mal und hielte es für eine ideale Lösung bei z.B. Gasmangel.


    Was ich mache, wenn die Umwälzpume der Alde ausfällt ist mir auch noch unklar, da ich bei mir noch kein Ausdehnungsgefäß lokalisieren konnte. Aber eins nach dem anderen 😎.


    Zur Pumpenregelung der Alde wurde mir gesagt, ich müsse nur eine nicht vorhandene Energiequelle auswählen, damit die Alde versucht die Temperatur einzuregeln.

    Also Strom, wenn gar kein Kabel dran ist.

    Dann heizt die Alde nicht, versucht aber mit der Pumpe die Temperatur zu erreichen.

    Kommt die Wärme dann vom Wärmetauscher .... voila

  • Als Notheizung ok, für den Dauereinsatz ungeeignet.

    Sorry Peter, ich muss Dir wiedersprechen.


    Wir hatten die Webasto (Einbau Fa. Seitz) letztes Jahr in Livigno (einiges an Minusgraden) im Dauereinsatz und es hat super funktioniert. Zugegeben, die Alde heizt etwas schneller auf, liegt aber auch daran, dass diese nicht über den Wärmetauscher läuft sondern direkt im Kreislauf hängt.

    Wenn der Aufbau allerdings einmal warm ist, klappt’s auch mit der Dieselheizung. Du heizt das Fzg. nicht jeden Tag von Minus auf 23 Grad.


    Die Webasto heizt auch nur so lange bis sie merkt, dass der Kreislauf keine Temperatur mehr annimmt, weil warm genug und schaltet dann zurück bzw. auch ab. Die Pumpe im Aufbau muss auch nicht auf Dauerbetrieb laufen, sondern schaltet ebenso ab wenn die Temperatur erreicht ist.


    Also, wenn die Temperatur im Aufbau erreicht ist, schaltet die Pumpe ab. Somit wird keine Wärme mehr über den Kreislauf dem Wärmetauscher entnommen und der Kreislauf über den Motor wird immer wärmer und die Webasto schaltet ab.



  • ......... dann hast Du nur die Funktion 1 getestet.


    Bei unserem Fahrzeug ist der Aldekreislauf in Funktion 2 nach 30 Min. heiß.

    Das Kühlwasser nur lauwarm und das Fahrzeuggebläse läuft nicht.


    Phoenix verbaut im Doppelboden eine kleine Zusatzpumpe mit der die Alde das Kühlwasser vorwärmen soll. Das Ding taugt für nix und ist hier auch nicht gemeint.

    Viele Grüße Jürgen & Ellen



    IVECO Daily I 7800 RSL 70C21 hi-matic


    Bj. 2015 7,95 m 7,2 to

  • Hallo, ich habe heute um 08:00 Uhr mal die Dieselstandheizung gestartet, es hat mich einfach mal interessiert wie schnell es im Wohnbereich warm wird.


    Außentemperatur +2,5°


    Nach 15 Minuten war das Kühlwasser lauwarm, am Wärmetauscher der ALDE kalt, da die Pumpe noch aus war:/, noch 5 Minuten gewartet dann die Pumpe eingeschaltet.


    Nach weiteren 30 Minuten war der Heizkörper im Bad 17° warm.


    Nach weiteren 20 Minuten habe ich dann 23° gemessen und den Versuch abgebrochen.


    Lautstärke Standheizung in 2m Entfernung 78dB, im Innenraum 51dB, wäre mir viel zu laut, besonders in der Nacht.


    Abgasgeruch beim Start heftig, hat aber nachgelassen. Da unser Vogel windgeschützt hinterm Haus steht konnte man aber die Abgase im weiteren Betrieb riechen, ich denke bei Wind riecht man nichts mehr.


    Anmerkung im Fahrerhaus war es mollig warm und der Motor hatte Betriebstemperatur.

    Als Notheizung ok, für den Dauereinsatz ungeeignet.

    Viele Grüße Elke und Peter

    PhoeniX Alkoven 8800 BML Iveco Eurocargo 80E22

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!