Heizen mit Strom

  • Danke Uwe

    Es macht sicher Sinn und ist eine gute Idee. Ich lasse die Finger davon und präsntiere das meinem Fz-Elektriker. Der wird und soll entscheiden.


    Gruss Ivo :thumbup::thumbup:

    EC 8300 G 7.5t Jg.2017 EZ.2019



    Die schwärzeste Stunde hat auch nur 60 Minuten!

  • Hallo zusammen,


    bei mir funktioniert das seit zwei Jahren, ich heizte mit der Alde über Strom, wenn ich im Süden Europa überwintere.


    Ich habe aber auch die ganze Anlage geändert, ich habe eine 700 Ampere Lithiumbatterie, zwei Multiplus 12/3000 je mit 70 m2 verkabelt und 1000 Ampere Shunt verbaut.

    Dann 1.500 Watt Solar auf dem Dach.


    Was man machen kann, wenn man die Anlage nicht ändern möchte , wäre heizen und Wasser erwärmen bis zu 2 KW.


    Wobei 2 KW zuzüglich der Verluste zu berechnen ist, wenn meine Alde auf 3 KW läuft sind das ersten nach technischem Datenblatt 3.150 Watt und zweitens zuzüglich der Verluste 3.700 Watt.

  • Super Uwe, funktioniert genau so wie ich mir das erhofft habe.

    👍👍👍👍👍👍👍


    Und dazu kommt noch, dass ich damit gleichzeitig etwas für die Umwelt tue: Brauchwassererwärmung mit Hilfe regenerativer Energie an Stelle der Nutzung fossiler Brennstoffe.

    🌻🌻🌻

    Viele Grüße aus dem Emsland
    Rita &Ulli
    ::::::::::::::::::::::::::::::::::::
    A 7800 BMRSL auf IVECO Daily V 65C17

    Einmal editiert, zuletzt von UlliRita ()

  • Hallo Uwe,

    danke für die Anleitung, ich werde es auch mal testen.

    Im Sommer für das Warmwasser sicher eine Option.

    Allerdings ist unser Gasverbrauch im Sommer auch sehr überschaubar.

    Viele Grüße Elke und Peter

    PhoeniX Alkoven 8800 BML Iveco Eurocargo 80E22

  • Hallo Uwe,

    es tut mir Leid, dass Dir meine Fragestellung die Ruhe geraubt hat. Andererseits bin ich froh, dass das so war, denn dadurch habe ich (und sicherlich auch viele Andere hier aus dem Forum) die beste Antwort bekommen die man sich nur vorstellen kann.

    Vielen Dank dafür und für die Mühe die Du Dir mit der Erstellung der Anleitung gemacht hast.

    Da hast Du einen Gut bei mir.

    Ich werde mich wahrscheinlich noch Heute mit dem Umbau befassen und dann ist für die Solarpanels das laue Leben vorbei.

    Bleibt gesund - bis hoffentlich bald.

    Viele Grüße aus dem Emsland
    Rita &Ulli
    ::::::::::::::::::::::::::::::::::::
    A 7800 BMRSL auf IVECO Daily V 65C17

  • Vielen Dank, Uwe für Deinen Einsatz und das Verlinken Deiner Umbauanleitung.


    Wichtiger Hinweis:

    Es sollte für alle, die diese Anleitung herunterladen und nutzen, klar sein, das auch der Betreiber dieses Forums, der PhoeniX Reisemobil Club e.V., keine Verantwortung in Zusammenhang mit der Nutzung der o.a. Anleitung übernimmt.

    Jeder Nutzer handelt auf eigenes Risiko.

    Viele Grüße

    Toni
    ————————————————————————————————
    Eine Reise von 1000 Meilen beginnt mit dem ersten Schritt.“ (Lao-Tse)
    PhoeniX A 8300 BMGX (2019), Iveco Daily 75C210 Hi-Matic

  • ja, super danke dir für die Beschreibung


    Aber immer dran denken.....auch eine 500Ah Li Batterie die zu 95% entladen wird und ca 13V hatte, wäre nach ca 2 Stunden leer, falls ihr auf 3Kw die Heizung stehen hattet.

    Heizen,, ob Kochplatte oder Heizer braucht einfach Saft.


    Bei Überschussenergie ists gut, ansonsten Gas

  • Danke dir Uwe😘

    Der Multi plus ist euer Stromwandler also von 12V auf 230V

    Bei mir ist der von Waeco aber das sollte ja egal sein.🤓

    Und ob ich einen externen Laderegler habe , von außen 230 V einspeisen ist auch egal, da sich scheinbar alles sich im 230V Sicherungskasten abspielt 🙂

    Da werde ich auch meinen Elektro Spezi ran lassen um es zu ändern 😁👍


    Lg Taubi

  • Super Anleitung Uwe, aber wie mehrfach angemerkt hast ICH lass die Finger davon alles was mit Strom zu hat ist für mich ein Buch mit sieben Siegeln. Trotzdem klasse beschrieben 👍🏻


    Gruß Michael

  • Das hat mir keine Ruhe gelassen und ich habe das mal ausprobiert und so nebenbei auch eine Anleitung gemacht, mit der ihr hoffentlich was anfangen könnt.


    Es funktioniert einwandfrei!


    Bitte nehmt meine Warnhinweise ernst: Nur, wer sich wirklich mit (Stark)Strom und den passenden Werkzeugen auskennt, sollte sich an diesem Umbau versuchen. Ich lehne auf jeden Fall jegliche Haftung für Sach- oder Personenschäden ab.

    Jeder, der diese Bastelei macht, macht das auf eigene Gefahr!

    Auch für die Richtigkeit kann ich nicht garantieren, weil erfahrungsgemäß innerhalb der Modelle und Baujahre die unterschiedlichsten Verdrahtungen verwendet wurden und ordentliche Schaltpläne eher Mangelware sind.


    Hier der Download des Dokumentes: http://womocontrol.com/AldeAmWandler.pdf

    Wir wünschen euch immer eine gute Fahrt und viel Freude am Hobby.
    Christel + Uwe
    ( RSL 7500 auf IVECO V 6,5to 6-Gang Agile, BJ 2013 )


    'Ja stimmt, manchmal führe ich Selbstgespräche. Auch ich brauche ab und an mal einen Expertenrat!´

  • Müsste auch gehen, weil ja die Steckdosen je nachdem über Landanschluss oder WR versorgt werden.

    Ich würde das dann aber einfach direkt im 220V Verteiler umklemmen. Ist easy und in 10 Min. gemacht. Man muss halt nur mal eben die Anschlüsse an den Sicherungen herausfinden, die immer in beiden Varianten Strom haben, wenn der WR eingeschaltet ist.

    Wir wünschen euch immer eine gute Fahrt und viel Freude am Hobby.
    Christel + Uwe
    ( RSL 7500 auf IVECO V 6,5to 6-Gang Agile, BJ 2013 )


    'Ja stimmt, manchmal führe ich Selbstgespräche. Auch ich brauche ab und an mal einen Expertenrat!´

  • Hallo zusammen,


    die 230 V Versorgung der Alde ist ja aus dem Wechselrichter-Stromkreis ausgeklammert.

    Könnte man die Alde nicht mit in den Wechselrichter-Stromkreis einschleifen und entsprechend nutzen ? Einfach ausgedrückt, macht man an das Anschlusskabel der Alde einen Stecker und nutzt eine vorhandene Steckdose (die ja über den Wechselrichter versorgt wird) und nutzt die im Panel der Alde vorhandenen Schalter.

    Diesen Anschluss dann entsprechend korrekt verkabelt und fest angeschlossen und das Heizen mit Solar über WR sollte funktionieren.

    Was meint ihr, geht das so…?

    Viele Grüße

    Toni
    ————————————————————————————————
    Eine Reise von 1000 Meilen beginnt mit dem ersten Schritt.“ (Lao-Tse)
    PhoeniX A 8300 BMGX (2019), Iveco Daily 75C210 Hi-Matic

  • Da wir auch in den nächsten Tagen unseren Vogel mal wieder für die erste richtige Ausfahrt vorbereiten, werde ich mir das mal genauer ansehen und testen. Vielleicht mache ich dann mal eine detaillierte Anleitung, wie das funktionieren kann.


    Für das WW im Sommer macht das vielleicht Sinn, im Herbst oder Winter für die Heizung sicher nicht.

    Eine Anleitung wäre Klasse.

    Viele Grüße aus dem Emsland
    Rita &Ulli
    ::::::::::::::::::::::::::::::::::::
    A 7800 BMRSL auf IVECO Daily V 65C17

  • Da wir auch in den nächsten Tagen unseren Vogel mal wieder für die erste richtige Ausfahrt vorbereiten, werde ich mir das mal genauer ansehen und testen. Vielleicht mache ich dann mal eine detaillierte Anleitung, wie das funktionieren kann.


    Für das WW im Sommer macht das vielleicht Sinn, im Herbst oder Winter für die Heizung sicher nicht.

    Wir wünschen euch immer eine gute Fahrt und viel Freude am Hobby.
    Christel + Uwe
    ( RSL 7500 auf IVECO V 6,5to 6-Gang Agile, BJ 2013 )


    'Ja stimmt, manchmal führe ich Selbstgespräche. Auch ich brauche ab und an mal einen Expertenrat!´

  • Hallo und Danke für Eure Tipps.


    Offensichtlich sieht es so aus als ob das nur über ein zusätzliches Relais geht. Schade dass man dazu diesen Aufwand betreiben muss. Schöner und einfacher wäre es gewesen wenn man den Multiplus dazu bringen könnte das von alleine zu machen.


    Und noch einmal zur Verdeutlichung: Ich habe zwar gestern immer von "heizen" geschrieben (das schaffen die Akkus sicherlich nicht) gemeint habe ich aber die Erwärmung des Brauchwassers. Steht man im Sommer bei schönem Wetter (bei dem man keine Heizung benötigt) muss man trotzdem die Alde über Gas betreiben um warm duschen oder spülen zu können. Das ist doch blöd - und die Solarpanels langweilen sich.

    Viele Grüße aus dem Emsland
    Rita &Ulli
    ::::::::::::::::::::::::::::::::::::
    A 7800 BMRSL auf IVECO Daily V 65C17

  • Ist grundsätzlich ganz einfach, man muss halt nur wissen, wie ;)

    Ich würde in der 220V Unterverteilung die Sicherung für die ALDE suchen.

    Dort die Phase rausnehmen und zu einem Leistungsrelais 1xUM mit 12 V Spulenspannung führen.

    Von einer internen Steckdose auch die Phase auf dieses Relais legen.

    Dann über einen Schalter die Spule des Relais mit 12V Spannung versorgen.


    Ist der Schalter ein, dann bekommt die Alde den Strom aus dem internen Stromnetz (über den MP Ausgang A1), wenn der Schalter aus ist, haben wir Landstrom und die Alde bekommt den Strom vom Landstrom.


    Sind die Null-Leiter nicht miteinander verbunden, wie es im Schaltplan des MP aussieht, braucht man ein Relais mit 2xUM, damit man Phase und Null schalten kann.


    Man könnte das auch so machen, dass das Leistungsrelais 220V Spulenspannung hat und automatisch schaltet, wenn der Wechselrichter an ist. Dann bekäme die Alde immer den Strom aus dem Wechselrichter und bei Landstrom muss dann das Ladegerät heftig arbeiten.


    Auf jeden Fall kann ich so steuern, woher die Alde mit 220V versorgt wird.


    Diese Arbeiten sollte aber nur ein Elektriker oder jemand machen, der sich gut mit Hochspannungsinstallationen auskennt!

    Wir wünschen euch immer eine gute Fahrt und viel Freude am Hobby.
    Christel + Uwe
    ( RSL 7500 auf IVECO V 6,5to 6-Gang Agile, BJ 2013 )


    'Ja stimmt, manchmal führe ich Selbstgespräche. Auch ich brauche ab und an mal einen Expertenrat!´

  • Hallo Ihr Elektrobastler,

    am einfachsten ist den 220 Volt Stromanschluss, der in die Alde geht über einen stinknormalen Wechselschalter aus der Hausinstallation von Hand umzuschalten !

    Also Null und Schutzleiter durchverbinden und Phase (das ist die Litze wo der Phasenprüfer glimmt !), über den Wechselschalter führen.


    Hans

  • ...

    In unserem Fahrzeug sind ein Multiplus, eine Alde 3020, 420 Ah Gel und Solarpanels verbaut. Alles ganz normal und alles läuft vollkommen zufriedenstellend. Trotzdem hätte ich gerne etwas verändert.

    Hallo Rita & Ulli


    abgesehen, von Eurer an sich guten Idee, denke ich dass die Anlage recht hat, wenn sie nein sagt.

    Über den Daumen gepeilt stehen Euch (ohne Solarnachschub) bei den 12V in Summe maximal 5040 Watt/h Heizenergie zur Verfügung (rein rechnerisch) Die Heizung zieht zwischen (geschätzt) 1 - 3 kwh (1000-3000Watt/h)

    Mal abgesehen davon, dass Gelbatterien soweit runter (auf Null) gar nicht entladen werden können, wären sie auch sehr schnell tot.

    Persönlich ist meine Einschätzung, dass Du dann mit Heizen und Gas besser dran bist.

    Nur so als Überlegung


    Grüsse

    Alex

    Phoenix Liner 8700 LX auf MAN 6Zyl, 6,8L; EZL 01.05.2005; Allison Automatik mit Retarder MD3060; Solar 800Wp; Webasto Dieselheizung, Partikelfilter=>grüne Plakette, 2 Sitzer

  • Gute Frage, das ist mir auch erst beim LiFeYPo4-Einbau aufgefallen...

    Ich würde vielleicht einfach nur in die 220V Stromversorgung der Alde ein Relais einbauen, das wahlweise auf den originalen 220V Anschluss wie bisher und dann wahlweise auf den separaten 220V Stromkreis aus dem WR geht.

    Ist auf jeden Fall eine sichere Lösung.

    Hört sich gut an...

    Wie aufwendig wäre so ein Umbau? Wo würde dann das Relais angesteuert werden?


    Viele Grüße

    Wolfgang

  • Das ist ja eine gute Idee, wenn sie funktioniert.

    Allerdings habe ich keinen Multiplus, sondern nur einen stinknormalen Solarregler und einen 2kw Wechselrichter.

    Auf dem Dach sind 3 PV-Platten mit zus. 480Wp.

    Ich weiss nicht, ob das reichen würde...

    Herzliche Grüße


    Eugen


    __________________________________________________________________
    Wenn Du mit einem Finger auf jemanden zeigst, zeigen 3 Finger auf Dich selbst!



    PhoeniX 7200 RS Alkoven Bj. 2004 auf DB Sprinter 616 Automatik, Vanglas-Fenster und PV-Anlage 480Wp mit 200 AH LiFeYPo4-Batterie, Marquardt-Stroßdämpfer vorn und hinten

  • Am einfachsten zu realisieren wäre es wenn Du z.B. in der Heckgarage an der 230V Steckdose ansteckst, und das andere Ende in den Landstromanschluss einsteckst.

    Dann Wechselrichter einschalten, und die Alde dementsprechend konfigurieren.

    Wenn viel Solar vorhanden ist, dann wäre das auf alle Fälle was zum Wasser aufheizen, und auch in der Übergangsphase die Alde auf 1000 Watt laufen lassen.

    Hast Du das schon mal selbst versucht, Hans?

    Ob das wirklich funktioniert und ohne Potentialprobleme abgeht?

    Rein vom Schaltplan des MP her müsste das gehen, aber ich würde auf jeden Fall vorher mal bei Victron anfragen.


    Ich würde vielleicht einfach nur in die 220V Stromversorgung der Alde ein Relais einbauen, das wahlweise auf den originalen 220V Anschluss wie bisher und dann wahlweise auf den separaten 220V Stromkreis aus dem WR geht.

    Ist auf jeden Fall eine sichere Lösung.

    Wir wünschen euch immer eine gute Fahrt und viel Freude am Hobby.
    Christel + Uwe
    ( RSL 7500 auf IVECO V 6,5to 6-Gang Agile, BJ 2013 )


    'Ja stimmt, manchmal führe ich Selbstgespräche. Auch ich brauche ab und an mal einen Expertenrat!´

  • Am einfachsten zu realisieren wäre es wenn Du z.B. in der Heckgarage an der 230V Steckdose ansteckst, und das andere Ende in den Landstromanschluss einsteckst.

    Dann Wechselrichter einschalten, und die Alde dementsprechend konfigurieren.

    Wenn viel Solar vorhanden ist, dann wäre das auf alle Fälle was zum Wasser aufheizen, und auch in der Übergangsphase die Alde auf 1000 Watt laufen lassen.

  • Hallo zusammen. Ich habe mal eine Frage an die Elektrikbastler.

    In unserem Fahrzeug sind ein Multiplus, eine Alde 3020, 420 Ah Gel und Solarpanels verbaut. Alles ganz normal und alles läuft vollkommen zufriedenstellend. Trotzdem hätte ich gerne etwas verändert.

    Heizen mit Strom geht bei dieser Konstellation NUR wenn Landstrom angeschlossen ist - was jedoch nicht gleichbedeutend damit ist, dass nur MIT Landstrom geheizt werden kann. Es ist durchaus möglich den Landstrom bis auf ein Minimum zu reduzieren aber über die Stromassist-Funktion des Wechselrichters die Heizung mit 3000 Watt zu betreiben. Der Rest der nicht über Landstrom kommt wird dann aus den Akkus entnommen. Soweit so gut.

    Wenn aber KEIN Landstrom anliegt, funktioniert Heizen mit Strom garnicht. Da können die Akkus noch so voll sein und die Sonne knallen. Da regelt der Solarregler lieber auf Null runter aber heizen mit Strom geht nicht. Das muss dann über Gas erfolgen obwohl kostenloser Strom zur Verfügung stünde.


    Nun meine Frage:

    Hat jemand von Euch die Anlage so verändern können, dass auch ohne Landstrom mit Strom geheizt werden kann? Kennt jemand einen Trick mit dem man einen solchen Betrieb erreichen kann?

    Insbesondere die Li-Akku-Nutzer und/oder diejenigen die hunderte Watt von Solarleistung installiert haben sollte es doch wie mich stören, dass dies nicht zum heizen benutzt werden kann!?


    Es wäre super, wenn mir jemand erklären könnte wie ich das hinbekomme.

    Viele Grüße aus dem Emsland
    Rita &Ulli
    ::::::::::::::::::::::::::::::::::::
    A 7800 BMRSL auf IVECO Daily V 65C17

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!