Vorteil einer separaten Entlüftung Abwassertank über das Dach?

  • Hallo Zusammen.


    Auf der Suche nach einer Lösung für das nicht mehr ablaufende Wasser im Waschbecken, bin ich auch auf das Thema Tankentlüftung Grauwasser gestossen. Kann mir jemand sagen, wie ich die Entlüftung reinigen kann?


    Danke und Gruß,
    Holger

    MaxiLiner 8300L auf Daily VI, 70 C 21, Hi-Matic, 01/2017


    Die Welt gehört dem, der sie genießt:hello:

  • Guter Tip :daumen hoch:


    Halte Ausschau nach Antwort in der Quatschecke!

    Herzliche Grüße aus dem wilden Süden
    Grizzly (Claus)

    „Der einzige Unterschied zwischen Menschen, die glücklich
    sind 😃, und denen, die es nicht sind ☹️, sind ihre Gewohnheiten!“
    Marci Shimoff


    * * * * * Unterwegs seit März 2016 mit: * * * * *
    Phoenix A 8300 BGMX IVECO EC 75E21 (Euro6)
    L x B x H 8300 x 2450 x 3600 mm 7,49 t BJ 2016

  • Det,
    wenn du in den nächsten Tagen Anprobe für deinen Aschevogel hast, kannst du das Thema bei denen mal ansprechen?


    Hallo Det,


    bin jetzt schon gespannt und neugierig:
    Wann ist es denn soweit, wann bekommst du denn deinen tollen "Möbelwagen "? :fotografierend_0001



    Matthias: Sorry, weiche ganz kurz vom Thema ab. :confusion:


    Gruß
    Claus

    Herzliche Grüße aus dem wilden Süden
    Grizzly (Claus)

    „Der einzige Unterschied zwischen Menschen, die glücklich
    sind 😃, und denen, die es nicht sind ☹️, sind ihre Gewohnheiten!“
    Marci Shimoff


    * * * * * Unterwegs seit März 2016 mit: * * * * *
    Phoenix A 8300 BGMX IVECO EC 75E21 (Euro6)
    L x B x H 8300 x 2450 x 3600 mm 7,49 t BJ 2016

  • Mach ich gerne, abstellen würde ich das nämlich auch, wenn es eine Lösung gäbe.
    Hoffnung habe ich keine, denn wie schon mehrfach geschrieben (nicht nur von mir), kenne ich es nicht anders, egal ob in Mietmobilen von Knaus oder den zwei Eigenen von Laika.

  • Hallo Zusammen,


    wir machen immer die Stöpsel in die Waschbecken, da hommt nichts raus, bzw. rein.


    Habe mir heute mal den Geruchsverschuß von der Dusche vorgenommen. Der Verschluß hat nur 25mm Wassersäule.


    Dusche41.jpg


    1000mm Wassersäule sind 1 bar, somit wird nicht viel Unterdruck benötigt um den Geruchsverschluß leer zusaugen :mad-new:


    Die hier besprochenen Lösungsvorschläge gehen leider nur auf die Symtome, lösen aber das Problem nicht.

  • Hallo Zusammen,
    Natürlich kennen wir das Geruchs- Problem auch, -schon seit mehr als 30 Jahren- aber bei uns bleiben die Fenster zu und die Klima Anlage an. Problem gelöst!
    Außerdem werden die Tanks jährlich gründlich gereinigt!
    In 10 Tagen verabschieden wir uns für 4.5 Monate in die Mongolei, Reiseberichte wie immer mehr oder weniger live!
    Lg. Peter

  • Hallo Adrian,
    habe die Tage die 5000km vollgemacht.
    Zu dem Spalt, der störte den Händler und mich schon bei der Übergabe. Lt Phoenix ein Tribut an die Schiebetür, geht nicht tiefer. Auf die Trittstufe klebte ich ein Stück hochflorigen Teppich, da zieht nichts weiter mehr. Und in den Türrahmen auf der Schloßseite klemme ich ein kleines Stück Schaumgummi, das nun das Klappern auf ein Minimum reduziert.

    Gruß Uwe


    Steht Dir das Wasser auch bis zum Halse, dann laß denn Kopf nicht hängen!
    Midi Alkoven RSL7100 auf MB Sprinter 516CDI

  • Hallo Uwe,


    die Antwort bin ich dir noch schuldig geblieben. Sorry. Wir fahren immer mit geschlossener Schiebetür (die zum Faherhaus). Durch den Spalt zwischen dieser Tür und dem Fußboden pfeift aber ein ganz gehöriger Luftzug, wenn die Fenster herunter sind.


    Ist euer Vogel evtl noch zu neu?

  • Eine Frage hätte ich:
    Fahrt ihr mit offener oder geschlossener Schiebetür zum Fahrerhaus?
    Bis jetzt konnte ich noch keine Gerüche während der Fahrt mit offenem Fenster wahrnehmen. Allerdings ist die (Klapper-) Tür zum Fahrerhaus zu.

    Gruß Uwe


    Steht Dir das Wasser auch bis zum Halse, dann laß denn Kopf nicht hängen!
    Midi Alkoven RSL7100 auf MB Sprinter 516CDI

  • Hallo Michael,


    hatte unten schon geschrieben, dass das mit den Siphons wohl nicht stimmt. Wir haben nach der Fahrt immer noch Wasser in den Siphons. So stark wird der Unterdruck im Fahrzeug wohl auch nicht sein, dass er die Wassersäule heraus saugt.


    Vielleicht probierst du es auch mal. Mit der Taschenlampe kann man den Wasserspiegel im Abfluss sehen.


    Das Thema steht bei uns auf der abzuarbeitenden Mangelliste.

  • Hallo Zusammen,


    habe mir noch einmal Gedanken zur Tankentlüftung gemacht.


    Was passiert, im Innenraum entsteht ein Unterdruck und saugt die Geruchsverschlüsse leer und saugt die Luft aus dem Abwassertank.
    Wenn ich den Abwassertank über Dach belüfte, ändert sich nichts an dem Unterdruck im Fahrgastraum und dem leersaugen der Geruchsverschlüsse.
    Also, es muß eine andere Lösung her oder sehe ich es falsch?!


    Habe von langer Zeit mal an ein Venturiprinzip auf dem Dach nachgedacht, ob der erzeugte Unterdruck ausreicht um einen ausgleich zum Fahrgastraum zu schaffen, weiß ich nicht.


    Gibt es hier eigentlich nur eine Hand voll User die das Problem haben?

  • Hallo Zusammen,
    an meinem Concorde waren 1 Entlüftungen verbaut und hat trotzdem gestunken wenn das Fahrerhausfenster während der Fahrt offen war.
    Stöpsel in den Ausgüssen haben geholfen.


    Der Gestank ist auch ein altes ungelöstes Problem der Reisemobilhersteller. Den Gestank kann man ja gut reproduzieren.
    Schade das Reisemobileigner dieses Problem nicht mit Nachdruck während der Garantiezeit beseitigen lassen, dann brauchten wir uns hier nicht den Kopf zerbrechen.

  • Hallo,also zur Suche bzw.der Herkunft des Geruch aus dem Grauwassertank kann ich folgendes beitragen..
    Der Abflussschlauch des Spülenabfluss der Küche führt hinter dem Herd und Schublade in einen Schlauch mit größeren Durschmesser und ist dort eingesteckt mit einer Gummidichtung.Diese ist im laufe der Zeit verrutscht und aus dieser kleinen Öffnung strömt der Duft bei Unterdruck in den Wohnraum,
    wird über die Hinterlüftung schön verteilt.
    Abhilfe schafft ein ein dichtband zb Butyldichtband.Das habe ich um alle Verbindung dieser Art geklebt und das gemüffel ist weg.


    Zumindest hat es bei unseren 7500 g so geholfen.
    Kontrolliert mal die Schlauch Übergänge.

  • Auch Moin,


    hatte dir vorhin schon eine Email geschrieben. Der Trick scheint zu sein, dass man beide Tanks über das Dach entlüftet. Michael und ich haben wohl die genau gleiche Entlüftung, nämlich nur die des Güllefasses über das Dach. Das ist bei Phönix Serie. Die Dachentlüftung des Grauwassertanks ist Sonderausstattung. Und um die dürfte es am Ende des Tages bzw. Schnüffelns gehen.


    Bin mal gespannt, was Michael über den Anschluss des Grauwassertanks an die Dachentlüftung berichtet. Das kann aber eigentlich nur die Lösung sein. Wo soll den der Muff auch hin, wenn er direkt am Tank in die Freiheit entlassen wird? Kann ja nur in den Aufbau ziehen, vor allem, wenn während der Fahrt die Fenster unten sind.


    Wenn jemand beide Dachentlüftungen hat, bei dem es trotzdem stinkt, bitte melden.

  • Moin!
    Wenn die "Möblierung" dann endlich abgeschlossen wird, beteilige ich mich gern an der Schnüffelei oder stell mich mit Nasenklammer in die Ecke.
    Allerdings glaube ich nicht, dass die Art der Entlüftung hier die Ursache ist, was ja eigentlich schon belegt ist.
    Deiner, Adrian, hat eine Entlüftung über das Dach, der von Michael wird über den Boden entlüftet und miefen tut es bei Euch beiden.
    Ich habe ja ganz am Anfang schon geschrieben, dass ich das durchaus auch von anderen Wohnmobilen her kenne, daher ist das für mich auch kein PhoeniX-spezifisches Problem, würde aber auch gerne die Lösung dafür finden.

  • Das beruhigt mich ungemein. Warum sollte die Dusche einen anderen Geruchsverschluss haben, als das Waschbecken. Von außen, unten, vom Zwischenboden halt, sieht das alles gleich aus.


    Bitte gleich melden, wenn du eine Lösung für den Anschluss hast. Müsste doch reichen, beide Zwangsentlüftungen über einen "Kamin" zu führen. Danke.

  • Hallo Zusammen,


    habe geschaut, es ist nur der Fäkaltank entlüftet :evil:


    Werde mal schauen, wie ich den Abwassertank an die Entlüftung anschließe

  • Ihr habt also 2 Dachentlüftungen? Einmal für Fäkaltank (Serie) und für Grauwasser (optional)?


    Stinkt es bei euch auch im Wesentlichen beim Fahren oder auch sonst?


    Das muss doch lösbar sein. Werde bei nächster Gelegenheit mal sehen, ob Wasser im Geruchsverschluss der Dusche steht.

  • Hallo Adrian,


    wir haben eine Entlüftung über Dach und trotzden stinkt es :mad-new:
    Hier muß eine andere Lösung her.
    Hab mich dem Problem aber noch nicht richtig angenommen. Habe stark die Dusche im Verdacht.
    Die Festtanktoilette kann es aus meinem dafürhalten nicht sein, weil ja Wasser im Becken stehen bleibt, wenn man nachträglich was einfüllt.

  • Ja, ja, wenn dein Vogel dann mal da ist, dann möchte ich deine Klammerorgie mal sehen. Du hast gar keine Dachentlüftung, richtig? Würde ich mir dringend überlegen, das zu ändern.


    Wir haben am Wochenende den Grauwassertank vollständig entleert und ein wenig Zeugs von Dr. K hineingetan. Weiterhin haben wir als "Ersatzflüssigkeit", wie es in der Werbung immer so schön heißt, einen ordentlichen Schuss Zitronenaroma in den Grauwassertank gegeben, um klar definieren zu können, wo denn der Geruch wirklich her kommt. Beim Ablassen des Grauwassers riecht es nämlich kaum.


    Also, losgefahren und Fenster runter. Es roch wieder, aber nur leicht und mit einer gehörigen Zitronennote. Es kommt also wirklich aus dem Grauwassertank. Kann ja nicht anders.


    Die Geruchsverschlüsse habe ich überprüft. Im Bad und in der Küche stand jeweils Wasser. Den Geruchsverschluss in der Küche wird man auch wohl kaum leer schaukeln können. Der ist ja wie daheim. Der im Bad hatte deutlich sichtbar Wasser stehen. Dusche habe ich nicht kontrolliert. Also kann es doch nur eine Lösung geben: Der Geruch wird aus der Zwangsentlüftung des Grauwassertanks angesogen, wenn die Fenster der Fahrerkabine während der Fahrt geöffnet sind. Das spricht doch zwingend für eine Entlüftung über das Dach? Oder sehe ich da etwas falsch?

  • man hat im Womo ja nicht den Platz wie zu Hause, sonst würde ein fetter Röhrensyphon von der Dusche im Zwischenboden sitzen und auch in der Küche wäre der halbe Unterschrank belegt.
    Diese Flachsyphons sind eben Spielzeuge, die im Stand ausreichen und sich wohl während der Fahrt leerschaukeln.

  • Moin,


    ich denke mal, die Siphons werden nicht leergesaugt, die schwappen sich während der Fahrt selber leer, in jeder Kurve ein wenig mehr!
    So erkläre ich mir das, weil im Stand riecht es ja nicht!

  • Aber wie soll es gehen, dass die Wassersäule aus den Siphons abgesaugt wird? Dafür braucht man doch ganz erheblichen Unterdruck


    In welche Richtung würde denn gesaugt? Wegen Unterdruck doch wohl nicht in den Tank sondern andersherum? Dann müssten doch Duschtasse und Spülbecken nach der Fahrt feucht sein. Sind sie aber nicht.


    Moin,


    also ich stelle mir das so vor:


    Das hin und her schwappende Abwasser drückt während der Fahrt das Luftpolster des Tanks in Richtung Geruchverschluss und drückt etwas Luft nach oben durch dessen Wassersäule.
    Beim Zurückschwappen saugt es die Wassersäule zurück in den Tank. Nach kurzer Zeit ist die Wassersäule verschwunden und die Faulgase haben ungehinderten Zutritt in den Innenraum.
    Wird jetzt im Fahrerhaus ein Fenster geöffnet, entsteht durch den vorbei streichenden Fahrtwind ein Unterdruck, der die Faulgase von hinten nach vorne, in Richtung geöffnetem Fenster ziehen lässt.
    Auch ein geleerter Abwassertank enthält noch "Geruchsstoffe" und so kommt es zur Geruchsbelästigung. Da hilft nur: Fenster zu und Klimaanlage an!

    Viele Grüße Andreas :hello:



    PhoeniX A 8300 L Daily lV 65 C 18 / Agile EZ 2007

    Einmal editiert, zuletzt von Dem Heinz seiner () aus folgendem Grund: Wechstaben verbuchselt

  • Das Wetter an Pfingsten wird ja wohl nicht so wirklich prall, dass man das Grauwasser zum gären kriegt, um das Problem weiter zu ergründen.


    Zu dem Hinweis von Matthias unter #41: Wie werden denn die Siphons leer gesaugt? Dass durch das Öffnen des/der Fenster im Fahrerhaus während der Fahrt ein Unterdruck entsteht, sehe ich ein. Dass hierdurch Faulgase aus einem Tank angesogen werden können, wenn kein Geruchsverschluss dazwischen hängt, klingt auch plausibel. Deswegen fahren wir nur noch mit Wasser in der Toilette.


    Aber wie soll es gehen, dass die Wassersäule aus den Siphons abgesaugt wird? Dafür braucht man doch ganz erheblichen Unterdruck. Würde es mir dann nicht auch den Kaffee aus dem Thermobecher ziehen? Wenigstens das Problem haben wir aber nicht.


    In welche Richtung würde denn gesaugt? Wegen Unterdruck doch wohl nicht in den Tank sondern andersherum? Dann müssten doch Duschtasse und Spülbecken nach der Fahrt feucht sein. Sind sie aber nicht.


    Unser Vogel ist übrigens erst seit gut 4 Monaten im Einsatz.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!