Beiträge von Heimdahl

    (Ich trau mich fast nicht die Frage zu stellen 🤭)

    Hast du den Stromkreis „A“ denn eigentlich eingeschaltet, wenn der Motor aus ist und du misst, ob der TV Spannung hat?


    Nur wenn A an ist, haben TV und SAT Spannung.

    A ist an, wenn ich es einschalte oder der Motor läuft und die SAT-Anlage eingefahren werden muss.

    Zweiteres wäre für mich logisch, da die SAT-Anlage zum Einfahren Spannung braucht.

    Gesehen habe ich das noch nicht, da ich bei laufendem Motor noch nie auf das Panel gesehen habe.

    Damit würde ich unbedingt im SC nachfragen oder bei deinem Händler, sofern er sich mit der Aufbau- UND der Fahrzeugelektrik auch auskennt.


    Da scheint etwas verwechselt worden zu sein, denn mindestens die F09 sollte natürlich nicht bei laufendem Motor funktionieren, sondern wenn der Motor läuft soll die Sat Antenne einfahren.

    Bei Motorstart sollte daher die Sat Antenne ein D+ Signal bekommen.

    Nicht jedoch bereits bei Zündung an.


    Bei Zündung an leuchtet bei mir die Warnlampe welche anzeigt, dass die Treppe noch draußen ist.

    Bei Motorstart fährt die Treppe dann ein.


    Nach deiner Beschreibung scheint im Aufbau Klemme 15 mit D+ irgendwie durcheinander zu sein.

    Klemme 15 = Zündung an

    D+ = Generator (Lima) liefert Strom (Motor läuft)


    Wie war’s bei Fahrzeugübergabe? Hat da alles wie gewünscht funktioniert?

    Danke für den Tipp und den Link.

    Da Frankreich für uns noch unbekanntes Terrain ist, bin ich an solchen Berichten immer sehr interessiert.

    Der Blog ist für mich aber etwas schwierig zu lesen, da keinerlei Karte oder Route vorhanden ist.

    Die Ortnamen sind für Insider sicherlich Hinweis genug, als Nichtkenner des Landes brauche ich aber immer eine Orientierung mittels Kartenübersicht.

    Danke Bosko ... gute Idee👍


    Scheinbar gibt es doch mehrere Möglichkeiten den Akku auch bei Landanschluss unter 100% zu halten.

    Dein Weg hat den großen Vorteil, dass man nicht über das MK3 in den Multiplus hinein muss.


    Dennoch bin ich überrascht, da ich erwartet hätte, dass die Strombegrenzung auch auf die Alde wirkt.

    Wenn ich dich richtig verstanden habe, wirkt der Begrenzer auf das Ladegerät und das übrige 220V Netz aber NICHT auf die Alde.

    Der Begrenzer soll doch einen ggf. schwach abgesicherte Landanschluss schützen. Wenn ich dann aber gleichzeitig mit 3kW heizen könnte gibt das doch gar keinen Sinn oder ?

    Durch mein Ausschaltversuche von Akku und Multiplus ist bei meinem Vogel einiges Durcheinander geraten und um alles wieder ordentlich zu resetten, habe ich heute bis 14,2V voll geladen und gewartet bis die Erhaltungsladung von 13,6 eingependelt anliegt.

    Dann habe ich im Multiplus auf 13,1V umprogrammiert und ich warte jetzt bis der Akku dort ankommt.

    Da ständig etwa 1A von den Raspberry verlangt wird, dauert das einige Zeit aber ich kann das dann von Zuhause aus alles gut online verfolgen.


    Da das Akku Wlan die Spannung der vier Zellen einzeln anzeigt, sehe ich auch, ob und wann die Zellen driften und eine erneute Volladung mit Balancing fällig wird

    Update:


    Nach mehrmaligen Vollladungen hat sich die Kapazitätsanzeige „eingependelt“ und zeigt nun die theoretischen 480Ah auch an.

    Die angezeigten Füllstände sind weiter rätselhaft.

    BMV-700 und das VBS zeigen weitgehend ähnliche Werte. Der Akku selbst meldet eine schnellere Entladung.

    Das passt zu den ebenfalls unterschiedlich angezeigten Lasten.

    Mein Ruhestrom liegt nach BMV bei etwa 0,7 A und nach Akku etwa 1,1A .... warum auch immer.

    (Da mein Router und zwei Raspberry’s ständig laufen, sind meine Werte etwas höher)

    Hallo Bernhard,


    besorge dir einen Victron MK 3 das ist ein Adapter, mit diesem Adapter und der frei verfügbaren Software VE Config. kannst du den Multiplus programmieren. Wenn du nicht möchtest das der Akku geladen wird kannst du das im Menü frei einstellen.

    Danke Axel, so werde ich weiter vorgehen.

    Einen MK3 habe ich bereits und habe mir damit die Einstellwerte angesehen, nachdem mir bei Fa. Steitz der Akku eingebaut worden ist.

    Wie schon geschrieben, hatte ich den Amumot Bericht irgendwie verdrängt aber dort findet sich schon der Hinweis wie der „Lagermodus“ eingerichtet werden kann.


    Umständlich ist für mich nur, dass ich dafür immer einen Windows Rechner mit USB benötige, da ich ansonsten im Vogel alles nur mit mit dem IPad und Raspberry erledige.


    Bussi

    Mir ist völlig unklar, warum du so abgehst.

    Deine Aussage zum Lithium Akku ist schlicht falsch und ich habe versucht das etwas diplomatischer zu formulieren und wollte gleichzeitig auf meine eigentliche Fragestellung zurückkommen, um die Diskussion nicht zu zerfasern.

    Du kannst natürlich deine Meinung haben und danach verfahren, wenn du aber schreibst „ .... aber fest steht ....“ kann ich das so nicht stehen lassen.

    Sollte ich dir damit zu Nahe getreten sein, bitte ich um Entschuldigung.

    Zwischenbericht:


    Versuch 1:

    Landstrom dran und Akku abgeschaltet

    ➡️ Der Multiplus und das VBS Display spielen Lichtorgel und blinken heftig, bis sich alles abschaltet und das VBS leise piept


    Versuch 2:

    Landstrom dran, Akku eingeschaltet und Multiplus aus

    ➡️ Alles scheint normal und nix blinkt oder piept und der Akku wird wie gewollt nicht geladen

    ABER der Landstrom wird nicht durchgeleitet.

    Im Display wird zwar angezeigt, das der Landstrom angeschlossen ist, jedoch kommt weder in den Steckdosen noch bei der Alde die gesuchte 220V Spannung an.


    Den Bericht von Amumot hatte ich vor langer Zeit mal gelesen und ..... vergessen😳

    Ich werde mich jetzt nochmal damit beschäftigen.

    Acki

    Bisher habe ich dein Hybridsystem nur oberflächlich verfolgt, da es mir nicht in den Sinn kam, meinen bisherigen 65kg Bleiklumpen🔋 weiterhin durch die Gegend zu kariolen. ✋


    Wenn ich, angeregt durch deinen Beitrag, jetzt nochmal darüber nachdenke💭, wäre es aber ohne Probleme möglich, den Bleiakku nur im Winterbetrieb in die Vogelgarage zu stellen.


    Ich glaube ich werde mir deinen Hybridbeitrag doch nochmal genauer durchlesen🤓

    Danke für die Rückmeldungen.

    Der Vogel steht in einer Halle und dort ist Gas nicht zulässig, Sonne kommt dort auch nicht hinein, sodass Solar kein Thema ist.


    Nachdem keiner von euch warnend NEIN ruft, werde ich es ausprobieren.

    Akku aus und schauen was geschieht.

    Im besten Fall habe ich dann 220V für die Heizung und 12V für die Pumpe. Schaumama.

    Es wird viel geschrieben, aber fest steht, Batterien mit Erhaltungsladung leben länger. Auch Li.

    Sicher wird viel geschrieben und es unterschiedliche Ansichten dazu.

    Fest steht das für Li Akkus aber keineswegs.

    Das soll aber hier auch gar nicht das Thema sein.


    Auch Stromausfall und dergleichen kann man natürlich alle als mögliche Probleme am Horizont aufziehen sehen.

    Wer aber immer nur die möglichen Probleme sieht, verpasst alle Chancen.


    Mir geht es nur um die Frage, ob der PhoeniX mit seiner Ausstattung mit VBS Steuerung, einer Alde 3020 und einem Victron Multiplus ohne Akku (weil abgeschaltet) MIT Landanschluss funktioniert und elektrisch heizen kann.

    Ich möchte meinen neuen LiFePo4 Akku möglichst lange nutzen und ihn daher nicht bei ständig 100% Ladung halten.

    Es ist zu lesen, dass es für die Lebensdauer des Akku förderlich ist, wenn er bei einer Teilladung gelagert wird.


    Jetzt im Corona / Winterlager soll der Vogel mit der Alde elektrisch auf Temperatur gehalten werden und dafür muss er an den Landstrom. Dabei würde dann aber das Ladegerät den Akku brav laden und nach Vollladung in die 100% Erhaltung gehen.


    Mein Gedanke: ➡️ Akku einfach abschalten. Das ist über das Akku eigene Wlan möglich.


    Was aber macht dann der Rest des Systems? Funktioniert der Vogel einfach weiter als sei nichts gewesen?


    Einfach ausprobieren möchte ich das nicht 🥶😱


    Hat das schon mal einer von euch gemacht und weiß wie der Vogel dann reagiert:?:

    Vorschlag:

    Strahlen und weiß pulverbeschichten lassen.


    Ich habe mal ein frisch gepulvertes Oldtimer Bauteil stellenweise wieder von der Beschichtung befreien müssen und seit dem weiß ich, wie gut solch eine Beschichtung hält.😂

    Ich kann nicht so recht verstehen, warum einige akribisch die Lücke im mit heißer Nadel gestrickten Verordnungswirrwar suchen, um in jedem Fall die letzte persönliche Freiheit für sich selbst zu reklamieren.

    Der Sinn der Sache ist doch völlig klar: Corona den Nährboden entziehen.


    Geben wir doch einfach unser Möglichstes um das zu unterstützen und bleiben zu Hause statt Schlupflöcher zu suchen.

    Wie sieht Deine Batteriespannung aus?

    Bei Unterspannung schaltet der auch ab. Auch bei neuen Batterien kann es z.B. durch einen Plattenschluss schon mal passieren.

    Es passiert auch mit Landanschluss.

    Der Akku ist ein nagelneuer LIFePo4 und der ist top in Ordnung.

    Vielleicht verschwindet es bei mir auch wieder, wie von Geisterhand.

    :/

    Hallo Christian


    Gibt es hier etwas Neues?

    Ich habe den 12/1600/70 in meinem fast noch neuen Auto und seit heute exakt das gleiche Problem.

    Alle möglichen Restart Szenarien habe ich probiert aber immer wieder tritt der Fehler auf, ohne das eine Regelmäßigkeit erkennbar wird.

    Der Wechselrichter steigt mit oder ohne Landanschluß einfach unvermittelt aus und ist nach kurzer Zeit dann aber wieder bereit.

    Zudem wird auch bei gestecktem Landstrom dieser nicht an die Verbraucher durchgeleitet, wenn sich der Fehler zeigt.


    Weiterhin merkwürdig ist, das mindestens einem Fall der Wechselrichter erst aus (grüne Lampe am Panel über der Tür ging auch aus) und dann wieder einstieg und auch lieferte, obwohl die grüne Lampe am Bedienpanel weiterhin aus war, er also „eigentlich“ ausgeschaltet war.


    Das Rütteln an den Flachkabeln habe ich noch nicht gemacht. Es war zu spät am Abend.

    Ich habe gerade mal mit der Hotline der Fa. Breuer telefoniert, um Hilfe bei meiner inzwischen immer schlimmer klappernden Duschtür zu erhalten.


    Das enttäuschende Ergebnis:

    Ich sei der allererste mit diesem Problem und davon hätten sie noch nie etwas gehört, obwohl sie seit über 20 Jahren Wohnmobile ausrüsten. Ich möge mich doch bitte an Fa. PhoeniX wenden.||


    Aktuell kann ich mir aussuchen, welches nervige Geräusch ich gerade bevorzuge, der knatschende Alkoven, die klappernde Duschtür oder die rappelnde Durchstiegstür.

    Im Stand ist alles super aber wehe der Vogel fliegt.:huh:

    Ist es bei eurer von Fa. Steitz eingebauten Lösung denn möglich, die unten genannte Betriebsart 2. , bei der nur der Wärmetauscher und nicht der Motor warm wird, willentlich auszuwählen?


    Ich zitiere mich hier mal selbst, da trotz vieler engagierter Versuche diese Frage für mich noch nicht beantwortet ist.

    Aus dem Beitrag von Knoelles habe ich entnommen, dass es gehen müsste. Ist das so?


    Der Rest ist mir nun klar (hoffe ich).

    Vor so einer Holzeinlage kann ich nur warnen.

    Ich hatte im Vorgängermobil (sogar serienmäßig) so eine Einlage drin.

    Leider zu spät haben wir bemerkt, dass genau an den Ecken, wo die meiste Belastung drauf lag, das GFK Material spröde und undicht wurde :(

    Das ist uns beim Reinigen nie aufgefallen. Irgendwie hat das Holz den Untergrund so spröde gemacht, ohne dass man das auf der Oberfläche gesehen hat.

    Plötzlich waren dann Löcher drin.

    Danke für den Hinweis Uwe

    Ich habe unter das Holz ganz viele Silkonpröppel geklebt, damit Luft drunter kommt und die Belastung auf viele Punkte verteilt wird.

    Ich nehme die Warnung aber ernst und nehme sie wieder raus. Danke.

    Ich lese interessiert mit.


    Ist es bei eurer von Fa. Steitz eingebauten Lösung denn möglich, die unten genannte Betriebsart 2. , bei der nur der Wärmetauscher und nicht der Motor warm wird, willentlich auszuwählen?

    Das lese ich zum ersten Mal und hielte es für eine ideale Lösung bei z.B. Gasmangel.


    Was ich mache, wenn die Umwälzpume der Alde ausfällt ist mir auch noch unklar, da ich bei mir noch kein Ausdehnungsgefäß lokalisieren konnte. Aber eins nach dem anderen 😎.


    Zur Pumpenregelung der Alde wurde mir gesagt, ich müsse nur eine nicht vorhandene Energiequelle auswählen, damit die Alde versucht die Temperatur einzuregeln.

    Also Strom, wenn gar kein Kabel dran ist.

    Dann heizt die Alde nicht, versucht aber mit der Pumpe die Temperatur zu erreichen.

    Kommt die Wärme dann vom Wärmetauscher .... voila

    Eine Vorstellung und die Offenbarung persönlicher Daten sind doch zwei völlig unterschiedliche Dinge.


    Für mich ist eine Vorstellung, dass ich erstmal „Guten Tag“ sage, wenn ich irgendwo rein komme.

    Hier in diesem Forum gibt es doch wahrlich genug positive Beispiele wie man es besser machen kann, ohne gleich sein Geburtsdatum dazu zu schreiben.


    Wie in fast jedem anderen Forum gilt doch auch hier, das man sich in die Gepflogenheiten erstmal einliest, schaut wie andere sich hier so äußern und dann versucht den richtigen Ton zu finden.


    Eben wie im richtigen Leben, wenn ich in einen Raum komme, in dem sich schon 100 Menschen befinden, dann brülle ich auch nicht gleich los, sondern sondiere erstmal die Lage.