Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 77

Thema: Ungenaue Angaben über Tankfüllstände

  1. #51
    Forum-User Nichtganzsoseltenschreiber
    Registriert seit
    11.08.17
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    11
    Hallo Peter

    ich hatte Ultraschallsensoren UTV von Philippi in meinem alten Concorde. Keine Probleme über 4 Jahre hinweg. Scheine allerdings auch Glück zu haben, denn seit einem Jahr Phoenix mit den originalen Sonden kein Problem, allerdings nur Trink- und Grauwasser. Der Umstieg von den originalen Votronic auf die Ultraschallsensoren von Philippi scheint mir nicht unproblematisch da die weder im gleichen Spannungsspectrum 0-2,2 V zu 0,5 zu 2,5 V sind noch eine Kalibrierungsmöglichkeit beim UTV vorhanden ist. Wie oben geschrieben, soll das Supersense System kompatibel mit der Votronicanzeige sein. Daher würde ich mich wohl eher für die Supersense entscheiden, von der ich bisher noch nicht viel Schlechtes gehört habe.

  2. #52
    Administrator [Der darf das....]
    Vogel-Flüsterer -> Deluxe-Status
    Avatar von Admin (Toni)
    Registriert seit
    23.04.12
    Ort
    Wegberg/Rheinland
    Beiträge
    1.857
    Zitat Zitat von HaPe Beitrag anzeigen
    Ich habe bei Supersense vor einem Jahr, aufgeschreckt, durch die Posts ueber ungenaue Geber, mal nachgefragt. Da hieß es, abhaengig vom Votronic Panel koennen die mit leichten Modifikationen genutzt werden.

    Wir fahren jetzt seit fast 1 1/2 Jahren und fuer mich passen die Ergebnisse für Frisch- und Abwasser. Die Geber sind je nach Stand des Fahrzeuges halt nicht 100 % genau. Im oberen Bereich ist mir das egal und ob die Supersense im Bereich der letzten 10-20% so genau messen koennen, glaub ich nicht. Die Tanks sind flach und lang, da macht ein leicht außer Waage stehendes Fahrzeug schon deutlche Veraenderungen im Wasserstand im Bereich der Geber.

    Nach einem Jahr hab ich mir Tanks und Geber mal angeschaut. A bisserl Kalk, a bisserl Haare etc.
    Das naechste Mal mach ich die Tanks wieder in 2 Jahren auf.

    Auch das "End-of-Scheisserl-Lamperl" , das ich anfangs unbedingt gegen eine % Anzeige tauschen wollte, ist immer noch drin. Bei uns ist im Normalfall der Grauwassertank zuerst voll - und wie viele "Rest-Scheisserl-Gänge" dann noch uebrig sind, ist mir mittlerweile wurschd.

    Sol long
    und immer genuegend Wasser im Tank

    Gregor
    Das kann ich für uns genauso unterschreiben. Mit ein wenig Kontrolle hat man das gut im Griff.
    Viele Grüße

    Toni
    ————————————————————————————————
    Eine Reise von 1000 Meilen beginnt mit dem ersten Schritt.“ (Lao-Tse)
    PhoeniX A 8300 BMGX (2019), Iveco Daily 75C210 Hi-Matic

  3. #53
    Clubmitglied Tastatur-Quäler -> Standard Avatar von tourer
    Registriert seit
    11.10.14
    Ort
    Weinstadt
    Beiträge
    276
    Zitat Zitat von Fraedt Beitrag anzeigen
    ...Scheine allerdings auch Glück zu haben, denn seit einem Jahr Phoenix mit den originalen Sonden kein Problem, allerdings nur Trink- und Grauwasser.
    Bei Fehlanzeige vielleicht mal die Sonden reinigen oder tauschen?

    Im Juni wird unser Midi 5 Jahre alt und mit den Anzeigen hatten wir noch keine Probleme.

    https://www.campingplus.de/Campingartikel/Fuellstands-Sonde-fuer-Frisch-und-Abwassertanks.html
    lg chris

     Midi RSL 7100 MJ. 2015 MB 519 CDI · G7  Euro 6

  4. #54
    Forum-User Schonöfterschreiber
    Registriert seit
    04.04.18
    Ort
    Aspisheim
    Beiträge
    30
    Hallo,
    auch ich habe immer wieder Probleme mit der Tankanzeige gehabt, deshalb habe ich mich für Philippi entschieden.
    Es ist preiswert, sehr robust und wirklich auf den Liter genau. Es ist sehr leicht einzubauen!!
    Siehe Premiumwohnmobilforum:
    Einbau zusätzliche Tankanzeige/Messung für Laien



    Gruß Bussi

  5. #55
    Forum-User Nichtganzsoseltenschreiber
    Registriert seit
    11.08.17
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    11
    Hallo Bussi

    mit eigener oder mit Votronic Anzeige? Für den Überblick zwischen den Systemen zu behalten, ist das eine wichtige Angabe. Das relativiert schnell "peiswert".

  6. #56
    Forum-User Schonöfterschreiber
    Registriert seit
    04.04.18
    Ort
    Aspisheim
    Beiträge
    30

    Material bei mir:

    2 Philippi Durchflusssensor - DFS für Abwasser/Fäkalientank
    1 Philippi Tankmonitor - TCM 4V
    4 Schlauchschellen5 m 4 oder 5 adriges Kabel (o,75)

    Alte Tankanzeigen können/werden weiter benutzt.

    Ich benutze die alte ungenaue Anzeige, aber wenn ich länger stehe, dann benutze ich sicherheitshalber die TCM Anzeige!!
    Manschmal habe ich gerade noch 5 L Platz!!!

    Gruß Bussi
    Geändert von Bussi (12.05.19 um 16:36 Uhr)

  7. #57
    Forum-User Besondersvielschreiber -> Gold-Status Avatar von Acki
    Registriert seit
    28.02.15
    Ort
    Wolfwil
    Beiträge
    225
    Danke für Eure Antworten!

    Das tönt ja nun schon wieder ganz anders und dass man bei Schräglage Fehlmessungen hat liegt logischerweise in der Natur der Sache. Da unterscheiden sich die Systeme ja auch nicht (ausser Durchflussmesser natürlich).
    Vorderhand kann ich mich also beruhigt um andere Projekte im Kleinen Vogel kümmern wie z.B. Akku-Hybrid-System ...
    Gruss Acki

    A 6500 RSL, C50-210, 3 Liter, 8 Gang Hi-Matic, 5,8 t - 03/2019

  8. #58
    Forum-User Schonöfterschreiber
    Registriert seit
    04.04.18
    Ort
    Aspisheim
    Beiträge
    30
    Hallo,
    natürlich ist auch dieses System nicht perfekt, man muß es nach jeder Entsorgung per Hand am TCM kalibrieren. Dafür braucht es keine Pflege und ist auf 1 L genau auch wenn das Womo schräg steht.

    Ich habe dein Projekt
    Akku-Hybrid-System verfolgt, mir ist es zu kompliziert. Bin schon froh das der Einbau meiner Lihiumbattery so einfach geklappt hat.

  9. #59
    Forum-User Besondersvielschreiber -> Gold-Status Avatar von Acki
    Registriert seit
    28.02.15
    Ort
    Wolfwil
    Beiträge
    225
    Hallo Bussi

    Ich kenne von Philippi nur DFS mit 11/12 mm Leitung - wie machst Du das für Grau- und v.a. auch Schwarzwasser?

    P.S. Das Hybridsystem ist nicht so kompliziert! Ich werde es dann hier dokumentieren: von Gedankengang / Philosophie über Konstruktion und Einbau, bis zum Betrieb. Es wird aber noch etwas dauern, da ich im Moment viel zu viel Freude am neuen Mobil und an den möglichen Kurztrips habe und nicht zum Umbau komme ...
    Gruss Acki

    A 6500 RSL, C50-210, 3 Liter, 8 Gang Hi-Matic, 5,8 t - 03/2019

  10. #60
    Forum-User Schonöfterschreiber
    Registriert seit
    04.04.18
    Ort
    Aspisheim
    Beiträge
    30
    Hallo Acki,
    der Einbau ist wirkich leicht.

    Natürlich bei jedem Womo etwas anders.

    Ein
    Philippi Durchflusssensor - DFS kommt ganz nah an die WC-Wasserspülung. Wird zw. dem Schlauch eingeführt
    Ein Philippi Durchflusssensor - DFS kommt nach der Pumpe.
    Wird zw. dem Schlauch eingeführt.
    Der Monitor ist bei mir über der Tür, 12 V( Anschluss an der Sattelitensteuerung abgezweigt)
    Dann müßen die 2 Durchflusssensor nur noch mit dem TCM verbunden werden (Draht 0,75 mm2), am besten 4-5 Adriges. Dann braucht man nur ein Kabel zum Monitor zu ziehen!
    Das ist natürlich die meiste Arbeit.

    Gruß Bussi





    ​

  11. #61
    Forum-User Besondersvielschreiber -> Gold-Status Avatar von Acki
    Registriert seit
    28.02.15
    Ort
    Wolfwil
    Beiträge
    225
    Hallo Bussi

    Vlt stehe ich auf dem (Abwasser)Schlauch, aber ...

    Du misst also hinter der Pumpe den Durchfluss aus dem Frischwassertank und bekommst damit die Angabe, wie viel aus dem Tank raus ist - und entsprechend wie viel Du noch drin hast!
    Das kapiere ich!

    Vor der Toilette misst Du, wie viel Spülwasser Du verbrauchst, welches in den Schwarzwassertank fliesst. Da kommt aber noch "anderes" rein. Woher weisst Du nun, wie voll der Schwarzwassertank ist?

    Wie weisst Du, wie viel im Grauwassertank ist? Rein durch Subtraktionsrechnung?
    Das kann ja funktionieren, wenn kein Wasser aus dem "Womo-System" entfernt wird (Aussendusche etc.).
    Oder sehe ich etwas nicht/falsch?
    Gruss Acki

    A 6500 RSL, C50-210, 3 Liter, 8 Gang Hi-Matic, 5,8 t - 03/2019

  12. #62
    Administrator [Der darf das....]
    Vogel-Flüsterer -> Deluxe-Status
    Avatar von Uwe
    Registriert seit
    14.07.15
    Ort
    Hückeswagen
    Beiträge
    905
    Genau die gleiche Frage habe ich mir gerade gestellt .....
    Wer es einfacher haben will: https://www.phoenix-reisemobil-club....ull=1#post7304
    Wir wünschen euch immer eine gute Fahrt und viel Freude am Hobby.
    Christel + Uwe
    ( RSL 7500 auf Iveo 6,5to 6-Gang Agile, BJ 2013, Hubstützen, Vanglas, eigene Klappen-ZV, Alarmanlage, Info: www.womocontrol.com )

    'Ja stimmt, manchmal führe ich Selbstgespräche. Auch ich brauche ab und an mal einen Expertenrat!´

  13. #63
    Forum-User Schonöfterschreiber
    Registriert seit
    04.04.18
    Ort
    Aspisheim
    Beiträge
    30
    allo Bussi

    Vlt stehe ich auf dem (Abwasser)Schlauch, aber ...

    Du misst also hinter der Pumpe den Durchfluss aus dem Frischwassertank und bekommst damit die Angabe, wie viel aus dem Tank raus ist - und entsprechend wie viel Du noch drin hast!
    Das kapiere ich!

    Vor der Toilette misst Du, wie viel Spülwasser Du verbrauchst, welches in den Schwarzwassertank fliesst. Da kommt aber noch "anderes" rein. Woher weisst Du nun, wie voll der Schwarzwassertank ist?

    Wie weisst Du, wie viel im Grauwassertank ist? Rein durch Subtraktionsrechnung?
    Das kann ja funktionieren, wenn kein Wasser aus dem "Womo-System" entfernt wird (Aussendusche etc.).
    Oder sehe ich etwas nicht/falsch?[/QUOTE]

    Hallo Acki,

    zuerst sollte man alle Tanks auslitern damit man überhaupt weiß wieviel gehen in die Tanks.
    Ich habe das mit einem geeichten Wasserzähler vom Baumarkt (18 €) gemacht.

    Mein Fäkalientank misst 170 L, also stelle ich den
    Philippi Tankmonitor - TCM 4V auf 150 L. Der Durchflussensor mißt Rückwerts. Wenn jetzt auf dem Monitor 5L stehen, dann wird es Zeit zum entsorgen, da 145 L Wasser plus Fäkalien jetzt in den Fäkalientank geflossen sind. Die Angaben sind immer sehr genau.

    Mein Abwassertank misst 200 L, aber für diesen Tank brauche ich nichts einzustellen.

    Mein Frischwasser misst 350 L Wasser, also stelle ich 350 L ein. Auch er misst Rückwerts. Hier muß ich aber etwas rechnen. Wenn ich 100 L im Fäkalientank habe und der Frischwassertank misst 150 L, dann sind im Abwassertank 100 L. Das rechnen ist vielleicht für manche Leute ein kleiner Nachteil.
    Der Verbrauch der Außendusche werden natürlich nicht erfasst, kann aber nicht soviel sein. Aber das System ist nach meiner Meinung am genausten und bedarf keiner Pflege.

    Gruß Bussi

  14. #64
    Forum-User Besondersvielschreiber -> Gold-Status Avatar von phönixfahrer
    Registriert seit
    27.09.17
    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Beiträge
    185
    Redet ihr hier vom Womo oder einer Mondfähre
    Gruß Michael

    6500 RSL, C50-210, 3 Liter, 8 Gang Hi-Matic, 5,6 To

  15. #65
    Clubmitglied Tastatur-Quäler -> Gold-Status Avatar von Dk167
    Registriert seit
    15.04.15
    Ort
    Sindelfingen
    Beiträge
    388
    Zitat Zitat von phönixfahrer Beitrag anzeigen
    Redet ihr hier vom Womo oder einer Mondfähre
    Wir trinken Wein aus Flaschen, da für ein Tretrapack bisher keine Füllstandsanzeige auf dem Markt ist und schütteln zu ungenau ist.
    Gruß aus Sindelfingen

    Dietmar Kirsch


    Phoenix A 8800 BMGX auf EC 75/21
    Erstzulassung: 14.12.18

  16. #66
    Forum-User Besondersvielschreiber -> Gold-Status Avatar von Acki
    Registriert seit
    28.02.15
    Ort
    Wolfwil
    Beiträge
    225
    Zitat Zitat von Bussi Beitrag anzeigen
    ...
    zuerst sollte man alle Tanks auslitern damit man überhaupt weiß wieviel gehen in die Tanks.
    Ich habe das mit einem geeichten Wasserzähler vom Baumarkt (18 €) gemacht.

    Mein Fäkalientank misst 170 L, also stelle ich den
    Philippi Tankmonitor - TCM 4V auf 150 L. Der Durchflussensor mißt Rückwerts. Wenn jetzt auf dem Monitor 5L stehen, dann wird es Zeit zum entsorgen, da 145 L Wasser plus Fäkalien jetzt in den Fäkalientank geflossen sind. Die Angaben sind immer sehr genau.

    Mein Abwassertank misst 200 L, aber für diesen Tank brauche ich nichts einzustellen.

    Mein Frischwasser misst 350 L Wasser, also stelle ich 350 L ein. Auch er misst Rückwerts. Hier muß ich aber etwas rechnen. Wenn ich 100 L im Fäkalientank habe und der Frischwassertank misst 150 L, dann sind im Abwassertank 100 L. Das rechnen ist vielleicht für manche Leute ein kleiner Nachteil.
    Der Verbrauch der Außendusche werden natürlich nicht erfasst, kann aber nicht soviel sein. Aber das System ist nach meiner Meinung am genausten und bedarf keiner Pflege.

    Gruß Bussi
    Man hatte hier mehrfach von Schätzeisen bei dem Votronic System gesprochen.
    Nun meinte ich, mit Deiner Durchflussmessung hätte man eine auf den Liter genaue Messung ...

    Dies scheint für den Frischwassertank auch zuzutreffen!

    Bei den anderen Tanks bleibt es - wie Beispiel zeigt - bei Schätz- und Erfahrungswerten:
    Die organische Zugabe zum Spülwasser im Schwarztank kann ja nur approximativ erfasst werden.
    Ebenso das Wasser, welches für externe Zwecke dem Frischwassertank entnommen und nicht in den Grauwassertank rückgeführt wird (und glaub mir, für einen fast reinen Südeuropa-Freisteher ist dies nicht wenig ...).

    Und dann muss man auch noch rechnen können ...
    Gruss Acki

    A 6500 RSL, C50-210, 3 Liter, 8 Gang Hi-Matic, 5,8 t - 03/2019

  17. #67
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Deluxe-Status Avatar von Up7200
    Registriert seit
    12.10.14
    Ort
    Donaueschingen
    Beiträge
    654
    .... das wäre mir auch alles zu kompliziert.
    Ultraschall von Philippi soll gut sein, wie man ja hier lesen kann - oder eben SuperSense. Fertich
    Viele Grüße aus dem Schwarzwald
    Peter

    A 8100 GX - EuroCargo 80E22 (Euro5)
    EZ 01/2015, Länge 7,9m, 7,49 to

  18. #68
    Forum-User Besondersvielschreiber -> Gold-Status Avatar von Acki
    Registriert seit
    28.02.15
    Ort
    Wolfwil
    Beiträge
    225
    Zitat Zitat von Up7200 Beitrag anzeigen
    .... das wäre mir auch alles zu kompliziert.
    Ultraschall von Philippi soll gut sein, wie man ja hier lesen kann - oder eben SuperSense. Fertich
    ... und sonst hat ja auch Philippi eine Drucksensor-Sonde, die ähnlich dem SuperSense zu funktionieren scheint!

    Das Thema Fäkaltank hat sich bei mir ja erledigt; Bei meinem neuen Kleinen habe ich mich zur Kassette entschlossen: Als Alleinreisender schien mir dies zu genügen und es verbleibt dann halt schon noch etwas mehr Platz im Unterboden. Sonst müsste halt eine zweite Kassette mitgebracht werden ...

    Wenn Frisch- und Grauwasser-Anzeige nicht den Erwartungen entsprechen würden, dann würde ich auch zu einem der oben genannten Drucksonden-Systemen umschwenken!
    Gruss Acki

    A 6500 RSL, C50-210, 3 Liter, 8 Gang Hi-Matic, 5,8 t - 03/2019

  19. #69
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Deluxe-Status Avatar von det203
    Registriert seit
    14.09.15
    Ort
    Sommerhausen
    Beiträge
    1.410
    Ich sehe jetzt zwar auch keinen Sinn für eine aufwendige Umrüstung, denn auch mit ungenauen Werten kann man sich arrangieren. Meine Wassertanks sind übrigens gerade bei 108 und 110% , aber einen Tipp habe ich für diejenigen, die ihren Gülletank mit Votronic ausrüsten wollen. Kein Amovit verwenden, das gibt Reaktionen und Korrosion am Messstab. Mit Lypolit gab es keine Probleme mehr.
    Gruß
    Det

    A8300RSLGX auf EC75E21 (EZ 5/2019)


  20. #70
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Deluxe-Status Avatar von Up7200
    Registriert seit
    12.10.14
    Ort
    Donaueschingen
    Beiträge
    654
    Zitat Zitat von det203 Beitrag anzeigen
    Ich sehe jetzt zwar auch keinen Sinn für eine aufwendige Umrüstung, denn auch mit ungenauen Werten kann man sich arrangieren. Meine Wassertanks sind übrigens gerade bei 108 und 110% , aber einen Tipp habe ich für diejenigen, die ihren Gülletank mit Votronic ausrüsten wollen. Kein Amovit verwenden, das gibt Reaktionen und Korrosion am Messstab. Mit Lypolit gab es keine Probleme mehr.
    Also wenn ich nur die Information in Form einer roten Lampe bei "fast voll" habe, dann sehe ich sehr wohl die Sinnhaftigkeit, mehr über den Füllstand des Schwarzwassertanks zu wissen!
    Viele Grüße aus dem Schwarzwald
    Peter

    A 8100 GX - EuroCargo 80E22 (Euro5)
    EZ 01/2015, Länge 7,9m, 7,49 to

  21. #71
    Clubmitglied Schreibtwohlzuallemwas -> Gold-Status Avatar von TimTaylor
    Registriert seit
    13.12.16
    Ort
    Denklingen
    Beiträge
    145
    Zitat Zitat von Up7200 Beitrag anzeigen
    Also wenn ich nur die Information in Form einer roten Lampe bei "fast voll" habe, dann sehe ich sehr wohl die Sinnhaftigkeit, mehr über den Füllstand des Schwarzwassertanks zu wissen!


    Hallo Peter,

    diesen Zweck erfüllt doch das System von Uwe, dass er weiter oben verlinkt hat (#62).
    In unserem Vogel funktionert es seit ca. 1 Jahr problemlos und zuverlässig.

    Viele Grüße
    Wolfgang

  22. #72
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Deluxe-Status Avatar von det203
    Registriert seit
    14.09.15
    Ort
    Sommerhausen
    Beiträge
    1.410
    Peter, da wir jetzt auch auf großen Gülletank umgestiegen sind, sehe ich da kein Problem mehr. Ich verstehe Dein Anliegen aber sehr gut, daher hatten wir ja auch den "Peilstab" von Votronic im MöWa.
    Gruß
    Det

    A8300RSLGX auf EC75E21 (EZ 5/2019)


  23. #73
    Forum-User Schonöfterschreiber
    Registriert seit
    04.04.18
    Ort
    Aspisheim
    Beiträge
    30
    Zitat Zitat von Acki Beitrag anzeigen
    ... und sonst hat ja auch Philippi eine Drucksensor-Sonde, die ähnlich dem SuperSense zu funktionieren scheint!

    Das Thema Fäkaltank hat sich bei mir ja erledigt; Bei meinem neuen Kleinen habe ich mich zur Kassette entschlossen: Als Alleinreisender schien mir dies zu genügen und es verbleibt dann halt schon noch etwas mehr Platz im Unterboden. Sonst müsste halt eine zweite Kassette mitgebracht werden ...

    Wenn Frisch- und Grauwasser-Anzeige nicht den Erwartungen entsprechen würden, dann würde ich auch zu einem der oben genannten Drucksonden-Systemen umschwenken!
    Hallo Acki,
    deine Antwort verstehe ich jetzt nicht.

    Gerade für dich mit Kasette ist dieses genaue Messsystem besonders geeignet.

    Für mich währe es schon wichtig, ob in der Kassette 8 oder 16 L sind. Ich muß viel weniger entsorgen!!!!

    Das kann kein Drucksensorsystem, dafür ist es zu ungenau.

    Gruß Bussi

  24. #74
    Forum-User Besondersvielschreiber -> Gold-Status Avatar von Acki
    Registriert seit
    28.02.15
    Ort
    Wolfwil
    Beiträge
    225
    Zitat Zitat von Bussi Beitrag anzeigen
    Hallo Acki,
    deine Antwort verstehe ich jetzt nicht.

    Gerade für dich mit Kasette ist dieses genaue Messsystem besonders geeignet.

    Für mich währe es schon wichtig, ob in der Kassette 8 oder 16 L sind. Ich muß viel weniger entsorgen!!!!

    Das kann kein Drucksensorsystem, dafür ist es zu ungenau.

    Gruß Bussi
    Eine Kassette stellt hier gar kein Problem dar:
    1. Man leert sie jeweils, wenn sich eine Gelegenheit bietet, egal in welchem Füllungszustand sie sich befindet (Da bei SOG keine Chemie notwendig ist, wird auch nichts verschwendet, wenn man sie halbleer entsorgt).
    2. Hier ist sogar eine optische Kontrolle des Füllstandes durch das Plumpsloch möglich.
    3. Die Spülung braucht sehr wenig Wasser im Gegensatz zur Vakuum-Toilette - d.h. der grosse Teil des Inhaltes sind Exkremente und eine Messung des zugeführten Spülwassers bringt nichts.

    Meine Meinung halt ...
    Gruss Acki

    A 6500 RSL, C50-210, 3 Liter, 8 Gang Hi-Matic, 5,8 t - 03/2019

  25. #75
    Forum-User Tastatur-Quäler -> Silber-Status Avatar von Mc Gyver
    Registriert seit
    28.08.16
    Ort
    Schwarzach
    Beiträge
    319
    Punkt 2 mach ich auch so. Da brauch ich nicht mal eine Lampe oder Digitalanzeige.

    Grüße, Peter
    A7200RSL auf Iveco 50C17, Differentialsperre, Retarder, Luftfederung Hinterachse, AHK, Heckleiter

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •