Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 62

Thema: Serienstossdämpfer IVECO Daily

  1. #1
    Clubmitglied Vielöfterschreiber -> Silber-Status Avatar von SaUl
    Registriert seit
    16.04.16
    Ort
    Frankfurt /M.
    Beiträge
    94

    Serienstossdämpfer IVECO Daily

    Hallo in die Forumrunde,

    nachdem ich vor ein paar Wochen unseren A7800 RSL mit einer Vollluftfederung (V&B 2C) für die Hinterachse austatten lies, kam heute die "Aufstockung" auf eine V&B 3C, also eine Zusatzluftfederung für dier Vorderachse drann.

    Ich habe nicht schlecht gestaunt, als während der Montage der Werkstattmeister zu mir kam und mir mitteilte, dass die vorderen Stoßdämpfer hinüber sind. Das Ganze nach einem Jahr und knapp 15.000km Fahrleistung.
    Außerdem war die "Federung" der Vorderachse nicht auf das "höhere" Gewicht unseres A7800RSL eingstellt.

    Jetzt sind verstärkte Stoßdämpfer eingebaut und ich hoffe, dass diese mit der Zusatzluftferderung länger halten!!

    Gibt es ähnliche Erfahrungen?
    Gruß aus Frankfurt / M. Ulrich

    Ich glaube an die Zukunft dieser Zeit, aber wir müssen sie bauen! ( Albert Schweitzer )
    Sandra & Ulrich
    A 7800RSL Iveco VI 65C21 HiMatic
    EZ: 03/2017




  2. #2
    Forum-User Schonöfterschreiber
    Registriert seit
    04.10.15
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    31
    Hallo Ulrich

    wir fahren ja fast das gleiche Modell nur das mein Auto 2. Jahre alt ist und knapp 40.000 km weg hat. ( Luftfederung hinten vorhanden )
    Mir war gar nicht bekannt, dass es eine Luftfederung für die Daily Vorderachse gibt oder handelt es sich nur um einen andere Stoßdämpfer?
    Hast Du denn von deinem ,,abgenutztem ,, Dämpfer etwas mitbekommen bzw. gab es Anzeichen dazu an den Reifen?
    Was mich stört ist z.B bei Absätzen an Autobahnbrücken das ,,rumpeln,, bis zum Armaturenbrett.

    Hat Art sich der Umbau schon positiv bemerkbar gemacht?

    Wäre schon mal was dazu zu erfahren.

    Vielen Dank Gruß Olli
    Annett und Oliver

    IVECO Daily 65 C 17 Wandleraut. 205 PS ,EZ 02.2016
    7800 RSL , 7,5 T. , Retarder , Luftfederung

  3. #3
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Bronze-Status Avatar von Hp2sport
    Registriert seit
    20.04.16
    Ort
    Pfaffenhofen
    Beiträge
    515
    Hallo Ulrich
    Ein Freund von mir hat sich die Luftfederung vorne eben wegen diesem Rumpeln von Querfugen einbauen lassen. Als ich ihn fragte ob das denn was gebracht hatte und ob er es wieder einbauen lassen würde, verneinte er die Frage.
    Schönen Gruß,
    Hans

    Phoenix 7500 RSL auf Iveco Daily MaXi-Alkoven 65C21

  4. #4
    Clubmitglied Vielöfterschreiber -> Silber-Status Avatar von SaUl
    Registriert seit
    16.04.16
    Ort
    Frankfurt /M.
    Beiträge
    94
    Hallo,
    ein Nachtrag zum Thema!
    Einen wirklichen Erfahrungswert über die Wirkweise der Zusatzluftfederung an der Vordeachse habe ich natürlich noch nicht. Auf den gut 100km von Waghäusel/Kirrlach nach Frankfurt war mein Eindruck, dass das "Durchschlagen" der Vorderachse etwas geringer geworden ist. Allerdings konnte ich auch fesstellen, dass der Reifendruck, mit TireMoni angezeigt auf etwa 5,6bar, wohl auch zurück zu führen auf die hohe Außentemperatur, angestiegen ist. Es interessiert mich mit welchem Reifendruck, besonders auf der Vorderachse, wird den bei den meisten Alkoven Modellen auf Iveco Daily durch die "Lande" gefahren?
    Somit waren auch die ausgeprägten, negativen Brückenanschlüße noch spürbar.

    Was aber an der Sache für mich besonders interessant war, war die Aussage des Monteurs, der die Arbeiten gestern ausgeführt hat. Er zeigte mir, dass die Federung der Vorderachse wohl von IVECO auf einen Standardwert, z.B. für Kleintransporter eingestellt war. Der Abstand zum unteren Gummifederelement betrug mit dem PhoeniX Aufbau nur ca. 2cm! Also wurde das größere Gewicht des Aufbaus bei der Einstellung des Federwegs nicht verändert, bzw. berücksichtigt!

    Unter Umständen könnte dies auch für die "kurze Lebensdauer" der Stossdämpfer mitverantwortlich sein. Jetzt nach Korrektur der Einstellung hat unser PhoeniX deutlich weniger Neigung nach vorne.

    @Olli, den Verschleiß der Stossdämpfer hatte ich bisher nicht bemerkt. Keine Anzeichen an den Reifen etc. Nur das Durchschlagen der Vorderachse war schon recht nervig!

    Es wird sich zeigen ob die "Aufrüstung" auf die Zusatzluftfederung und die verstärkten Stossdämpfer an der Vorderachse wirklich etwas bringt. Was mir zugesichert wurde, ist eine deutlich geringere Belastung und somit geringerer Verschleiß der sereinmäßigen Federung an der Vorderachse!
    Gruß aus Frankfurt / M. Ulrich

    Ich glaube an die Zukunft dieser Zeit, aber wir müssen sie bauen! ( Albert Schweitzer )
    Sandra & Ulrich
    A 7800RSL Iveco VI 65C21 HiMatic
    EZ: 03/2017




  5. #5
    Forum-User Vielöfterschreiber -> Gold-Status Avatar von GoldieLover
    Registriert seit
    03.02.15
    Ort
    Müllheim
    Beiträge
    103
    Hallo,

    wir haben bei unserem Midi 7400 seit ca 2 Jahren die VB 3c mit Zusatzluftfederung vorne verbaut und sind insgesamt eher enttäuscht über die Verbesserung des Fahrkomforts. Das starke "Rumpeln" bei Querfugen hat sich lediglich minimal verbessert.

    Viele Grüße
    Uwe
    Unterwegs mit Goldie- Hündin in unserem Midi 7400 RSL auf Iveco- Basis

  6. #6
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Deluxe-Status Avatar von Lancelot
    Registriert seit
    27.06.14
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    1.404
    Zitat Zitat von SaUl Beitrag anzeigen
    .. auf etwa 5,6bar, wohl auch zurück zu führen auf die hohe Außentemperatur, angestiegen ist. Es interessiert mich mit welchem Reifendruck, besonders auf der Vorderachse, wird den bei den meisten Alkoven Modellen auf Iveco Daily durch die "Lande" gefahren?
    Hi Ulrich,

    wir waren das "rumpeln" auf der BAB auch leid ... ... haben daher den Luftdruck vorn auf 4,5 bar (kalter Reifen) gesenkt.
    Ja - es rumpelt immer noch ein wenig, aber subjektiv weniger, nicht so hart.

    Verschleiß bemerke ich keinen zusätzlich ...
    Servus,

    Wolfgang


    PhoeniX A 7500 RSL auf Iveco Daily IV 65C18 aus BJ 2008



  7. #7
    Forum-User Vielöfterschreiber -> Gold-Status Avatar von peer1911
    Registriert seit
    21.03.15
    Ort
    Nuthetal
    Beiträge
    108
    Hallo Ulrich , wir fahren schon immer vorn mit 4,5; hinten mit 5,0 jeweils kalt. Vanco four season2.
    Gruß Peter

    Phoenix RSL A7500 auf Iveco VI 60/17; Agile; 6,7 t

  8. #8
    Forum-User Vogel-Flüsterer -> Deluxe-Status Avatar von Dem Heinz seiner
    Registriert seit
    28.02.13
    Ort
    Hameln
    Beiträge
    879
    Vorne 4,5 Bar, hinten 5,25 Bar.
    Viele Grüße Andreas


    PhoeniX A 8300 L Daily lV 65 C 18 / Agile EZ 2007

  9. #9
    Forum-User Tastatur-Quäler -> Silber-Status Avatar von solaire
    Registriert seit
    10.07.14
    Ort
    Schiffweiler
    Beiträge
    308
    Ich gabe mir die Zusatzlufrfederung vor ca.1.5 Jahren einbauen lassen und möchte sie nicht mehr missen. Luftdruck vorne 4.25 bar.
    Mit sonnigen Grüßen von Günter

    Der mit dem Vogel

    Liner 8100 BMRSL mit Iveco IV- 65C17 Euro5


  10. #10
    Forum-User Schonöfterschreiber
    Registriert seit
    04.10.15
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    31
    Hallo Günther
    kannst Du mir sagen wo die Kosten liegen bei der Luftfederung Vorderachse und bei wem hast Du das machen lassen? ( Hinterachse habe ich ja schon Luftgefedert und würde die auch nicht mehr missen wollen )
    Ich fahre allerdings auf allen Reifen 5,0 bar .

    Frage mal an alle : Hat sich schon mal jemand Gedanken gemacht wie man den Aufbau an der Hinterachse schützen kann bei einem Reifenplatzer ? Ich habe vor 2 Jahren mal einen Phoenix am SC Schlüsselfeld gesehen mit den ,,Folgen,, eines solchen.Das will man nicht haben.

    Danke im voraus Gruss Olli
    Annett und Oliver

    IVECO Daily 65 C 17 Wandleraut. 205 PS ,EZ 02.2016
    7800 RSL , 7,5 T. , Retarder , Luftfederung

  11. #11
    Forum-User Tastatur-Quäler -> Silber-Status Avatar von solaire
    Registriert seit
    10.07.14
    Ort
    Schiffweiler
    Beiträge
    308
    Hallo Olli, ich meine ca. 2000 Euro. Bin zur Zeit unterwegs und kann nicht nachschauen. Einbaufirma Carsten Stäbler welche man nur empfehlen kann.
    Mit sonnigen Grüßen von Günter

    Der mit dem Vogel

    Liner 8100 BMRSL mit Iveco IV- 65C17 Euro5


  12. #12
    Clubmitglied Vielöfterschreiber -> Silber-Status Avatar von SaUl
    Registriert seit
    16.04.16
    Ort
    Frankfurt /M.
    Beiträge
    94
    Hallo Olli und alle die es interessiert,

    Mein Preis für die Zusatzluftfederung an der Vorderachse war 2.295,-Euro! Komplett mit Einbau und TÜV Abnahme. Angebot und Einbau sind von Fa. Carsten Stäbler in Waghäusel/Kirrlach gemacht worden. Ausführung und das Ganze Drum-Herum absolut
    zu empfehlen.
    Damit kein Mißverständnis entsteht: Für unsere Alkoven Modelle mit "normalen" IVECO Führerhaus ist keine Vollluftfederung an der Vorderachse möglich. Es ist wie bereits mehrmals gesagt eine Zusatzluftfederung, die wenn die Hinterachse bereits eine Vollluftfederung hat, mit dieser kombiniert wird. Das heißt, die Zusatzluftfederung der Vorderachse wird von der Vollluftfederung der Hinterachs "gesteuert" / versorgt.

    Ein zusätzlicher positiver Effekt kommt mit der Zusatzluftfederung an die Vorderachse. Um genügend Platz für die beiden Lufbälge an der Vorderachse zu haben, wird an jedem Rad eine Distanzscheibe (von Fahrzeug Bau Meier) mit einer Breite von 37mm eingebaut. D.h. die Vorderachse erhält eine etwas größer (64mm) Spurbreite, was sich auch positiv auf das Fahrberhalten auswirken soll!

    So weit bis jetzt meine Theorie! Die Praxis wird es in den nächsten Fahrten zeigen!
    Gruß aus Frankfurt / M. Ulrich

    Ich glaube an die Zukunft dieser Zeit, aber wir müssen sie bauen! ( Albert Schweitzer )
    Sandra & Ulrich
    A 7800RSL Iveco VI 65C21 HiMatic
    EZ: 03/2017




  13. #13
    Forum-User Tastatur-Quäler -> Silber-Status Avatar von solaire
    Registriert seit
    10.07.14
    Ort
    Schiffweiler
    Beiträge
    308
    Zitat Zitat von SaUl Beitrag anzeigen
    Hallo Olli und alle die es interessiert,

    Mein Preis für die Zusatzluftfederung an der Vorderachse war 2.295,-Euro! Komplett mit Einbau und TÜV Abnahme. Angebot und Einbau sind von Fa. Carsten Stäbler in Waghäusel/Kirrlach gemacht worden. Ausführung und das Ganze Drum-Herum absolut
    zu empfehlen.
    Damit kein Mißverständnis entsteht: Für unsere Alkoven Modelle mit "normalen" IVECO Führerhaus ist keine Vollluftfederung an der Vorderachse möglich. Es ist wie bereits mehrmals gesagt eine Zusatzluftfederung, die wenn die Hinterachse bereits eine Vollluftfederung hat, mit dieser kombiniert wird. Das heißt, die Zusatzluftfederung der Vorderachse wird von der Vollluftfederung der Hinterachs "gesteuert" / versorgt.

    Ein zusätzlicher positiver Effekt kommt mit der Zusatzluftfederung an die Vorderachse. Um genügend Platz für die beiden Lufbälge an der Vorderachse zu haben, wird an jedem Rad eine Distanzscheibe (von Fahrzeug Bau Meier) mit einer Breite von 37mm eingebaut. D.h. die Vorderachse erhält eine etwas größer (64mm) Spurbreite, was sich auch positiv auf das Fahrberhalten auswirken soll!

    So weit bis jetzt meine Theorie! Die Praxis wird es in den nächsten Fahrten zeigen!
    Gier wurde alles gesagt mit einer Ausnahme. Die Zusatzluftfederung der Vorderachse hat bei uns einen eigenen Kompressor.
    Mit sonnigen Grüßen von Günter

    Der mit dem Vogel

    Liner 8100 BMRSL mit Iveco IV- 65C17 Euro5


  14. #14
    Forum-User Schonöfterschreiber
    Registriert seit
    04.10.15
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    31
    Vielen Dank an Euch beide für die Infos. Ich glaube ich muss mich mit dem ganzen doch noch mal genauer beschäftigen.
    ulrich, wenn Du deine ersten Kilometer geschafft hast kannst ja noch mal ein kurzes Feedback geben.
    Wenn Euer Vogel doch nur nicht so weit weg wäre hätte ich mir das gerne mal angesehen .

    Danke Gruß Olli
    Annett und Oliver

    IVECO Daily 65 C 17 Wandleraut. 205 PS ,EZ 02.2016
    7800 RSL , 7,5 T. , Retarder , Luftfederung

  15. #15
    Clubmitglied Vielöfterschreiber -> Gold-Status
    Registriert seit
    07.09.15
    Ort
    Emmendingen
    Beiträge
    107
    Hallo miteinander,
    nachdem uns bei Brückenfugen und Schlaglöchern regelmäßig die Füllungen aus den Zähnen gerüttelt sind, haben wir folgende Maßnahmen zur Linderung umgesetzt:
    1. Zusatzluftfederung von Carsten Stäbler,
    2. Absenkung des Luftdrucks in den Vorderreifen auf 4,3 bar,
    3. Austausch der IVECO Gasdruckstoßdämpfer gegen "normale" bei Fa. Hering.

    In Summe haben die Maßnahmen dazu geführt, dass die Stöße nun erträglich sind.

    Nachteil der Spurverbreiterung im Zusammenhang mit den Zusatzluftfedern:
    Der Radkasten fängt nicht mehr alle aufgewirbelten Steine auf. Der vordere Aufbau der Wohnkabine zeigt recht schnell "Einschuss-Dellen".
    Die original IVECO-Schmutzfänger passen nach Spurverbreiterung leider nicht (mehr).

    Grüße,

    Ronald

  16. #16
    Didi
    Gast
    Zu 1. guck ich jetzt in die Glaskugel und behaupte, das stäbler nur eingebaut hat und zwar ne vb.

    Dieter

  17. #17
    Forum-User Tastatur-Quäler -> Silber-Status Avatar von solaire
    Registriert seit
    10.07.14
    Ort
    Schiffweiler
    Beiträge
    308
    Zitat Zitat von Didi Beitrag anzeigen
    Zu 1. guck ich jetzt in die Glaskugel und behaupte, das stäbler nur eingebaut hat und zwar ne vb.

    Dieter
    Was heisst :ne vb???
    Mit sonnigen Grüßen von Günter

    Der mit dem Vogel

    Liner 8100 BMRSL mit Iveco IV- 65C17 Euro5


  18. #18
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Deluxe-Status Avatar von Lancelot
    Registriert seit
    27.06.14
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    1.404
    Zitat Zitat von solaire Beitrag anzeigen
    Was heisst :ne vb???
    Guckst Du ... eine VB - Airsuspension : https://www.vbairsuspension.de/de/ca...tfederung.html
    Servus,

    Wolfgang


    PhoeniX A 7500 RSL auf Iveco Daily IV 65C18 aus BJ 2008



  19. #19
    Forum-User Tastatur-Quäler -> Silber-Status Avatar von solaire
    Registriert seit
    10.07.14
    Ort
    Schiffweiler
    Beiträge
    308
    Danke Wolfgang
    Mit sonnigen Grüßen von Günter

    Der mit dem Vogel

    Liner 8100 BMRSL mit Iveco IV- 65C17 Euro5


  20. #20
    Forum-User Schreibtwohlzuallemwas -> Silber-Status
    Registriert seit
    08.02.18
    Ort
    Wolfratshausen
    Beiträge
    137
    Hallo Ullrich,

    ich befuerchte, dass ich ein aehnliches Problem habe.

    Wir haben unseren Alkoven erst seit Anfang des Jahres und sind noch nicht viel gefahren. Ich hatte von Anfang an das Gefuehl, dass der Iveco superschwammig ist und das Lenkrad wackelt.

    Ich war dann beim Nachwuchten, das hat schonmal einiges gebracht und nach der letzten Tour (schwammig, harte Schlaege bei jeder Unebenheit, zieht nach rechts) war ich heute in der IVECO Werkstatt.

    Nach 100 Metern Probefahrt wurde mir bestatetigt, dass das so nicht i.O. ist.

    Stoßdaempfer und Aufhaengung stehe, wie ganz oben beschrieben am Limit und sehen aus, als waer ich vorne viel zu schwer. Also volltanken, Wasser voll und auf die Waage.

    Knappe 2 to vorne. Da ist bis 2,7 to noch deutlich Luft. Hatte schon Angst, dass mein Grill zu schwer ist ;-(
    Gewichtsverteilung, Heckueberhang, Maße, alles OK und im gruenen Bereich.

    Meine Werkstatt laesst sich jetzt von Iveco die Daten kommen, was tatsaechlich an Daempfer/Federn verbaut wurde und ob das zu den 7,2 to passt. Das kann aber 2-3 Tage dauern .... arghhhh und wir wollten naechsten Mittwoch los.

    Deine EZ nach zu urteilen Ullrich, koennten unsere Fahrzeuge sehr dicht beieinander liegen. Hast Du evtl Unterlagen, was bei Dir falsch drin war und was bei Dir neu eingebaut wurde, vlt. kann ich die Sache damit etwas beschleunigen.

    Danke schonmal.
    8000 BMRSLX auf Iveco Daily 70C21

  21. #21
    Forum-User Besondersvielschreiber -> Silber-Status Avatar von Steffel
    Registriert seit
    11.02.17
    Ort
    Köln
    Beiträge
    166
    Hallo Gregor,
    auch mein Fahrzeug fühlt sich schwammig an. Das Lenkrad wackelt bei Unebenheiten. Auch wir haben die Räder auswuchten lassen.
    Ein wenig hat es gebracht. Habe dann mit dem Meister eine Probefahrt gemacht, und darauf angesprochen fand Er das fahrverhalten normal.
    Hm?!
    Bin mal gespannt was Iveco dazu sagt.
    Grüße
    Stephan

  22. #22
    Forum-User Nichtganzsoseltenschreiber
    Registriert seit
    18.05.18
    Ort
    Gilten
    Beiträge
    8
    Hallo in die Runde,
    das ist schon ein Ding, das qualitativ beste WOMO am Markt scheint an der Vorderachse per se nicht wirklich gut eingestellt zu sein. Ist das nicht auch ein Thema für den Hersteller. Bin sehr gespannt, ob
    wir dieses Schicksal bei unserem neuen RSL 7400 in ca. 3 Wochen Auslieferung auch feststellen müssen.
    Es grüßt herzlich mit dem ersten Eintrag Holly (driver)

  23. #23
    Clubmitglied Häufigerschreiber
    Registriert seit
    12.02.18
    Ort
    Untermeitingen
    Beiträge
    53
    Liebe PhoeniX-Freunde,

    Uups - bin jetzt ein wenig verunsichert. Wir haben einen A7800 auf Daily 72C21 bestelllt und keine Erfahrungen - bis auf die Probefahrt beim Händler.
    Sind solche Probleme auch bei den anderen Daily Fahrern auf 72C bekannt?

    Es kann doch nicht sein, dass die Federung bei einem so hochwertigen Fahrzeug falsch dimensioniert/eingestellt ist, oder? Tritt das Problem nur vereinzelt auf?

  24. #24
    Forum-User Schonöfterschreiber
    Registriert seit
    04.10.15
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    31
    Hallo Ulrich,

    wie sieht es denn jetzt aus mit deiner neuen Zusatzfederung ?? Konntest Du denn schon einige Kilometer zurücklegen und hoffentlich positive Erfahrungen machen. Ich muss in 4. Wochen zu Goldschmitt zur ersten Wartung meiner Hubstützenanlage. Daher habe ich mir mal ein Angebot machen lassen , inkl. MwSt. 2.650,- , machen eine endgültige Entscheidung nicht wirklich einfacher. Grundsätzlich kann ich mich über das Fahrverhalten des Daily nicht beklagen, wären da nicht die Querrillen und der Gedanke das wir ja bis auch 200-300 Kg fast immer am Limit fahren.

    Hoffe noch mal auch ,,Entscheidungshilfe,,

    Gruss Olli
    Annett und Oliver

    IVECO Daily 65 C 17 Wandleraut. 205 PS ,EZ 02.2016
    7800 RSL , 7,5 T. , Retarder , Luftfederung

  25. #25
    Clubmitglied Vielöfterschreiber -> Silber-Status Avatar von SaUl
    Registriert seit
    16.04.16
    Ort
    Frankfurt /M.
    Beiträge
    94
    @Olli und an Alle die es interessiert,

    unsere erste etwas "längere" Tour haben wir nach Bad Windsheim zum Clubjubiläum hinter uns. Das Gesamtfahrverhalten mit der V&B C3 Luftfederung (Vollluftfederung an der Hinterachse und Zusatzluftfederung an der Vorderachse),
    zusätzlich reduzierter Luftdruck (im kalten Zustand der Reifen auf 4,5bar) auf der Vorderachse haben wir als deutliche Verbesserung wahrgenommen.

    Unser PhoeniX war für diese Wochenende praktisch urlaubsfertig, bis auf ein paar wenige Klamotten, gepackt.

    @Olli Was bedeutet "erste Wartung" der Goldschmitt Hubstützenanlage? Sind dort Wartungsintervalle vorgegeben / empfohlen? Bei E&P Hubstützen habe ich von derartige Empfehlungen / Vorgabe bisher nicht gehört, bzw. gelesen!
    Habe ich da etwas verpasst??!
    Gruß aus Frankfurt / M. Ulrich

    Ich glaube an die Zukunft dieser Zeit, aber wir müssen sie bauen! ( Albert Schweitzer )
    Sandra & Ulrich
    A 7800RSL Iveco VI 65C21 HiMatic
    EZ: 03/2017




Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •