Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 62

Thema: Neuer Wassertank

  1. #1
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Standard-Status
    Registriert seit
    06.05.17
    Ort
    Waldbrunn
    Beiträge
    464

    Neuer Wassertank

    Kurze Frage an die Phönixgemeinde: wie habt ihr es gehandhabt mit einem neuen Wassertank ?
    Habt ihr ihn vor Erstinbetiebnahme desinfiziert oder zumindest einmal gespült.
    Gruss und Danke für eure Antworten
    Onkel Tom
    PhoeniX A 8800 BGS Eurocargo 100-220

  2. #2
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Deluxe-Status
    Registriert seit
    07.11.15
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    745
    Hallo Thomas,

    wir haben unseren Vogel reisefertig, also auch mit Wasser vollgetankt, bekommen. Seitdem lungert die Keddokugel im Tank herum und wir haben noch einen Zusatzfilter einbauen lassen. Kugel- und Filter müssen regelmäßig getauscht werden. Das war es dann.
    Gruß

    Adrian

    A 7800 RSL auf Daily VI, 70 C 21

  3. #3
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Deluxe-Status Avatar von JuergenM
    Registriert seit
    15.04.15
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.282
    Hallo Thomas,
    wir haben den Tank gespült und die erste Befüllung zusätzlich mit Chlor und Silber-Pulver versehen, etwas gefahren, alles wieder abgelassen und gut war‘s. Jetzt kommt nur noch Wasser und geringe Menge Silber (certisil agento) in den Tank. Bei meiner letzten Kontrolle vor einigen Wochen hatte ich keinerlei „schmierige“ Rückstände im Wassertank. Ebenso achte ich sehr bewußt auf die Befüllung und versuche ausschließlich mein eigenes Equipment zu verwenden um den Eintrag von Keimen zu minimieren. Jedoch nehmen wir das Wasser aus dem Tank nicht für Kaffee, Tee und wenn wir es zum Kochen benutzen, dann nur vollständig abgekocht....., vielleicht hat etwas übertrieben aber so hat es sich bei uns eingeschliffen...
    Gruß Jürgen

    p.s. Von Silberkugeln halte ich persönlich wenig. Unsere Freunde hatten eine im Tank und diese ist über Dauer zerbröselt und lag in 1000Teilen im Tank....
    ....mit schöne Grüße aus Hamburg....,
    Jürgen

    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden - Mark Twain

    (A 7100 RSL IvecoDaily VI 50C17(+s) hi-matic Modelljahr 2016 5.8 to)

  4. #4
    Administrator [Der darf das....]
    Vogel-Flüsterer -> Deluxe-Status
    Avatar von Admin (Matthias)
    Registriert seit
    16.02.11
    Ort
    Dornburg
    Beiträge
    2.078
    Hallo Thomas,

    ich habe den Tank bei Übernahme gefüllt und zu Hause wieder abgelassen. Alle 3-5 Monate lasse ich den Tank ab und fülle diesen eigentlich wieder nach jeder Fahrt, so dass so wenig wie möglich Luft im Tank ist. Druck lasse ich auf den Leitungen. Ich habe seit dem Sommer nun auch wieder Silbermatten von WM im Tank. Alle 12-18 Monate sehe ich mir den Tank von innen an. Noch nie musste ich irgendwelche Rückstände beseitigen. Allerdings bin ich auch alle 14 -30 Tag damit unterwegs. Das mache ich mittlerweile im Dritten PX so. Ohne jeglichen Problemen.

    Ich kenne aber auch Fahrer, die nach jeder Fahrt alle Tanks ablassen und reinigen - die hatten auch noch nie Probleme.
    Liebe Grüße, Matthias


    Rückgrat bestimmt die Haltung.
    (Raymond Walden)
    Plattnase 2.0:
    A 9400 BMLX auf EC 100E220 10.0 To. BJ 2017

  5. #5
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Standard-Status
    Registriert seit
    06.05.17
    Ort
    Waldbrunn
    Beiträge
    464
    Genauso haben wir es auch vor. Die Silbernetze von WM aquatec haben wir auch schon drin
    onkel tom
    PhoeniX A 8800 BGS Eurocargo 100-220

  6. #6
    Administrator [Der darf das....]
    Vogel-Flüsterer -> Deluxe-Status
    Avatar von Uwe
    Registriert seit
    14.07.15
    Ort
    Hückeswagen
    Beiträge
    983
    Als ich meinen 2 Jahre jungen Vogel übernommen hatte, lagen überall im Tank verstreut die Reste einer Keddo Silberkugel. Davon halte ich also auch nix.
    Wir verwenden ab und an etwas Certisil combina.
    Der Tank ist absolut sauber und frei vom Bioschleim.
    Wir wünschen euch immer eine gute Fahrt und viel Freude am Hobby.
    Christel + Uwe
    ( RSL 7500 auf Iveo 6,5to 6-Gang Agile, BJ 2013, Hubstützen, Vanglas, eigene Klappen-ZV, Alarmanlage, Info: www.womocontrol.com )

    'Ja stimmt, manchmal führe ich Selbstgespräche. Auch ich brauche ab und an mal einen Expertenrat!´

  7. #7
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Deluxe-Status Avatar von Lancelot
    Registriert seit
    27.06.14
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    1.424
    Wir haben garnix im Tank (außer Frischwasser) ... keine Zusätze, Kugeln oder ähnlich ..
    wir leeren bei jeder Rückkehr komplett, inkl. Schläuche, Hähne, Pumpe und Filter und stellen "trocken" ab.

    Jedes Jahr ( eher : jedes 2. Jahr ) reinige ich das Wassersystem mit Danklorix.


    Jetzt sind die Tanks/Leitungen 10 Jahre alt und sehen tadellos aus ...
    Servus,

    Wolfgang


    PhoeniX A 7500 RSL auf Iveco Daily IV 65C18 aus BJ 2008



  8. #8
    Clubmitglied Tastatur-Quäler -> Standard Avatar von Eugen Steinberg
    Registriert seit
    15.04.18
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    282
    Wir benutzen auch schon seit Jahren das WM-System, bisher keine Probleme mit Bauchgrimmen etc.
    Das Wasser benutzen wir auch zum Kochen, Zähneputzen usw.
    Allerdings nutzen wir auch möglichst eigene Füllschläuche, da man nicht weiss, was mit den am Wasserhahn vorhandenen schon so alles angestellt wurde :-)

    Zu Beginn der Saison (bzw. im Frühjahr) desinfizieren wir einmal auch mit WM-Zeugs die Leitungen und den Tank, und das war es dann.

    Gruß
    Eugen

  9. #9
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Standard-Status
    Registriert seit
    06.05.17
    Ort
    Waldbrunn
    Beiträge
    464
    Hallo Uwe
    wie machst du das mit dem Certisil.Laesst du alles Restwasser immer ab oder woher weißt du wieviel frische Liter du einfüllst um certisil richtig zu dosieren. Hast du einen Durchlaufmesser ?
    gruss Thomas
    PhoeniX A 8800 BGS Eurocargo 100-220

  10. #10
    Administrator [Der darf das....]
    Vogel-Flüsterer -> Deluxe-Status
    Avatar von Uwe
    Registriert seit
    14.07.15
    Ort
    Hückeswagen
    Beiträge
    983
    Ich lasse das alte Wasser immer drin, deswegen auch das Kombipräparat. Ich dosiere ´frei Schnauze´ abhängig vom Restinhalt. In der Regel je halbe Tankfüllung eine Messbecherchen (wird mitgeliefert) voll.
    Das seit fast 3 Jahren. Vor ein paar Tagen nochmal den Wassertank kontrolliert, alles sauber und frisch und ohne jegliche Beläge.
    Wir nehmen das Wasser aus dem Tank auch als Trinkwasser für den Kaffee. Früher haben wir das immer aus Flaschen genommen, ist uns aber zu lästig geworden und geschadet hat es uns auch noch nicht.
    Wir wünschen euch immer eine gute Fahrt und viel Freude am Hobby.
    Christel + Uwe
    ( RSL 7500 auf Iveo 6,5to 6-Gang Agile, BJ 2013, Hubstützen, Vanglas, eigene Klappen-ZV, Alarmanlage, Info: www.womocontrol.com )

    'Ja stimmt, manchmal führe ich Selbstgespräche. Auch ich brauche ab und an mal einen Expertenrat!´

  11. #11
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Standard-Status
    Registriert seit
    06.05.17
    Ort
    Waldbrunn
    Beiträge
    464
    Hallo Uwe
    Das Certesil combi ist ein Silber/Chlor Präparat. Hast du keine Probleme mit dem Chlorgeschmack?
    gruss Thomas
    PhoeniX A 8800 BGS Eurocargo 100-220

  12. #12
    Administrator [Der darf das....]
    Vogel-Flüsterer -> Deluxe-Status
    Avatar von Uwe
    Registriert seit
    14.07.15
    Ort
    Hückeswagen
    Beiträge
    983
    Wenn's schmecken würde, würden wir das nicht nehmen. Kein Problem.
    Wir wünschen euch immer eine gute Fahrt und viel Freude am Hobby.
    Christel + Uwe
    ( RSL 7500 auf Iveo 6,5to 6-Gang Agile, BJ 2013, Hubstützen, Vanglas, eigene Klappen-ZV, Alarmanlage, Info: www.womocontrol.com )

    'Ja stimmt, manchmal führe ich Selbstgespräche. Auch ich brauche ab und an mal einen Expertenrat!´

  13. #13
    Clubmitglied Tastatur-Quäler -> Standard Avatar von Eugen Steinberg
    Registriert seit
    15.04.18
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    282
    Hallo Thomas,
    genau das Dosierungsproblem hat uns zu dem Silber-Ionen-Geflecht von WM Aquatec greifen lassen...
    Chemie zum Schleim-Entfernen (soweit der sich überhaupt bildet) benötigen wir jetzt nur noch max. 1xjährlich.

    Gruß
    Eugen

  14. #14
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Standard-Status
    Registriert seit
    06.05.17
    Ort
    Waldbrunn
    Beiträge
    464
    Hallo Eugen
    In Deutschland brauchst du nur Silberionen. Da nehme ich auch , weil es sehr unkompliziert zu dosieren ist bzw.gar nicht dosiert werden braucht,die Silberionen von WM aquatec. In den südlichen Ländern würde ich es ähnlich wie Uwe es machen Silberionen mit Chlor kombinieren.dann brauchst du aber schon irgendetwas zum Durchfluss messen um genau zu dosieren.Oder du machst es wie Uwe.Aber ich habe immer ein bisschen Angst vor einer Chlorüberdosierung.Die Silberionenkugel von Dr.Keddo zerbröselt leicht .
    Gruss Thomas
    PhoeniX A 8800 BGS Eurocargo 100-220

  15. #15
    Administrator [Der darf das....]
    Vogel-Flüsterer -> Deluxe-Status
    Avatar von Admin (Matthias)
    Registriert seit
    16.02.11
    Ort
    Dornburg
    Beiträge
    2.078
    Hallo Liebe Wasserwächter,

    nun möchte ich diesen Faden wieder aufleben lassen.

    Nach nun fast 10 Jahren im dritten Fahrzeug kann ich feststellen, dass die Angst scheinbar in den Chemiedosen der Industrie mit verbreitet wird.

    Folgender Faden wäre hier auch passend:
    https://www.phoenix-reisemobil-club....ghlight=filter

    Aber irgendwo möchte ich meine Fragen äußern:

    1. Wer nutzt das Wasser aus dem Tank auch als Trinkwasser?
    2. Welche Filter habt Ihr dabei verbaut.

    Bitte nur melden, wenn auch das Wasser ohne Abkochen genutzt wird. Abkochen kann ja jeder :-).

    Ich möchte eine Lösung schaffen, das gute eingefüllte Trinkwasser auch weiter als Trinkwasser zu nutzen, ohne Chemie zu benötigen, um es wieder trinkbar zu machen.

    Danke für alle Antworten, die das Thema treffen.
    Liebe Grüße, Matthias


    Rückgrat bestimmt die Haltung.
    (Raymond Walden)
    Plattnase 2.0:
    A 9400 BMLX auf EC 100E220 10.0 To. BJ 2017

  16. #16
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Deluxe-Status
    Registriert seit
    07.11.15
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    745
    Moin,

    wir haben neben der berühmten Silberkugel im Tank die Biolit 970. Bei Letzterer haben wir gerade erst den Filter getauscht, was man zB deutlich bei den Ablagerungen in den Teetassen merkt, auch wenn das Ergebnis nicht an die üblichen Haushaltsfilter herankommt. Wir nehmen nur Tankwasser für Tee, Kaffee, Zähneputzen etc., zum Trinken Mineralwasser, wegen des Geschmacks. Ein blankes Silberbesteck, das man sehr günstig auf dem Flohmarkt schießen kann, ersetzt die Kugel. Eine Übersättigung des Tages Wassers soll nicht möglich sein.
    Gruß

    Adrian

    A 7800 RSL auf Daily VI, 70 C 21

  17. #17
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Deluxe-Status Avatar von UlliRita
    Registriert seit
    14.04.14
    Ort
    Heede / Ems
    Beiträge
    661
    Wir benutzen das unbehandelte Wasser sowohl für den Kaffee wie auch zum Zähneputzen und zum trinken in Verbindung mit einer darin aufgelösten Vitamin-Brausetablette oder in Form von Eiswürfeln.
    Das machen wir immer und überall so, es sei denn dass das Wasser stark gechlort ist, wie manchmal im Westen der USA, dann schmeckt es einfach nicht.
    Lediglich wenn wir Wasser aus sehr zweifelhaften Leitungen zapfen, wie schonmal in Marokko, mach ich ein bisschen Certesil Kombi rein - - - und wir leben immer noch.
    Viele Grüße aus dem Emsland
    Rita & Ulli
    ::::::::::::::::::::::::::::::::::::
    A 7800 BMRSL auf IVECO Daily V 65C17

  18. #18
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Bronze-Status Avatar von Hp2sport
    Registriert seit
    20.04.16
    Ort
    Pfaffenhofen
    Beiträge
    524
    Hallo Matthias
    Wir haben dieses mobile Gerät verbaut, es ist mit 2 Handgriffen aus bzw. eingebaut, mit 12V und 230V zu betreiben. Ist abwechselnd im Wohnmobil, im Boot oder im Haus unterm Spülbecken.
    Wir würden es ohne wenn und aber wieder kaufen, reinstes gut schmeckendes Wasser, keine Flaschenschlepperei, kein entkalken von diversen Geräten.
    https://www.bestwater.de/wasserfilte...gbrunnen-55-00
    Schönen Gruß,
    Hans

    Phoenix 7500 RSL auf Iveco Daily MaXi-Alkoven 65C21

  19. #19
    Forum-User Tastatur-Quäler -> Standard Avatar von Acki
    Registriert seit
    28.02.15
    Ort
    Wolfwil
    Beiträge
    262
    Guten Morgen Matthias

    Nunmehr 4. Mobil seit 1997: Immer gleiches Vorgehen, d.h. immer Micropur im Wasser. 2 x im Jahr wird der Tank ganz geleert, ansonsten jeweils Ergänzung des Tankinhaltes inkl Micropur. "Chemische Reinigung" des Tankes sehr unregelmässig ...
    Wasser wird zum Kochen, Duschen, Zähneputzen, Salat etc. waschen verwendet.
    Wasser fast ausschliesslich zu Hause getankt (ausnahmen Reisen über 2 Wochen).
    Für Kaffee (Nespresso-Maschine) nur Wasser aus Pet-Flasche (einerseits wegen Geschmack, andererseits weil das Micropur hier für das Gerät whs ungünstig ist, wie Kalkablagerung).

    Wir hatten NIE ein gesundheitliches Problem!
    Gruss Acki

    A 6500 RSL, C50-210, 3 Liter, 8 Gang Hi-Matic, 5,8 t - 03/2019

  20. #20
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Standard-Status
    Registriert seit
    06.05.17
    Ort
    Waldbrunn
    Beiträge
    464
    Hallo Matthias
    Wir trinken Wasser ungekocht immer aus dem vorhandenen Tank. Und du weisst Wasserhygiene ist auch schon beruflich mein Steckenpferd. Prinzipiell filtere ich alles Wasser was in meinen Tank kommt vorher mit dem 05 Fliter von WM aquatec. Dieser hat eine sehr
    hohe Durchflussrate .Den habe ich fest verbaut im Zwischenboden und klicke ihn einfach an mit Messing,nicht mit Kunstoffteilen, an. Verwenden tue ich immer einen der Trinkwasserverordnung entsprechenden Schlauch.Und hier liegt das erste Problem .Viele
    benutzen einen normalen Gartenschlauch mit Gardena System. Diese Schläuche verkeimen sehr schnell und viele Plastik Mikropartikel landen somit im Tank.Der Filter hält aber diese Teile auch zurück. Das gefilterte Wasser ist nun im Tank angekommen.Dort benutze ich von WM aquatec in jedem Frischwasser Tank das Silbernetz von der gleichen Firma geeignet für 250 ltr.Dies wechsele ich einmal im Jahr. Das Wasser kann somit immer drinbleiben und verkeimt nicht und der Tank ist immer blank und sauber. Dieses Silber ist ungefährlich da es vom Körper nicht resorbiert wird und fäkal ausgeschieden wird. Nun der Weg weiter : Unter dem Küchenhahn habe ich von WM aquatec einen erneuten Filter der noch vorhandene keime und auch die Silberionen herausfischt und somit
    Trinkwasser abgibt das völlig sauber ist. Das ganze System reinige ich 2x im Jahr mit Entkalker und Chlordioxid.Die Filter wechsele ich einmal im Jahr. Dies machen wir so schon seit Jahren.Wir hatten weder Durchfall noch eine sonstige durch schlechtes Wasser bedingte Erkrankung. Für spezielle Länder wo wir sichtbar kein gutes Wasser haben bzw.Entnahme aus Seen etc.habe ich mir eine kleine ,leicht transportabele Wasserreinigungsanlage inkl.UV Bestrahlung bauen lassen von WM aquatec .Auf meine Anregung hin
    haben sie diese Anlage ins Programm genommen. Aber eine echte Innovation kommt von WM aqutec zum Jahreswechsel.Es kommt eine UV Bestrahlung für unter den Wasserhahn auf LED Basis ohne Anlaufverzögerung sodass der Filter unter dem Hahn zukünftig
    entfallen kann. Übrigens die Fa. WM aquatec wäre auch mal ein Vortrag auf dem Techniktreffen wert. Ich bekomme weder Provision noch sonstige Nachlässe.Dieses Thema liegt mir am Herzen und bei dieser Fa. habe ich echte Hygieniker und Wasserbauer
    kennengelernt. TOP
    PhoeniX A 8800 BGS Eurocargo 100-220

  21. #21
    Forum-User Besondersvielschreiber -> Silber-Status Avatar von Steffel
    Registriert seit
    11.02.17
    Ort
    Köln
    Beiträge
    169
    Hallo Matthias,

    nach längerer Überlegung haben wir uns für den Sawyer-Filter entschieden. Man füllt Wasser in den Beutel und drückt dieses dann
    durch den Filter. Der Filter wird nur ab und zu gesäubert indem man gefiltertes Wasser in die Gegenrichtung durch den Filter drückt.
    Es entstehen keine Folgekosten wie Filterwechsel. Der Nachteil ist,daß es ein bisschen outdoormäßig ist,also nicht verbaut.
    Für uns eine gute, und preiswerte Lösung. https://www.youtube.com/watch?v=KU90StzlA9gKlicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20190911_080309.jpg 
Hits:	11 
Größe:	1,24 MB 
ID:	30045

    Grüße
    Stephan

  22. #22
    Clubmitglied Tastatur-Quäler -> Standard Avatar von Eugen Steinberg
    Registriert seit
    15.04.18
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    282
    Moin Mathias,
    wie unten schon geschrieben ist bei uns das Gitter von WM-Aquatec im Tank.
    Es wird nicht jährlich ersetzt, da wir die Menge an Wasser nicht erreichen.
    Im Winter liegt das Netz in einer mit Wasser gefüllten Kunststoffdose im Haus.
    Für den Fall der Fälle habe ich mir ein Filtersystem zusymmen gebaut, welches aus 3 Filtern besteht.
    Ein Partikelfilter, ein Aktivkohlefilter und ein Bakterienfilter.
    Die genaue Beschreibung des Systems findest Du hier im Blog:
    http://reiseblog.steinberg-hagen.de/...ll-der-faelle/

    Wir benutzen das Wasser allerdings nur zum KAffee-Kochen, allg. Kochen, Duschen, Zähneputzen usw.
    Zum Trinken nehmen wir i.d.Regel Mineralwasser in Flaschen.
    Herzliche Grüße

    Eugen

    __________________________________________________ ________________
    Wenn Du mit einem Finger auf jemanden zeigst, zeigen 3 Finger auf Dich selbst!



    PhoeniX 7200 RS Alkoven Bj. 2004 auf DB Sprinter 616 Automatik, Vanglas-Fenster und PV-Anlage 480Wp mit 200 AH LiFeYPo4-Batterie, Marquardt-Stroßdämpfer vorn und hinten

  23. #23
    Clubmitglied Tastatur-Quäler -> Deluxe Avatar von Dk167
    Registriert seit
    15.04.15
    Ort
    Sindelfingen
    Beiträge
    431
    Hallo Matthias,
    gut, dass du das unverändert aktuelle Thema revitalisierst. Wie haben beim letzten PhoeniX immer Micropur in Pulverform dazu gegeben. Damit war ich jedoch immer unzufrieden, da die Dosierung nicht kontrollierbar ist. Jetzt verwenden wir dauerhaft die Silberionennetze von Aquatec im beiden Tanks, was lt. Aquatec eine Überdosierung verhindert. Wir lassen das Wasser auch nicht ab, da der Wagen zuhause immer am Strom steht und die Alde WW- Heizung nie abgeschaltet wird und einmal täglich zum Legionellenschutz auf 60 Grad aufheizt. Durch die Dauerbefüllung kommt keine Luft in die Leitungen, was eine Verkeimung verhindert. Die Dauerbehandlung hat den Vorteil, dass auch das Wasser in den Leitungen desinfiziert ist. Für zweifelhafte Quellen haben wir vorsorglich den WM Aquatec-Befüllfilter dabei, den wir bisher nicht nutzen mussten.
    An den Stellplätzen wird in der Regel Trinkwasser nach EU Trinkwasserrichtlinie gezapft, welches, sofern keine Verkeimung durch Schläuche erfolgt, auch trinkbar ist. Du verwendest ja als Befüllschläuche schon die weißen Trinkwasserschläuche. Unser Leitungswasser hat eine höhere Qualität als Flaschenwasser was die Hygiene angeht, da es in den Wasserwerken permanent kontrolliert wird.
    Wir nutzen es im Reisemobil für alles, Kaffee, Zähneputzen, Kochen, Gemüse Waschen etc.. Lediglich zum Trinken ziehen wir gesprudeltes Wasser oder Wasser mit Inhaltsstoffen aus gereiften Trauben oder Hopfen vor.
    Der Berater von Aquatec auf der CMT 2019 war der Meinung, dass bei Silberionennetzen ein permanenter Befüllfilter in unseren Breitengraden unnötig ist.
    Geändert von Dk167 (11.09.19 um 14:52 Uhr)
    Gruß aus Sindelfingen

    Dietmar Kirsch


    Phoenix A 8800 BMGX auf EC 75/21
    Erstzulassung: 14.12.18

  24. #24
    Clubmitglied Tastatur-Quäler -> Deluxe Avatar von Dk167
    Registriert seit
    15.04.15
    Ort
    Sindelfingen
    Beiträge
    431
    noch ein kurzer Nachtrag. Kennt jemand ein Produkt oder handliches Prüfverfahren, mit dem wir selbst unsere Wasserqualität im Tank testen können?
    Gruß aus Sindelfingen

    Dietmar Kirsch


    Phoenix A 8800 BMGX auf EC 75/21
    Erstzulassung: 14.12.18

  25. #25
    Clubmitglied Vielöfterschreiber -> Silber-Status Avatar von SaUl
    Registriert seit
    16.04.16
    Ort
    Frankfurt /M.
    Beiträge
    95
    Hallo in die Runde, Fragen von Matthias,

    ich weiß nicht ob ich ein kompetenter "Schreiber" zu diesem Thema bin, aber ich versuche es einmal.
    Wir sind im Reisemobil Sektor noch relative "Frischlinge", erst seid 2017! Wir waren auch noch nicht in exotischen (südlichen) Ländern mit unserem PhoeniX.
    Vielleicht desshalb benutze ich das Wasser aus unserer 345Ltr. fasenden Tankanlage ohne Zusatz von Chemie und Filtern für alle Anwendungen für die Wasser im WoMo gebraucht wird.
    Kaffevollautomat, Zähneputzen, Salatwäsche etc., nur als reines Trinkwasser nicht, da ist uns ein "Mineralwasser" lieber.
    Diese Verbrausgewohnheit kommt wohl auch aus der Gewohnheit von zuhause.

    Einmal im Jahr, meistens vor der "Sommersaison" reinige (desinfiziere) ich unsere gesamte Anlage mit WM Produkten. Dies habe ich auch schon jahrelang so gemacht, als ich mit unserem Caravan unterwegs war.
    Allerdings war damals das Tankvolumen erheblich kleiner, nur 50Ltr.

    Nach jeder Tour mit unserem PhoeniX wird unsere Wasseranlage, Tank und Schlauchsystem, völlig entleert. (böser Wasserverschwender ).
    Aber ganz so tragisch ist dies auch nicht, da unsere WoMo Benutzung von den Schulferien unserer Tochter abhängig ist. Dementsprechend wird vor jeder Fahrt mit dem PhoeniX unser Wasservorrat zuhause aufgefüllt.
    Unterwegs wird unser Wasserbedarf grundsätzlich mit eigenen (normalen Wasserschläuchen mit Gardenasystem) aufgefüllt. Diese Schläuche sind relativ in kurzen Längen im WoMo und werden nach Bedarf zusammengesteckt.
    Nach der Benutzung werden die Schläuche durchgeblasen und mit Systemverbindern verschlossen.

    Bisher haben wir ohne jegliche gesundheitliche Probleme alle unsere Reisen überstanden! Leben wir mit unserer Wasseranwendung im WoMO am Rande von extremen Krankheiten?
    Wenn man den Herstellern der einschlägigen Produkten glauben darf, eigentlich schon!!??

    Solange ich in Zukunft keine negativen Erfahrungen mache, werde ich auch kein Geld für weitere Wasserverbesserungsmaßnahmen investieren.
    Immerhin bin ich in über 45 Jahren "Camping" gesund? jetzt bei 72 Jahren Lebensalter angekommen.
    Gruß aus Frankfurt / M. Ulrich

    Ich glaube an die Zukunft dieser Zeit, aber wir müssen sie bauen! ( Albert Schweitzer )
    Sandra & Ulrich
    A 7800RSL Iveco VI 65C21 HiMatic
    EZ: 03/2017




Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •