Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Triest / Venetien

  1. #1
    Forum-User Besondersvielschreiber -> Silber-Status Avatar von olaf
    Registriert seit
    07.12.15
    Ort
    Ottibotti
    Beiträge
    175

    Triest / Venetien

    Hallo zusammen,

    wir sind dabei Optionen für die Rückreise aus Dalmatien Mitte September zu sammeln (Alternativen zu wie schon gehabt Ljubljana/Salzburg).

    Eine Idee: Besuch von Triest und dann durch Venetien Richtung Bozen. Dort dann noch über´s Wochenende bleiben.
    War schon mal jemand in Triest und/oder hat Tips für Venetien (Verona kennen wir schon von vielen Besuchen) mit dem Womo ?

    Grazie,
    Olaf
    Glück Auf !
    laf
    Am liebsten unterwegs im Midi RSL 7100 Sprinter 516cdi

  2. #2
    Forum-User Vielöfterschreiber Avatar von Peloponnes
    Registriert seit
    23.11.16
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    61
    Triest ist eine schöne Stadt mit viel Habsburger Architektur. Parken - große Parkplätze - kann man an der Meeresfront relativ preiswert. Sehenswert das Castello di Miramare + Park. In der Sackgasse vor dem Castello von Triest aus gesehen durften früher Womos auch kostenlos über Nacht stehen. Ansonsten bietet sich der Hafen von Villagio di Pescatore an. (Steigt man dort auf den Hügel ist man direkt in den Schützengräben von WKI. Außerdem kommt dort der Timavo nach 40 km unterirdischem Lauf mit Urgewalt an die Oberfläche. Und Google mal den Sentiero di Rilke. Tolle Küstenwanderung. Übernachten geht auch gut in Montfalcone am Meer (der offizielle SP ist nix.) Sehenswert ist auch Palmanova.Wenn Du dann das Friaul querst (allein das Friaul kann man wochenlang bereisen) nach Casarsa dellla Delizia (Hervorragende Winzergenossenschaft! auf dem Friedhof liegt Paolo Pasolini) fällt mir noch Spillimbergo ein. Dann nach Maniago und durch das Cellina-Tal (Schöne SP in Barcis am See und in Cimolais.) Dann das Piave Tal hoch - nicht in Richtung Cortina, sondern nach Auronzo und hinauf zum Lago di Misurina und dann hinauf mit dem Womo auf 2300m Höhe zum Refugio di Auronzo. Ein Traum. Kostet allerdings auch für eine Nacht 45,--€. Kurzer Spaziergang Richtung Langalm um direkt unter den 3 Zinnen zu stehen..... Vom Lago di Misurina gibt es verschiedene Wege Richtung Bozen...nur willst Du das dann gar nicht mehr sehen .....
    Gruß
    Frank

    Midi RSL7100 - MJ 2015 - EZ 12/2016 - 519 CDI - Tiptronic - Euro 6 - Stand angeblich auf Halde

  3. #3
    Forum-User Besondersvielschreiber -> Silber-Status Avatar von olaf
    Registriert seit
    07.12.15
    Ort
    Ottibotti
    Beiträge
    175
    Super, Danke Frank !
    Glück Auf !
    laf
    Am liebsten unterwegs im Midi RSL 7100 Sprinter 516cdi

  4. #4
    Forum-User Vielöfterschreiber Avatar von Peloponnes
    Registriert seit
    23.11.16
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    61
    Noch ein bisschen was. Von Opatija aus kannst Du mautfrei erst über die D8 (Kroatien) und dann die 7 (Slowenien) nach Triest fahren. Nördlich dieser Strecke befindet sich in Slowenien der
    Regionalpark Škocjanske jame. Hier fließt der Timavo teils in einer tiefen Schlucht, teils unterirdisch in einer Höhle und kann begangen werden. Und in Lipica ist das berühmte Gestüt Lipica mit den weißen Pferden.
    Noch vor Palmanova gibt es die Ausfahrt Redipuglia. Dort steht der monströse Soldatenfriedhof der Isonzofront mit 100.000 Gefallenen von den Faschisten unter Mussolini erbaut. Der größte Italiens. In seiner Gigantomie auch sehenswert.
    Wenn man im Cellina-Tal die Passhöhe hinter sich hat, kommt der Ursprungsort der Katastrophe von Longarone: Die Vajont Staumauer vom 9. Oktober 1963, damals mit 210m die höchste Staumauer der Welt. Für die Nacht zum 9. Oktober 1963 war ein Bergrutsch vorhergesagt. Die Ingenieure hatten eine Flutwelle von 9-12 Meter vorhergesagt und die Direktoren der Betreibergesellschaft standen sogar auf der Staumauer, um sich das Schauspiel anzusehen. Was dann kam, war eine gigantische Flutwelle von 280m Höhe über der Staumauer, die hinunter nach Langarone stürzte und 2000 Menschen tötete. Die Staumauer steht heute noch und kann inkl. Gedenkstätte besichtigt werden.
    Noch ein schöner Ü-Platz: Am Fedaa See unterhalb der Marmolata über die Staumauer fahren und dann an den Restauraants vorbei hoch zum obersten nur geschotterten Parkplatz.
    Gruß
    Frank

    Midi RSL7100 - MJ 2015 - EZ 12/2016 - 519 CDI - Tiptronic - Euro 6 - Stand angeblich auf Halde

  5. #5
    Forum-User Besondersvielschreiber -> Silber-Status Avatar von olaf
    Registriert seit
    07.12.15
    Ort
    Ottibotti
    Beiträge
    175
    ....sehr gut, Danke Dir.
    Wir werden versuchen das Beste für ca. 1 Woche rauszupicken.
    Per Motorrad habe ich das Friaul mal vor 17 Jahren besucht und in Bester Erinnerung, leider es zeitlich noch nicht mit dem Womo geschafft.
    Glück Auf !
    laf
    Am liebsten unterwegs im Midi RSL 7100 Sprinter 516cdi

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •