Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Gasprüfung: Übergangslösung bis 2023

  1. #1
    Clubmitglied Vielöfterschreiber -> Silber-Status Avatar von Womo-Fan
    Registriert seit
    27.07.17
    Ort
    Haltern am See
    Beiträge
    82

    Ausrufezeichen Gasprüfung: Übergangslösung bis 2023

    Hallo zusammen,

    über diesen Beitrag aus der Promobil bin ich heutge gestolpert. Veilleicht für den einen oder anderen hier von Interesse.

    Es geht darum, dass eine erfolgreiche HU keine erfolgreiche Abnahme der Gasprüfung voraussetzt. Für mich bedeutet das nur, dass ich zum HU-Termin etwas flexibler bin mit der Gasabnahme - ich lasse die HU- und Gasprüfung von unterschiedlichen Dienstleistern durchführen. Ich gehe davon aus, dass die Campingplatzbesitzer weiter auf eine gültige Gasprüfung unseres Vogels Wert legen...

    LG
    Joachim
    ______________________________________________

    Wer die Wahrheit im Wein finden will,
    darf die Suche nicht schon beim ersten Glas aufgeben!

    ______________________________________________

    PhoeniX Liner 8000 L auf Iveco Daily IV 65 C 18, Mod. 2008

  2. #2
    Forum-User Schreibtwohlzuallemwas -> Gold-Status
    Registriert seit
    27.03.17
    Ort
    München
    Beiträge
    150
    Hallo zusammen,

    ich wurde mein ganzes Leben lang, noch nie nach der Gasprüfung vom Campingplatz gefragt.

    Servus

    Peter
    Peter aus München

    MIDILINER 7700 RSL mit ein bisschen Zusatzausstattung ......

  3. #3
    Administrator [Der darf das....]
    Vogel-Flüsterer -> Deluxe-Status
    Avatar von Admin (Matthias)
    Registriert seit
    16.02.11
    Ort
    Dornburg
    Beiträge
    2.107
    Moin,

    alleine zu meiner Sicherheit werde ich die Gasprüfung machen lassen. Ich hatte mal eine undichte Leitung - außerhalb des Wohnraums. ABER das Fahrzeug steht in einer Halle.... Mein Hausmeister erkannte zum Glück früh genug den Gasgeruch und wir konnten handeln. Den Gastank hatte ich kurz vorher gefüllt.
    Liebe Grüße, Matthias


    Rückgrat bestimmt die Haltung.
    (Raymond Walden)
    Plattnase 2.0:
    A 9400 BMLX auf EC 100E220 10.0 To. BJ 2017

  4. #4
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Gold-Status Avatar von Hp2sport
    Registriert seit
    20.04.16
    Ort
    Pfaffenhofen
    Beiträge
    602
    Servus Matthias
    Das sehe ich etwas anders.
    Die Gasprüfung ist eine Momentaufnahme, und hat bei alten Fahrzeugen seine Berechtigung.
    Wichtiger wäre wenn man die Nutzer bezüglich Gasgeruch sensibilisiert, genau genommen sollte jeder mal eine Nase davon nehmen, damit er weis wie das Zeug stinkt. Wenn dann wirklich mal Gas entweicht, weis man das es Gas ist.
    Schönen Gruß,
    Hans

    Phoenix 7500 RSL auf Iveco Daily MaXi-Alkoven 65C21

  5. #5
    Forum-User Vogel-Flüsterer -> Deluxe-Status Avatar von Dem Heinz seiner
    Registriert seit
    28.02.13
    Ort
    Hameln
    Beiträge
    936
    Diese Übergangslösung bedeutet ja nicht, das man KEINE Gasprüfung mehr machen muss, sondern das diese im Moment kein Bestandteil der HU ist.

    Eine aufmerksame Polizeistreife könnte daher bei abgelaufener Gasprüfung eine kostenpflichtige Verwarnung aussprechen.
    Viele Grüße Andreas


    PhoeniX A 8300 L Daily lV 65 C 18 / Agile EZ 2007

  6. #6
    Forum-User Tastatur-Quäler -> Silber-Status Avatar von phönixfahrer
    Registriert seit
    27.09.17
    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Beiträge
    306
    Zitat Zitat von Dem Heinz seiner Beitrag anzeigen

    Eine aufmerksame Polizeistreife könnte daher bei abgelaufener Gasprüfung eine kostenpflichtige Verwarnung aussprechen.
    Wieso? Ist das eine gesetzliche Vorschrift?
    Gruß Michael

    6500 RSL, C50-210, 3 Liter, 8 Gang Hi-Matic, 5,6 To, 02-2019, VANglas Fenster, Rühl Leder

  7. #7
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Gold-Status Avatar von Hp2sport
    Registriert seit
    20.04.16
    Ort
    Pfaffenhofen
    Beiträge
    602
    Zitat Zitat von Dem Heinz seiner Beitrag anzeigen

    Eine aufmerksame Polizeistreife könnte daher bei abgelaufener Gasprüfung eine kostenpflichtige Verwarnung aussprechen.
    Da hast aber eher einen 6er im Lotto.
    Schönen Gruß,
    Hans

    Phoenix 7500 RSL auf Iveco Daily MaXi-Alkoven 65C21

  8. #8
    Forum-User Vogel-Flüsterer -> Deluxe-Status Avatar von Dem Heinz seiner
    Registriert seit
    28.02.13
    Ort
    Hameln
    Beiträge
    936
    😂 Naja, das mag wohl sein.

    Allerdings erinnere ich mich an eine Kontrolle in der Nähe des Bodensees, bei der meine fehlende Plakette bemängelt wurde. Ich konnte aber den abgestempelten Prüfbericht vorweisen. Also alles ok.
    Viele Grüße Andreas


    PhoeniX A 8300 L Daily lV 65 C 18 / Agile EZ 2007

  9. #9
    Forum-User Schreibtwohlzuallemwas -> Gold-Status
    Registriert seit
    27.03.17
    Ort
    München
    Beiträge
    150
    Hallo zusammen,

    ich plädiere jetzt nicht für den unkontrollierten Betrieb der Gasanlage. Wobei die Prüfung der Gasanlage bei WOHNWAGEN nicht verpflichtend ist. Der Betreiber ist verantwortlich für seine Gasanlage.

    Die Aussetzung des Mangels einer fehlenden Gasprüfung bei der TÜV-Untersuchung hat ja damit zu tun, dass die Gasprüfung an sich einer Revision unterzogen wird. So ist wohl unklar, ob die verwendeten Messgeräte zuverlässig gemessen haben. Ob die Messgeräte wieder zuverlässig in ihre Nullstellung gelaufen sind. Welche Methoden zur Leckprüfung verwendet und zugelassen sind (Detektion, Leckspray...).

    Auch schreibt der Deutsche Verband Flüssiggas:

    Laut einer aktuellen Veröffentlichung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur wird die Prüfpflicht für Flüssiggas-Anlagen in Wohnmobilen und Caravans drei Jahre lang vorübergehend ausgesetzt. Der Deutsche Verband Flüssiggas e. V. (DVFG) empfiehlt Verbrauchern dennoch dringend, die Gasanlagen in ihrem Freizeitfahrzeug weiterhin alle zwei Jahre von einem zertifizierten Sachkundigen prüfen zu lassen. Nur so seien Wohnmobilbesitzer im Schadensfall abgesichert und könnten zudem ungehindert jeden Campingplatz ihrer Wahl ansteuern

    https://www.dvfg.de/fileadmin/user_u...Richtlinie.pdf

    Also ist meines Erachtens die Prüfpflicht als solches ausgesetzt, nicht nur die Symbiose mit der TÜV-Prüfung...

    Servus Peter
    Peter aus München

    MIDILINER 7700 RSL mit ein bisschen Zusatzausstattung ......

  10. #10
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Gold-Status Avatar von Hp2sport
    Registriert seit
    20.04.16
    Ort
    Pfaffenhofen
    Beiträge
    602
    Sicher ist auch viel Geschäftemacherei bei der Gasprüfung, und drum herum im Spiel.

    Bsp., hier in Marokko hat fast jeder Gas im Haushalt, Gasprüfung ist ein Fremdwort. Hier wird Gas umgefüllt, erst gestern gesehen unmittelbar neben einer Waschhalle, Gasflaschenkappen kennen die gar nicht, wo du in D schon kurz vor der Todesstrafe stehst. Da werden Unmengen an Gasflaschen auf einem Klein-LKW transportiert, alles ohne Kappen, und passieren tut auch nix.

    Was ich damit sagen möchte, Hirn einschalten im Umgang mit Gas, und es passiert auch nichts.
    Schönen Gruß,
    Hans

    Phoenix 7500 RSL auf Iveco Daily MaXi-Alkoven 65C21

  11. #11
    Forum-User Vogel-Flüsterer -> Deluxe-Status Avatar von Dem Heinz seiner
    Registriert seit
    28.02.13
    Ort
    Hameln
    Beiträge
    936
    Zitat Zitat von phönixfahrer Beitrag anzeigen
    Wieso? Ist das eine gesetzliche Vorschrift?
    Davon bin ich ausgegangen. Anscheinend ist das nicht so?!
    Viele Grüße Andreas


    PhoeniX A 8300 L Daily lV 65 C 18 / Agile EZ 2007

  12. #12
    Forum-User Tastatur-Quäler -> Silber-Status Avatar von phönixfahrer
    Registriert seit
    27.09.17
    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Beiträge
    306
    Zitat Zitat von Dem Heinz seiner Beitrag anzeigen
    Davon bin ich ausgegangen. Anscheinend ist das nicht so?!

    Hallo Andreas, ich bin mir da auch nicht ganz sicher. Aber ich meine mal irgendwo gelesen zu haben das die Gasprüfung nicht in der STVO verankert ist, dies ist nur diesem Lobbyverein geschuldet. Wenn es ein Gesetz währe könnten die das auch nicht so ohne weiteres 3 Jahre ausser Kraft setzen, mit welchen Hintergrund eigendlich? Ich hab auch noch kein Gasbetriebenes Auto gesehen was eine Prüfplakette für die verbaute Gasanlage hinten drauf hat.
    Bitte nicht falsch verstehen, grundsätzlich bin ich auch für eine Gasprüfung, aber dann bitte mit Rechtssicherheit und Staatlich verordnet und für alle, auch Wohnwagen.
    Mich erinnert dieser "Gasverein" stark an die DUH.
    Als ich das erstemal mit meinem WOMO zur Gasprüfung mußte, habe ich den Prüfer (DEKRA) mal gefragt wieso das bei WOMOs vorgeschrieben ist und bei Wohnwagen nicht.
    Zitat: beim Womo sind während der Fahrt Personen an Bord.........beim WOWA nicht. Im Umkehrschluss heißt das für mich das es garnicht darum geht die korrekte Funktionsweise
    (Dichtheit) der Gasanlage auf CPs oder SPs zu gewährleisten sondern NUR wärend der Fahrt, wo bei den meisten WOMOS sowieso die Gasflaschen zugedreht werden müssen wenn diese keine entsprechende Duo oder Monocontrol haben. Das zeigt mir auch wieder so eine hirnrissige Vorgabe dieses Vereins, wie mit denn Gastankflaschen und deren Befestigung.
    Gruß Michael

    6500 RSL, C50-210, 3 Liter, 8 Gang Hi-Matic, 5,6 To, 02-2019, VANglas Fenster, Rühl Leder

  13. #13
    Clubmitglied Tastatur-Quäler -> Deluxe Avatar von Eugen Steinberg
    Registriert seit
    15.04.18
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    417
    Moin Michael,
    so sehe ich das auch, da hat man den Eindruck, die treiben wöchentlich eine neue Sau durchs Dorf.
    Vor Allem mit den Gastankflaschen weiss man ja gar nicht mehr, was nun gilt. Ich werde einfach mal bei der Dekra fragen, ob man mir das so abnimmt, wenn ich eh zur HU muss.
    Was die gasbetriebenen Autos angeht: Bei der HU wurde bei meinem Auto auch mit einem Gerät "geschnüffelt" und alles ganau in Augenschein genommen. Wenn da was gewesen wäre, hätte ich die Plakette nicht bekommen.

    Ich bin durchaus auch dafür, regelmäßig die Gasanlage im Womo UND im Wohnwagen zu prüfen, meinetwegen auch in Verbindung mit der HU.
    Auf etlichen CP's werden z.B. auch die Dauercamper zur Prüfung gebeten. Da kommt dann jemand vorbei.
    Aber, wie schon geschrieben: Es ist und bleibt eine Momentaufnahme.
    Und schön wäre, wenn da endlich mal grundsätzliche Klarheit geschaffen würde.
    Herzliche Grüße

    Eugen

    __________________________________________________ ________________
    Wenn Du mit einem Finger auf jemanden zeigst, zeigen 3 Finger auf Dich selbst!



    PhoeniX 7200 RS Alkoven Bj. 2004 auf DB Sprinter 616 Automatik, Vanglas-Fenster und PV-Anlage 480Wp mit 200 AH LiFeYPo4-Batterie, Marquardt-Stroßdämpfer vorn und hinten

  14. #14
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Standard-Status Avatar von Dk167
    Registriert seit
    15.04.15
    Ort
    Sindelfingen
    Beiträge
    482
    Zitat Zitat von Hp2sport Beitrag anzeigen
    Servus Matthias
    Das sehe ich etwas anders.
    Die Gasprüfung ist eine Momentaufnahme, und hat bei alten Fahrzeugen seine Berechtigung.
    Wichtiger wäre wenn man die Nutzer bezüglich Gasgeruch sensibilisiert, genau genommen sollte jeder mal eine Nase davon nehmen, damit er weis wie das Zeug stinkt. Wenn dann wirklich mal Gas entweicht, weis man das es Gas ist.

    Hallo Hans, zu eigenen Sicherheit werde ich die Gasprüfung wie Matthias regelmäßig von einem Fachmann vornehmen lassen. Nicht ohne Grund gibt es Austauschzeiten für Schläuche und Teile der Anlage.
    Wenn ich auf die Stellplätze schaue, fällt mir auf, dass sich auch eine zunehmende Anzahl von Gammelkisten und ungepflegter Wohnmobile auf den Straßen bewegen und ich möchte nicht neben einem stehen, dessen altes Schätzchen in Brand gerät, nur weil er selbst seine alten rissigen Gasschläuche noch für gut befunden hat. Hier halte ich auch nichts vom Aussetzen der Prüfpflicht. Es ist anzunehmen, daß die Pflicht zur regelmäßigen Gasanlagen-Prüfung auch schon einige Unfälle verhindert hat.

    Im 2019 wurden lt. Info auf der CMT ca. 78000 neue Reisemobile und Caravans verkauft. Man kann wohl davon ausgehen, dass dabei ein großer Teil der neuen Stellplatz-Nachbarn völlig unbedarft technisch an die Fahrzeuge heran geht. Da ist eine unabhängige fachgerechte Kontrolle beruhigend.
    Wie wurden auf Campingplätzen in Italien und Kroatien auch schon auf die gültige Gasplakette angesprochen.
    Gruß aus Sindelfingen

    Dietmar Kirsch


    Phoenix A 8800 BMGX auf EC 75/21
    Erstzulassung: 14.12.18

  15. #15
    Clubmitglied Tastatur-Quäler -> Silber-Status Avatar von Achim
    Registriert seit
    27.09.16
    Ort
    March
    Beiträge
    324
    Hallo zusammen,
    Die Gasprüfung lasse ich sicher bei der nächsten Fälligkeit machen. In Freiburg kann man das sehr entspannt angehen. Der TÜV macht das gleich zusammen mit der nächsten HU . Man muss nur vorher einen Termin vereinbaren, damit auch ein Mitarbeiter mit Berechtigung vor Ort ist.
    Gruss Achim
    Reisen ist Leben - wie Leben Reisen ist. (Jean Paul)

    Phoenix Top-Alkoven 8300 RSLX mit MAN


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •